20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt

Yahoo Sport Deutschland

Zehen-Wrestling? Käserollen? Badewannenrennen? Kuriose Sportarten gibt es in aller Welt. Was dabei wie ein abenteuerliches Hobby oder nach Amateurliga klingt, ist meist hochprofessionell organisiert. Hier gibt es 20 der merkwürdigsten Sportarten, von denen kaum jemand gehört hat!

<b>NACKTRUGBY</b><br>In Neuseeland ist Rugby eine Nationalsportart. Eine beliebte Variation ist das Nacktrugby. Jedes Jahr wird in Dunedin, Neuseeland, ein Nacktrugby-Wettbewerb ausgetragen, bei dem die Teams splitterfasernackt über den Platz rennen. Die Teams sind dabei gemischt. Doch Vorsicht: Flitzer werden trotz der nackten Tatsachen auf dem Platz nicht geduldet. (Bild: Getty Images).
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
NACKTRUGBY
In Neuseeland ist Rugby eine Nationalsportart. Eine beliebte Variation ist das Nacktrugby. Jedes Jahr wird in Dunedin, Neuseeland, ein Nacktrugby-Wettbewerb ausgetragen, bei dem die Teams splitterfasernackt über den Platz rennen. Die Teams sind dabei gemischt. Doch Vorsicht: Flitzer werden trotz der nackten Tatsachen auf dem Platz nicht geduldet. (Bild: Getty Images).
<div><b>KÄSEROLLEN</b></div><div>Als Kind hat man es geliebt, Hügel herunterzurollen. Leider trug man ab und zu blaue Flecken davon. Das ist den Briten egal, die jedes Jahr beim Käserollen-Wettbewerb in der englischen Grafschaft Gloucestershire teilnehmen. Dabei wird ein Käselaib einen Abhang heruntergerollt. Die Männer stürzen sich mit dem Ziel hinterher, den Laib einzuholen. (Bild: dpa)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
KÄSEROLLEN
Als Kind hat man es geliebt, Hügel herunterzurollen. Leider trug man ab und zu blaue Flecken davon. Das ist den Briten egal, die jedes Jahr beim Käserollen-Wettbewerb in der englischen Grafschaft Gloucestershire teilnehmen. Dabei wird ein Käselaib einen Abhang heruntergerollt. Die Männer stürzen sich mit dem Ziel hinterher, den Laib einzuholen. (Bild: dpa)
<div><b>GUMMISTIEFELWEITWURF</b></div><div>Das Konzept der Sportart Gummistiefelweitwurf ist relativ einfach. Man nehme einen Gummistiefel und werfe ihn möglichst weit. In Finnland wird diese kuriose Sportart als echter Mannschaftssport angesehen. Tatsächlich gibt es auch in Deutschland einige Vereine – etwa den „TWG Schlabbenschubser“ oder den „Spitzsteingummi 05“. (Bild: Instagram/LarsSteffen)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
GUMMISTIEFELWEITWURF
Das Konzept der Sportart Gummistiefelweitwurf ist relativ einfach. Man nehme einen Gummistiefel und werfe ihn möglichst weit. In Finnland wird diese kuriose Sportart als echter Mannschaftssport angesehen. Tatsächlich gibt es auch in Deutschland einige Vereine – etwa den „TWG Schlabbenschubser“ oder den „Spitzsteingummi 05“. (Bild: Instagram/LarsSteffen)
Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige
<div><b>FISCHERSTECHEN</b></div><div>Nach einem alten Fischerbrauch richtet sich die Sportart Fischerstechen. Mehrere Mannschaften messen sich, indem sie sich auf Ruderboote verteilen und mit (stumpfen) Speeren versuchen, sich gegenseitig ins Wasser zu stoßen. Was nach „Takeshi’s Castle“ klingt, ist in Ulm seit dem 14. Jahrhundert Tradition. (Bild: Instagram/BambergPhoto)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
FISCHERSTECHEN
Nach einem alten Fischerbrauch richtet sich die Sportart Fischerstechen. Mehrere Mannschaften messen sich, indem sie sich auf Ruderboote verteilen und mit (stumpfen) Speeren versuchen, sich gegenseitig ins Wasser zu stoßen. Was nach „Takeshi’s Castle“ klingt, ist in Ulm seit dem 14. Jahrhundert Tradition. (Bild: Instagram/BambergPhoto)
<div><b>FRAUENTRAGEN</b></div><div>Die Sportart Frauentragen hat einen unschönen Ursprung. Eine finnische Legende besagt, wie Räuber Ende des 19. Jahrhunderts Frauen aus umliegenden Dörfern entführt haben sollen, indem sie sie sich über die Schultern geworfen haben und davongerannt sind. Heutzutage wird beim Frauentragen eine gute Freundin oder die eigene Ehefrau über die Schultern geworfen. Anschließend wird ein Parcours bestritten. (Bild: ddp)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
FRAUENTRAGEN
Die Sportart Frauentragen hat einen unschönen Ursprung. Eine finnische Legende besagt, wie Räuber Ende des 19. Jahrhunderts Frauen aus umliegenden Dörfern entführt haben sollen, indem sie sie sich über die Schultern geworfen haben und davongerannt sind. Heutzutage wird beim Frauentragen eine gute Freundin oder die eigene Ehefrau über die Schultern geworfen. Anschließend wird ein Parcours bestritten. (Bild: ddp)
<div><b>QUIDDITCH</b></div><div>„Harry Potter“-Fans wissen Bescheid: Quidditch ist eine Teamsportart, bei der zwei Mannschaften einen Lederball (Quaffel) durch drei unterschiedlich hohe Torringe der gegnerischen Mannschaft werfen müssen. Gespielt wird bei der realen Sportart nicht mit einem magischen, goldenen Schnatz, sondern mit einem Tennisball, der, in eine Socke gewickelt, am Hosenbund eines Spielers befestigt ist. In Amerika ist Quidditch ein beliebter College-Sport. Im Zweijahrestakt werden Weltmeisterschaften ausgetragen – in diesem Jahr sogar in Frankfurt. In Deutschland gibt es bereits 17 Mannschaften. (Bild: Instagram/dpa)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
QUIDDITCH
„Harry Potter“-Fans wissen Bescheid: Quidditch ist eine Teamsportart, bei der zwei Mannschaften einen Lederball (Quaffel) durch drei unterschiedlich hohe Torringe der gegnerischen Mannschaft werfen müssen. Gespielt wird bei der realen Sportart nicht mit einem magischen, goldenen Schnatz, sondern mit einem Tennisball, der, in eine Socke gewickelt, am Hosenbund eines Spielers befestigt ist. In Amerika ist Quidditch ein beliebter College-Sport. Im Zweijahrestakt werden Weltmeisterschaften ausgetragen – in diesem Jahr sogar in Frankfurt. In Deutschland gibt es bereits 17 Mannschaften. (Bild: Instagram/dpa)
<div><b>STILETTO-RUN</b></div><div>In den Metropolen der Welt messen sich Frauen, indem sie mit mindestens neun Zentimeter hohen Stilettos um die Wette rennen. Dabei müssen sie eine Strecke von 100 Metern zurücklegen. Die Wettläufe werden weltweit von der Zeitschrift „Glamour“ organisiert. Teilnehmerinnen brauchen eine besonders gute Technik, um gerade aufzukommen und nicht umzuknicken. (Bild: Getty Images)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
STILETTO-RUN
In den Metropolen der Welt messen sich Frauen, indem sie mit mindestens neun Zentimeter hohen Stilettos um die Wette rennen. Dabei müssen sie eine Strecke von 100 Metern zurücklegen. Die Wettläufe werden weltweit von der Zeitschrift „Glamour“ organisiert. Teilnehmerinnen brauchen eine besonders gute Technik, um gerade aufzukommen und nicht umzuknicken. (Bild: Getty Images)
<div><b>BADEWANNENRENNEN</b></div><div>Normalerweise planscht man in der Badewanne. Beim Badewannenrennen planscht man mit der Badewanne. Die kuriose Sportart hat zwei verschiedene Disziplinen: Zum einen geht es darum, mit Hilfe einer zum Boot umfunktionierten Badewanne am schnellsten eine Strecke abzufahren. Ziel der zweiten Disziplin ist, das schönste schwimmfähige Badewannenboot zu bauen. (Bild: dpa)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
BADEWANNENRENNEN
Normalerweise planscht man in der Badewanne. Beim Badewannenrennen planscht man mit der Badewanne. Die kuriose Sportart hat zwei verschiedene Disziplinen: Zum einen geht es darum, mit Hilfe einer zum Boot umfunktionierten Badewanne am schnellsten eine Strecke abzufahren. Ziel der zweiten Disziplin ist, das schönste schwimmfähige Badewannenboot zu bauen. (Bild: dpa)
<div><b>MÜLLTONNENRENNEN</b></div><div>Beim Mülltonnenrennen dienen – wie es der Name schon sagt – Mülltonnen als Rennfahrzeuge. Mit bis zu 60 Stundenkilometern rasen die umgebauten Mülltonnen die Rennstrecke entlang, die etwa 350 Meter lang ist und oft ein starkes Gefälle hat. Teilnehmer legen sich auf eine Mülltonne und balancieren die Tonne so, dass sie auf ihren zwei Rädern möglichst flott vorankommen. (Bild: dpa)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
MÜLLTONNENRENNEN
Beim Mülltonnenrennen dienen – wie es der Name schon sagt – Mülltonnen als Rennfahrzeuge. Mit bis zu 60 Stundenkilometern rasen die umgebauten Mülltonnen die Rennstrecke entlang, die etwa 350 Meter lang ist und oft ein starkes Gefälle hat. Teilnehmer legen sich auf eine Mülltonne und balancieren die Tonne so, dass sie auf ihren zwei Rädern möglichst flott vorankommen. (Bild: dpa)
<div><b>HANDTASCHEN-WEITWURF</b></div><div>Der Ursprung dieser kuriosen Sportart ist besonders niedlich. Der spätere Erfinder beobachtete einen versuchten Taschendiebstahl in einem Kölner Café. Die Geschädigte nahm dabei in Kauf, dass der Dieb den Inhalt ihrer Tasche klaut, hielt aber an der eigentlichen Tasche fest. Mittlerweile gibt es sogar eine Weltmeisterschaft im Handtaschen-Weitwurf, bei der eine beschwerte Tasche so weit wie möglich geworfen werden muss. Sie findet im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen statt. (Bild: dpa)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
HANDTASCHEN-WEITWURF
Der Ursprung dieser kuriosen Sportart ist besonders niedlich. Der spätere Erfinder beobachtete einen versuchten Taschendiebstahl in einem Kölner Café. Die Geschädigte nahm dabei in Kauf, dass der Dieb den Inhalt ihrer Tasche klaut, hielt aber an der eigentlichen Tasche fest. Mittlerweile gibt es sogar eine Weltmeisterschaft im Handtaschen-Weitwurf, bei der eine beschwerte Tasche so weit wie möglich geworfen werden muss. Sie findet im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen statt. (Bild: dpa)
<div><b>ROBOTERFUSSBALL</b></div><div>Beim Roboterfußball ersetzen mobile Roboter die Fußballspieler. Hierbei programmieren Teams die Roboter, die später auf dem Spielfeld das Turnier austragen. Verschiedene Disziplin verlangen hierbei unterschiedliche Roboterarten – beim „HuroSot“ müssen die Roboter sich beispielsweise auf zwei Beinen fortbewegen können. Beim „KheperaSot“ wird vorausgesetzt, dass die Roboter autonom und ohne Steuerung agieren. (Bild: Instagram/ChalkAndCheeseAU)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
ROBOTERFUSSBALL
Beim Roboterfußball ersetzen mobile Roboter die Fußballspieler. Hierbei programmieren Teams die Roboter, die später auf dem Spielfeld das Turnier austragen. Verschiedene Disziplin verlangen hierbei unterschiedliche Roboterarten – beim „HuroSot“ müssen die Roboter sich beispielsweise auf zwei Beinen fortbewegen können. Beim „KheperaSot“ wird vorausgesetzt, dass die Roboter autonom und ohne Steuerung agieren. (Bild: Instagram/ChalkAndCheeseAU)
<div><b>SHROVETIDE-FUSSBALL</b></div><div>Ein Fußballfeld von mehreren Kilometern? Das wohl chaotischste Fußballturnier der Welt findet jedes Jahr im britischen Ashbourne statt. Da das Dorf durch einen Fluss geteilt ist, bilden sich die zwei Teams aus Bewohnern der jeweiligen Seite. Das Spielfeld ist insgesamt etwa 5 Kilometer lang, der Ball wird in der Mitte angestoßen. Beide Teams versuchen fortan, den Ball in ein Tor auf der gegnerischen Seite zu transportieren. Regeln gibt es dabei kaum. (Bild: Instagram/ESPN)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
SHROVETIDE-FUSSBALL
Ein Fußballfeld von mehreren Kilometern? Das wohl chaotischste Fußballturnier der Welt findet jedes Jahr im britischen Ashbourne statt. Da das Dorf durch einen Fluss geteilt ist, bilden sich die zwei Teams aus Bewohnern der jeweiligen Seite. Das Spielfeld ist insgesamt etwa 5 Kilometer lang, der Ball wird in der Mitte angestoßen. Beide Teams versuchen fortan, den Ball in ein Tor auf der gegnerischen Seite zu transportieren. Regeln gibt es dabei kaum. (Bild: Instagram/ESPN)
<div><b>URBAN POLEDANCING</b></div><div>Poledancing gibt es nicht nur im Stripclub. Der Stangensport hat sich mittlerweile als angesehene Sportart etabliert – denn fit hält man sich durch Poledancing allemal. Mittlerweile finden sogar Weltmeisterschaften statt, bei denen sich Anhänger und Anhängerinnen des Sports messen. In Deutschland kann man sich zum Beispiel zur Miss oder zum Mister Poledance wählen lassen. (Bild: Instagram/JorgInt)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
URBAN POLEDANCING
Poledancing gibt es nicht nur im Stripclub. Der Stangensport hat sich mittlerweile als angesehene Sportart etabliert – denn fit hält man sich durch Poledancing allemal. Mittlerweile finden sogar Weltmeisterschaften statt, bei denen sich Anhänger und Anhängerinnen des Sports messen. In Deutschland kann man sich zum Beispiel zur Miss oder zum Mister Poledance wählen lassen. (Bild: Instagram/JorgInt)
<div><b>SCHACHBOXEN</b></div><div>In seinem bekannten Song „Alles Neu“ will Peter Fox „Weltmeister im Schach und Boxen“ werden. Mit Köpfchen und Muckis kann man auch bei der Sportart Schachboxen punkten. Hierbei wird das Strategiespiel Schach in einen Boxkampf inkorporiert. Der Wettkampf beginnt mit einem Schachspiel. Es gibt elf Runden, von denen sechs in Schach und fünf im Boxen bestritten werden. Ein Sieg wird beispielsweise durch Schachmatt oder Knockout entschieden. (Bild: Instagram/MaxBaumert)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
SCHACHBOXEN
In seinem bekannten Song „Alles Neu“ will Peter Fox „Weltmeister im Schach und Boxen“ werden. Mit Köpfchen und Muckis kann man auch bei der Sportart Schachboxen punkten. Hierbei wird das Strategiespiel Schach in einen Boxkampf inkorporiert. Der Wettkampf beginnt mit einem Schachspiel. Es gibt elf Runden, von denen sechs in Schach und fünf im Boxen bestritten werden. Ein Sieg wird beispielsweise durch Schachmatt oder Knockout entschieden. (Bild: Instagram/MaxBaumert)
<div><b>BLOBBING</b></div><div>Planschen auf Wettkampfniveau: Beim Blobbing gibt es zwei Arten von Teilnehmern: Jumper und Blobber. Ihr Sportgerät: ein großes Luftkissen, das sogenannte Blob. Dieser schwimmt auf einem stillen Gewässer. Der Jumper springt von einem Turm und kommt mit so großer Wucht auf dem Blob auf, dass der auf dem Luftkissen positionierte Blobber durch die Luft katapultiert wird. Dabei geht es um die Tricks, die Blobber im Flug durchführen und um ihre Landung. (Bild: Instagram/LillyOfTheAiley)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
BLOBBING
Planschen auf Wettkampfniveau: Beim Blobbing gibt es zwei Arten von Teilnehmern: Jumper und Blobber. Ihr Sportgerät: ein großes Luftkissen, das sogenannte Blob. Dieser schwimmt auf einem stillen Gewässer. Der Jumper springt von einem Turm und kommt mit so großer Wucht auf dem Blob auf, dass der auf dem Luftkissen positionierte Blobber durch die Luft katapultiert wird. Dabei geht es um die Tricks, die Blobber im Flug durchführen und um ihre Landung. (Bild: Instagram/LillyOfTheAiley)
<div><b>MOORSCHNORCHELN</b></div><div>Eine walisische Kultsportart ist das Moorschnorcheln. Dabei müssen Teilnehmer einen Moorparcours durchqueren und dabei völlig auf normale Schwimmbewegungen verzichten. Stattdessen dürfen Moorschnorchler Schwimmflossen verwenden. Lustig anzusehen ist der Wettkampf allemal: Teilnehmern wird nahegelegt, lustige Verkleidungen zu tragen. (Bild: Instagram/FugasPublico)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
MOORSCHNORCHELN
Eine walisische Kultsportart ist das Moorschnorcheln. Dabei müssen Teilnehmer einen Moorparcours durchqueren und dabei völlig auf normale Schwimmbewegungen verzichten. Stattdessen dürfen Moorschnorchler Schwimmflossen verwenden. Lustig anzusehen ist der Wettkampf allemal: Teilnehmern wird nahegelegt, lustige Verkleidungen zu tragen. (Bild: Instagram/FugasPublico)
<div><b>REDNECK GAMES</b></div><div>Als Redneck (deutsch: Rotnacken) werden in den USA Menschen bezeichnet, die der Arbeiterklasse angehören und einfache, ärmliche Menschen sind. Diese kamen historisch besonders in den südlichen Staaten und der Appalachenregion vor. Bei den Redneck Games in Dublin, Georgia, messen sich selbsternannte Rednecks in kuriosen Sportarten wie Melonenkern-Weitspucken, Klobrillen-Werfen und Matsch-Bauchplatschen. (Bild: Instagram/Hiya_Lynn)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
REDNECK GAMES
Als Redneck (deutsch: Rotnacken) werden in den USA Menschen bezeichnet, die der Arbeiterklasse angehören und einfache, ärmliche Menschen sind. Diese kamen historisch besonders in den südlichen Staaten und der Appalachenregion vor. Bei den Redneck Games in Dublin, Georgia, messen sich selbsternannte Rednecks in kuriosen Sportarten wie Melonenkern-Weitspucken, Klobrillen-Werfen und Matsch-Bauchplatschen. (Bild: Instagram/Hiya_Lynn)
<div><b>ELEFANTENPOLO</b></div><div>Beim Elefantenpolo spielen Sportler Polo auf indischen Elefanten anstatt auf Pferden. Im Gegensatz zum regulären Polo sind die Spielrunden kürzer und die Spielstöcke länger. Weltmeisterschaften finden zwar meist in Sri Lanka oder Thailand statt, aber es sind auch internationale Teams aus Australien, Großbritannien und der Schweiz vertreten. (Bild: Instagram/TheEconomist)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
ELEFANTENPOLO
Beim Elefantenpolo spielen Sportler Polo auf indischen Elefanten anstatt auf Pferden. Im Gegensatz zum regulären Polo sind die Spielrunden kürzer und die Spielstöcke länger. Weltmeisterschaften finden zwar meist in Sri Lanka oder Thailand statt, aber es sind auch internationale Teams aus Australien, Großbritannien und der Schweiz vertreten. (Bild: Instagram/TheEconomist)
<div><b>BAUMSTAMMWERFEN</b></div><div>In Schottland messen sich mutwillige Männer im Baumstammwerfen. Ob im Ritterkostüm oder Schottenrock: Das Ziel besteht darin, einen Baumstamm möglichst gerade zu werfen. Wie weit er geworfen wird, spielt dabei keine Rolle. Die Stämme sind etwa fünf Meter lang und wiegen zwischen 35 und 60 Kilogramm. (Bild: Instagram/Openx360)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
BAUMSTAMMWERFEN
In Schottland messen sich mutwillige Männer im Baumstammwerfen. Ob im Ritterkostüm oder Schottenrock: Das Ziel besteht darin, einen Baumstamm möglichst gerade zu werfen. Wie weit er geworfen wird, spielt dabei keine Rolle. Die Stämme sind etwa fünf Meter lang und wiegen zwischen 35 und 60 Kilogramm. (Bild: Instagram/Openx360)
<div><b>ZEHEN-WRESTLING</b></div><div>Daumen-Wrestling ist uns allen bekannt. Aber Zehen-Wrestling? Bei diesem Wettbewerb liegt der Fokus auf den großen Zehen zweier Gegner. Erfunden wurde diese Sportart natürlich betrunken, und zwar in einem Pub in Derbyshire in den 70er Jahren. Seitdem findet dort jedes Jahr eine Weltmeisterschaft im Zehen-Wrestling statt. Spoiler: Meist gewinnen Engländer. Woran das wohl liegt? (Bild: Instagram/AtokDean)</div>
20 verrückte Sportarten, die fast niemand kennt
ZEHEN-WRESTLING
Daumen-Wrestling ist uns allen bekannt. Aber Zehen-Wrestling? Bei diesem Wettbewerb liegt der Fokus auf den großen Zehen zweier Gegner. Erfunden wurde diese Sportart natürlich betrunken, und zwar in einem Pub in Derbyshire in den 70er Jahren. Seitdem findet dort jedes Jahr eine Weltmeisterschaft im Zehen-Wrestling statt. Spoiler: Meist gewinnen Engländer. Woran das wohl liegt? (Bild: Instagram/AtokDean)

Lesen Sie auch