USA vs. Iran: Diese emotionale WM-Geste rührt die Welt

Das Ausscheiden der iranischen Nationalmannschaft war ein besonders emotionaler Moment dieser WM. Die Bilder der sportlichen Geste eines US-Spielers gingen danach um die Welt.

Ramin Rezaeian war nach der Niederlage gegen die USA untröstlich. (Bild: Cao Can/Xinhua via Getty Images)
Ramin Rezaeian war nach der Niederlage gegen die USA untröstlich. (Bild: Cao Can/Xinhua via Getty Images)

Der Auftritt des Iran bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar stand unter besonderer Beobachtung. Die anhaltenden Proteste gegen das Regime und dessen harte Reaktion sind seit Wochen in den internationalen Schlagzeilen. Mit Spannung wurde erwartet, wie die Nationalspieler wohl damit umgehen würden. Sie nutzten die Bühne der WM in Katar für eine mutige Geste, indem sie beim Auftaktspiel gegen England kollektiv bei der iranischen Nationalhymne schwiegen.

Trost für ausgeschiedene Iraner

Doch nach dem 0:1 gegen die USA ist die WM-Reise des Teams nun vorbei. Nach dem Ausscheiden waren die Spieler untröstlich. Vor allem bei Ramin Rezaeian flossen die Tränen. Dabei geht es gewiss nicht nur um das knappe sportliche Scheitern, nachdem das 2:0 über Wales Hoffnungen auf das Achtelfinale geschürt hatte. Denn es ist unklar, mit welchen Konsequenzen die Spieler nach ihrer Rückkehr in den Iran für ihr Aufbegehren zu rechnen haben.

Das Ausmaß dieser Tragik schienen auch die US-amerikanischen Spieler zu spüren. Und so zeigten sie trotz der Freude über das eigenen Weiterkommen durch den Siegtreffer von Christian Pulisic sportliche und menschliche Größe. Besonders einer bewies, dass es hier um mehr ging, als um Fußball. Antonee Robinson ging auf den aufgelösten Gegenspieler Rezaeian zu und umarmte ihn lange.

US-Spieler Antonee Robinson zeigte im Moment des Triumphs menschliche Größe und umarmte seinen iranischen Gegenspieler Ramin Rezaeian nach dem Schlusspfiff. (Bild: Mohammed Dabbous/Anadolu Agency via Getty Images)
US-Spieler Antonee Robinson zeigte im Moment des Triumphs menschliche Größe und umarmte seinen iranischen Gegenspieler Ramin Rezaeian nach dem Schlusspfiff. (Bild: Mohammed Dabbous/Anadolu Agency via Getty Images)

Der Moment war auch deshalb so berührend, weil das Duell zwischen Iran und den USA politisch stets hoch aufgeladen ist. Doch in diesem Augenblick zählte allein das Menschliche. Die Aufnahmen der außergewöhnlichen Geste wurden schnell auf Twitter geteilt.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Die Twitter-User*innen zeigten sich begeistert. "Das zeigt das Beste der Menschheit: Nachdem die USA Iran bei der WM besiegt hat, teilten die Spieler einen emotionalen Moment. Das zeigt wie Fairness gegen Geopolitik überwiegen kann," schrieb ein User in den Kommentaren.

Im Iran wurde das Ausscheiden derweil von vielen Menschen als Niederlage des Regimes gefeiert. Bei den Straßenprotesten jubelten Demonstrierende, in der Heimatstadt der vom Regime ermordeten Mahsa Amini gab es sogar ein Feuerwerk. Unbestätigten Angaben zufolge wurde ein Mann von den Sicherheitskräften erschossen, weil er aus Freude über die Niederlage hupend durch die Stadt gefahren war.

Im Video: Nach WM-Aus: Iraner feiern Ausscheiden der eigenen Mannschaft