Es brodelt: De Gea, Kimmich und Co. bringen das Transfer-Karussell in Fahrt

​Die Saisons in den internationalen Ligen neigen sich langsam aber sicher dem Ende zu und so ist jeder Verein spätestens jetzt, wenn nicht sogar schon längst auf der Suche nach möglichen Verstärkungen für die kommende neue Spielzeit. Ich habe für euch die aktuellsten und heißesten Gerüchte aus aller Welt zusammengefasst. Diese Stars wurden zuletzt mehrfach mit einem Wechsel in Verbindung gebracht: David de Gea (Manchester United) Joshua Kimmich (FC Bayern) Alvaro Morata (Real Madrid) Serge...

David de Gea (Manchester United)

Die Nummer eins des englischen Rekordmeisters Manchester United und der spanischen Nationalmannschaft ​wird bereits seit über einem Jahr mit einem Wechsel zu den "Königlichen" aus Madrid in Verbindung gebracht. Nachdem ein Transfer in seine Geburtsstadt im vergangenen Sommer noch aufgrund zu spät eingereichter Unterlagen scheiterte, könnte der Transfer des 26-Jährigen in diesem Sommer nun realisiert werden. 

Joshua Kimmich (FC Bayern)

Wie englische Medien berichten, gilt Joshua Kimmich beim spanischen Coach von Manchester City Pep Guardiola als absoluter Wunschspieler für den Sommer. Angeblich soll der Ex-Bayern-Trainer der Klubführung der "Citizens" bereits nahegelegt haben, sich im Sommer intensiv um die Dienste des Defensivallrounders zu bemühen. Unter Carlo Ancelotti spielt Kimmich in der laufenden Saison meist nur eine untergeordnete Rolle als Ergänzungsspieler. 

Alvaro Morata (Real Madrid)

​Ähnlich wie James Rodriguez geht es auch Stürmer Alvaro Morata. Der Spanier ist unter Zinedine Zidane kein Stammspieler, weist aber dennoch eine bessere Torquote und Ausbeute als der im Angriffszentrum gesetzte Franzose Karim Benzema auf. Morata wurde von den Medien bereits mit zahlreichen Klubs in Verbindung gebracht, die heißesten Anwärter scheinen aktuell der FC Chelsea, Juventus Turin, Manchester United sowie Borussia Dortmund zu sein.

Serge Gnabry (Werder Bremen)

Auch wenn der Offensivallrounder nach seiner Verletzung aktuell nicht mehr Stammspieler beim formstarken SV Werder Bremen ist, so gehörte Nationalspieler Serge Gnabry vor allem in der Hinrunde zu den Leistungsträgern der Mannschaft von Trainer Alexander Nouri. Mit seinen erst 21 Jahren und seinen großen Qualitäten ist der Deutsch-Ivorer laut Medien angeblich auch ein Kandidat beim Aufsteiger und Tabellenzweiten RB Leipzig, die sich bei der Suche nach Verstärkungen bekanntlich auf junge und talentierte Spieler fokussieren. 

John Terry (FC Chelsea)

Die Zeit von Kapitän John Terry beim FC Chelsea aus London neigt sich dem Ende zu, nach der Saison ist Schluss für den Briten bei den "Blues". Englische Zeitungen bringen mit dem portugiesischen Topklub FC Porto nun einen möglichen Interessenten ins Spiel, die den 36-Jährigen nach Auslauf seines Vertrages im Sommer angeblich gerne ablösefrei unter Vertrag nehmen würden. 

Douglas Costa (FC Bayern)

Der brasilianische Flügelspieler Douglas Costa vom FC Bayern München spielt eine mäßige Bundesligasaison und kann Arjen Robben oder Franck Ribery auf den Außenpositionen beim deutschen Rekordmeister auf lange Sicht wohl nicht adäquat ersetzen. Medien zufolge sollen mit Jürgen Klopps FC Liverpool, Sami Khediras Juventus Turin und auch den Tottenham Hotspur aus der Premier League bereits zahlreiche namhafte Klubs Interesse am trickreichen und schnellen Nationalspieler zeigen. Als Ablöse sind etwa 25-30 Millionen Euro im Gespräch. 

James Rodriguez (Real Madrid)

​Der Kolumbianer in Diensten von Real Madrid gehört unter Coach Zinedine Zidane in der laufenden Saison überwiegend nur zu den Ersatzspielern und dürfte mit seiner Rolle in der spanischen Hauptstadt zunehmend unzufrieden sein. Verschiedene Medien bringen den Kapitän der Nationalmannschaft bereits mit dem FC Bayern in Verbindung, auch José Mourinho und Manchester United sollen am 25-jährigen Spielmacher interessiert sein. 

Leon Goretzka (FC Schalke 04)

Mit gerade einmal 22 Jahren gehört Mittelfeldspieler Leon Goretzka bereits zu den unumstrittenen Leistungsträgern und Führungsspielern beim FC Schalke 04. An ihm liegt es mit Sicherheit nicht, dass die "Knappen" in der laufenden Saison sehr schwankend und durchwachsen agieren und die Saison wohl im Niemandsland der Tabelle beenden werden. Angeblich soll nun der FC Bayern ein Auge auf den gebürtigen Bochumer geworfen haben, der sich bei einem Verpassen der Europa League womöglich nach einem neuen Verein umsehen könnte. 

Timo Werner (RB Leipzig)

Der 21-jährige Mittelstürmer von RB Leipzig spielt eine überragende Saison und ist mit bislang 17 Saisontoren der beste deutsche Torschütze der Bundesliga. Mit außerdem sieben Torvorlagen beweist der pfeilschnelle gebürtige Stuttgarter und Ex-Spieler des VfB zusätzlich noch ein gutes Auge für seine Nebenleute. Durch die starke Saison des Shootingstars soll nun angeblich sogar der spanische Rekordmeister Real Madrid auf Werner aufmerksam geworden sein und sich durchaus ernsthaft mit einer Verpflichtung des Youngsters beschäftigen. 

Milan Skriniar (Sampdoria Genua)

Der wohl unbekannteste Spieler dieser Liste heißt Milan Skriniar und spielt in der italienischen Serie A bei Sampdoria Genua. Der 22-jährige Innenverteidiger gehört trotz seiner jungen Jahre bereits zum Stammpersonal der Italiener und kam in der Liga bislang 32 Mal zum Einsatz, dabei bestritt er seit dem vierten Spieltag jede Partie über die vollen 90 Minuten. Mit seinen guten Leistungen soll nun angeblich auch Borussia Dortmund auf ihn aufmerksam sein und seinen Werdegang genauer verfolgen. Offenbar soll man beim BVB im Falle eines Abgangs von Defensivmann Matthias Ginter über den slowakischen Nationalspieler nachdenken. 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen