Frank von Behren

  • AG Kopenhagen will dem THW Kiel international Konkurrenz machen.AG Kopenhagen will dem THW Kiel international Konkurrenz machen.

    Hallo Handball-Freunde,

    was war das für eine Saison für den THW Kiel?! Pokalsieger, Deutscher Meister  (wahrscheinlich) ohne Minuspunkte und Champions-League-Sieger. Eine einzige Pflichtspiel-Niederlage zu Hause gegen Montpellier HB, dazu zwei Unentschieden in Leon und Zagreb. Diese Bilanz liest sich wie in einem uralten Märchen!

    Damit entlud sich der ganze Frust aus der Vorsaison, wo man in der Meisterschaft vom HSV überholt wurde und nicht zum Final4 nach Köln gefahren war. Diese Schmach hat der THW ausgebügelt.

    Seit Jahren spielen die Zebras auf einem konstant hohen Niveau, und das trotz

    Weiterlesen »from Europas Spitze rückt zusammen
  • Hallo Handball-Freunde,

    Hauptrunde: Kiel schlägt Kopenhagen zuhause 28:26

    ist der THW Kiel in dieser Saison überhaupt noch zu schlagen und wenn ja: wie? Insbesondere diese beiden Fragen beschäftigen die Handballwelt kurz vor Beginn des Champions League Final4.

    Zuallererst müssen sich die Füchse aus Berlin damit auseinandersetzen. In den vergangenen fünf Aufeinandertreffen in der Bundesliga und im Pokal waren die "Zebras" erfolgreich - und nichts deutet darauf hin, dass sich das in Spiel sechs ändern würde. Ein Berliner Sieg würde jedenfalls einer Sensation gleich kommen.

    Die Füchse müssen überraschen

    Die Hauptstädter können schon jetzt

    Weiterlesen »from Final4: Kiel oder eine Sensation?
  • Talant Dushebajew ist mal wieder als HSV-Trainer im GesprächTalant Dushebajew ist mal wieder als HSV-Trainer im Gespräch

    Hallo Handball-Freunde,

    Am Wochenende finden die Hinspiele der Viertelfinals in der Champions League statt. Die Voraussetzungen der teilnehmenden Teams sind dabei ganz unterschiedlich. Ganz Dänemark freut sich auf das Spiel der Giganten vor atemberaubender Kulisse, während in Spanien sportliche Themen nur bedingt von der Schuldenkrise und einer hohen Arbeitslosigkeit ablenken können. Die deutschen Teams sehen den Aufgaben dagegen gelassen und konzentriert entgegen.

    In Spanien überschatteten Gerüchte über Insolvenzen und Zahlungsschwierigkeiten das sportliche Geschehen. Wen wundert's,

    Weiterlesen »from Dushebajew zum HSV? Glaube nicht…
  • Hallo Handball-Freunde,

    Der Handball kämpft um seine Fans, wie hier der VfL Gummersbach

    die Paarungen für das Viertelfinale sind ausgelost und ich freue mich jetzt schon auf die kommenden Spiele.

    Denn die bisherige Saison hat gezeigt, dass die Champions League ausgeglichen und für einige Überraschungen gut ist. Dabei fällt auf, dass immer mehr europäische Spitzenmannschaften aufeinandertreffen, die ihre nationalen Ligen absolut dominieren.

    Nationale Langeweile, internationale Spannung

    Der Blick auf die nationalen Tabellen zeigt, dass sowohl Kiel als auch Barcelona und Montpellier bisher noch ungeschlagen sind. Diese Vereine spielen derart souverän, dass

    Weiterlesen »from Pure Ernüchterung statt Euphorie
  • Hallo Handball-Freunde,

    Jubeln gehört zum Standard-Repertoire in Berlin

    vor der Saison waren sich viele Experten einig, dass die Berliner aufgrund der Doppelbelastung aus Meisterschaft und Champions League nicht in der Lage sein würden, den Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen - geschweige denn zu toppen. Ich muss zugeben, dass auch ich dieser Meinung war.

    Selbst Manager Bob Hanning stapelte tief und gab als Ziel (nur) einen Platz im oberen Tabellendrittel aus. Pustekuchen! Das Team von Trainer Dagur Sigurdsson marschiert weiter als ärgster Verfolger des THW Kiel durch die Bundesliga und meisterte auch die Hammer-Gruppe in der Champions

    Weiterlesen »from Was macht die Füchse so stark?
  • Hallo Handball-Freunde,

    HSV-Handballer: Es läuft nicht mehr

    es kriselt in der Hansestadt: Was ist nur los mit dem HSV Hamburg? Überschwenglich wurde im vergangenen Sommer der lang ersehnte deutsche Meister-Titel gefeiert. Schließlich haben die Hamburger auf diesen Tag zehn Jahre gewartet und hingearbeitet.

    Exakt in der Saison 2002/2003 wurde ein Mann verpflichtet, um den herum ein großes Team aufgebaut werden sollte. Sein Name: Guillaume Gille. Kontinuierlich wurde die Mannschaft um weitere Puzzlestücke ergänzt, im Jahr 2008 etwa gelang ein ganz wichtiger Schachzug, indem man mit Blazenko Lackovic und Martin Lijewski vom

    Weiterlesen »from Meister Hamburg, was nun?
  • Das große Ziel: Der Pokal für die Champions League

    Die Champions League geht nach dem Abschluss der Gruppenphase in die entscheidende Phase. Zeit, zu resümieren und den Blick auf die kommenden Partien zu richten. Wer hat die besten Chancen auf das Final Four?

    Montpellier bleibt gefährlich

    Die Gruppe A dominierten die beiden Teams aus Barcelona und Zagreb. Zagreb, dessen Kader in den letzten Jahren personell zu schwach besetzt war und gegen deutsche und spanische Spitzenteams serienmäßig den Kürzeren zog, mausert sich zum Geheimtipp. Durch den Sieg im vorletzten Gruppenspiel in Barcelona deuteten sie an, dass mit ihnen zu rechnen ist.

    Die

    Weiterlesen »from Champions League geht in entscheidende Phase
  • Fordert Änderungen: Silvio HeinevetterHallo Handball-Freunde,

    auf die wiederholte Kritik von Silvio Heinevetter an DHB-Präsident Uli Strombach folgten die sympathisierende Bekundung von Teamkollege Oliver Roggisch und die Forderung von Thorsten Storm nach einem "Handball-Bierhoff".

    Trotzdem sieht sich der DHB immer noch nicht aufgefordert zu reagieren. Anfangs fand ich den Umgang Strombachs mit der Situation noch unaufgeregt und erhaben ("das sind doch Peanuts"), jetzt frage ich mich allerdings, ob es das schon gewesen sein kann.  Denn dabei ging es ja nicht um die Meinung eines Einzelnen, sondern Storm und auch Bob Hanning

    Weiterlesen »from Zeit für Veränderungen
  • Auf dem Boden der Tatsachen: Oliver Roggisch (Bild: Reuters)Alle Jahre wieder auf der Suche nach Erklärungen für das "schlechte" Abschneiden einer deutschen Handball-Nationalmannschaft drehen sich die Erklärungsversuche der Verantwortlichen um die Einsatzzeiten deutscher (Nachwuchs-) Spieler in der HBL. Zu dominant ist die Rolle ausländischer Stars in der Liga, in der sich kaum ein Nachwuchstalent durchsetzt und zu internationaler Klasse reift. Die unter Druck stehenden Bundesliga-Clubs verweigern sich einem Umdenken und bauen lieber auf fertige ausländische Stars. Diese sind in Hülle und Fülle vorhanden. Finanzstarke Clubs gibt es nirgends so geballt

    Weiterlesen »from Alle Jahre wieder...