Felix Neureuther

  • Hallo liebe Skifreunde!

    Samstagmittag bin ich wieder in München gelandet. Und ich kann sagen: Der spontane Kurztrip in die Rocky Mountains hat sich gelohnt. Nach der Vorgeschichte bin ich mit dem zehnten Platz im Slalom von Beaver Creek mehr als zufrieden!

    Die Vorverlegung des Val-d'Isère-Rennens nach Beaver Creek hat mir nicht wirklich in die Karten gespielt. Anstatt in die USA zu fliegen, hätte ich gerne noch ein paar Tage in die Pflege meines lädierten Kniegelenks investiert. Wobei, die heilenden Hände von Physiotherapeut „Mascht" Max Auracher haben schon in Beaver Wirkung gezeigt.

    Ich

    Weiterlesen »from Schritt für Schritt – Fokus auf den Slalom
  • Geteiltes Leid ist halbes Leid

    Hallo liebe Skifreunde!

    Bis zum Schluss hatte ich gehofft. Mir eingeredet, irgendwie wird's schon gehen. Aber die Schmerzen im Knie wurden immer schlimmer, und am Samstag habe ich dann entschieden, den USA-Trip zu canceln. Ich fliege also erstmal nicht über den großen Teich, sondern lasse mich von Mascht und Max, den beiden Physiotherapeuten, am Schliersee behandeln.

    Es ist mein rechtes Knie. Schon in den vergangenen Wochen hatte ich immer wieder Schmerzen. Mal tat es richtig weh, dann ging es wieder ein bisschen besser. Am Ende habe ich die Trainingsumfänge massiv zurückgefahren. Trotzdem

    Weiterlesen »from Geteiltes Leid ist halbes Leid
  • Spätsommer statt Frühwinter!

    Hallo liebe Skifreunde,

    Es ist ein bisschen wie Spätsommer, mittags in Garmisch-Partenkirchen. Die Straßencaffees sind gerammelt voll, in den Biergärten scheppern die Krüge, und zu Mittag sitze ich im Shirt auf der Terrasse beim Essen. Irgendjemand hat den Föhn angeschmissen und der treibt das Quecksilber am Fuße des Gudibergs mühelos über die 20-Grad-Marke. Sonne satt.

    Und das nicht nur bei mir zu Hause im Werdenfelser Land, sondern in ganz Europa. Selbst in Levi, wo es um die Zeit schon mal 20 Grad unter Null hat, chillen die Finnen in Baggy-Shorts. Auf dem Slalomhang herrschen ideale

    Weiterlesen »from Spätsommer statt Frühwinter!
  • Kopf nicht gleich in die Gletscherspalte stecken!

    Hallo liebe Skifreunde, 
     
    Der Weltcup-Auftakt in Sölden und ich. Was für eine Story! Gefühlte hundert Mal bin ich jetzt schon um wenige Zehntelsekunden am Cut für den zweiten Durchgang vorbei geschrammt. Gut, in Wirklichkeit war es am letzten Wochenende das fünfte Mal, dass ich nach dem ersten Lauf auf Rang 32, 33, oder 34 landete. Trotzdem oder gerade deswegen ärgere ich mich. Sehr  sogar! Vor allem, weil ich mich vor dem Auftakt fit gefühlt, zuvor gut trainiert und mir eine Chance für eine Platzierung unter den Top 20 ausgerechnet hatte.
    An den äußeren Umständen hat es nicht gelegen. Im
    Weiterlesen »from Kopf nicht gleich in die Gletscherspalte stecken!
  • Abheben, aufsteigen, einschlagen!

    Hallo liebe Skifreunde,

    jetzt aber mal aufgewacht! Die Ski aus dem Keller geholt und ab in die Berge. Der Winter steht vor der Tür, in wenigen Tagen geht's los. Der alpine Weltcup-Auftakt in Sölden ruft, und ich kann Euch eins sagen: Ich bin heiß! Ich brenne, ich freu mich wie ein Schnitzel auf dieses erste Saisonrennen und alle anderen Rennen in diesem Winter. Und das Beste ist: Ich werde Euch von jetzt an in meinem Blog auf dem Laufenden halten. Euch schreiben, was sich in der Szene tut, was mich bewegt. Darauf freue ich mich mindestens genauso wie auf's Rennfahren!

    Während ihr Euch also bis

    Weiterlesen »from Abheben, aufsteigen, einschlagen!