• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Ribéry begeistert Bayern

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Ribéry begeistert Bayern
Ribéry begeistert Bayern

Im Rahmen der Teampräsentation des FC Bayern in der Allianz Arena fand am Mittwoch auch ein Legendenspiel statt.

Mit von der Partie: Franck Ribéry, der nach seinem Abschied von AC Florenz vereinslos ist. Wäre da nicht eine Rückkehr zu den Münchnern denkbar?

“Wenn Julian Nagelsmann anruft, kommen Sie?”, wurde der Franzose von einem Reporter des Bayerischen Rundfunks gefragt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Ribéry musste lachen und antwortete schmunzelnd: “Warum nicht?” Auch Hasan Salihamidzic wurde auf den 38-Jährigen, der zwischen 2007 und 2019 für die Münchner spielte, angesprochen.

Ribéry begeistert Bayern-Bosse und Fans

“Franck ist topfit, es macht Spaß, ihm zuzuschauen”, meinte Bayerns Sportvorstand, der nicht der Einzige war, der sich über Ribérys Rückkehr in die Allianz Arena freute. (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken)

“Immer eine Freude, dich mal wieder zu treffen, mein Freund”, schrieb Bayerns Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn bei Twitter: “Schön, dass Du heute bei der Allianz FC Bayern Team Präsentation dabei warst.”

Mehrere ehemalige Teamkollegen hielten einen Plausch mit dem Flügelspieler - und die Münchner vermeldeten auf ihrer Homepage: “Ganz besonders großer Jubel brandete bei den Bayern-Fans auf, als Franck Ribéry das Feld betrat und zeigte, dass er nichts am Ball verlernt hat.”

So plant Ribéry seine Zukunft

Tatsächlich zeigte der Franzose, der von einem “Wohzimmer-Feeling” sprach, mehrere starke Dribblings und erzielte auch ein Tor.

Doch wie geht es wirklich mit Ribéry nach seinem Aus bei Florenz, das von Misstönen begleitet war, weiter?

“STAHLWERK Doppelpass” am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV und im Stream auf SPORT1

“Ich fühle mich sehr gut und fit und kann noch viel geben auf dem Platz”, erklärte Ribéry, für den ein Karriereende kein Thema zu sein scheint: “Aber jetzt muss ich warten.”

In München ist er zumindest weiterhin gerne gesehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.