Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Als Kicker hatten sie großen Erfolg, aber auch die Zweit-Karriere dieser Fußballstars kann sich sehen lassen. Einige blieben dem Sport treu, andere überraschten mit völlig neuen und kuriosen Jobs. Hier die Highlights:

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Als Star bei Werder Bremen oder aber beim TSG Hoffenheim und dem FC Kaiserslautern – Tim Wiese war fester Bestandteil der Bundesliga. Nach seinem Fußball-Aus ging er nicht etwa in Rente, sondern baute sich eine erfolgreiche Zweit-Karriere als Wrestler auf. Kurios, aber nicht der einzige überraschende Jobwechsel. (Bild-Copyright: Steffens/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Nach seiner aktiven Fußballlaufbahn, unter anderem beim FC Chelsea, den Queens Park Rangers und Newcastle United, wanderte Gavin Peacock (rechts) nach Kanada aus und arbeitet dort als Pfarrer bei der Calvary Grace Church. Ob er mit den jungen Gemeindemitgliedern öfter mal auf dem Bolzplatz steht? (Bild-Copyright: CAMERA PRESS/James Veysey/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Lange hielt es Jeff Whitley (links) nie bei einem bestimmten Verein. Der aus Sambia stammende Kicker absolvierte die meisten Spiele für AFC Sunderland. 2010 tat er sich mit einem Freund zusammen und verkauft seitdem Gebrauchtwagen. (Bild-Copyright: Matthew Lewis/Getty Images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Tobias Rau spielte früher unter anderem beim FC Bayern München, Arminia Bielefeld und in der deutschen Nationalmannschaft. Heute ist er als Sport- und Biologielehrer in NRW tätig. Vom Stadion ins Klassenzimmer – ein ganz schön krasser Wechsel. (Bild-Copyright: interTOPICS/Public Address/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Nach über 150 Einsätzen in der Premier League sowie bei Wigan Athletic und dem FC Portsmouth entschloss sich der Niederländer Arjan de Zeeuw (links) nicht etwa, sein Medizinstudium wieder aufzunehmen, sondern wechselte zur Polizei nach Utrecht. Dort ermittelt er als Privatdetektiv gegen Menschen- und Drogenhandel. (Bild-Copyright: interTOPICS /LMK Media/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Der Brasilianer Giovane Elber war zusammen mit Krassimir Balakov und Fredi Bobic als magisches Dreieck beim VfB Stuttgart berühmt-berüchtigt. Nach seiner erfolgreichen Karriere ging es zurück in die Heimat. Hier macht er sich als Rinderzüchter und Hersteller von Rinderfutter einen Namen. (Bild-Copyright: Breuel-Bild/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

In Großbritannien machte der Schweizer Ramon Vega bei Tottenham Hotspur, Celtic Glasgow und dem FC Waterford Karriere. Als zweites Standbein gründete er 2002 die Duet-Gruppe und spezialisierte sich auf Vermögensverwaltung. Dazu kommt noch eine Beschäftigung für eine Schweizer Immobiliengesellschaft. Schokolade mit seinem Namen gibt es aber noch nicht. (Bild-Copyright: CAMERA PRESS/Karim Merie/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

FC-Bayern-München-Spieler Markus Münch ist schon länger nicht mehr auf dem Rasen aktiv. Dem Sport blieb er allerdings treu. Heute ist er Züchter und Trainer von Englischen Vollblütern. Der Pferderennsport hat es ihm angetan. (Bild-Copyright: Sven Simon/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Unschön war der Abgang von Robert Dekeyser. 1860 München trennte sich von dem Torwart, als dieser mit einer Gesichtsverletzung im Krankenhaus lag. Dekeyser gründete wenig später sein eigenes Unternehmen DEDON und verkauft seitdem Outdoor-Möbel. Später kamen ein Luxus-Hotel-Resort und eine Reiseagentur hinzu – alles richtig gemacht. (Bild-Copyright: Breuel-Bild/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Ken Monkou (links) lief unter anderem für den FC Everton und den FC Southhampton auf. Doch offenbar brachte nicht nur der Fußball sein Herz zum Hüpfen, sondern auch die Gastro. 2009 kaufte der Niederländer ein Pfannkuchenhaus in Delft. Na dann, eet smakelijk! (Bild-Copyright: Gary M. Prior/Getty Images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Früher Nationalspieler, heute Investor – Marcell Jansen investierte nach seiner Zeit im Stadion in die Geschäftsidee eines Schulfreundes, mit Erfolg. Das Unternehmen für Fitnessbekleidung läuft und auch seine Investition in das Restaurant Good Fast Food am Köln-Bonner Flughafen scheint sich auszuzahlen. (Bild-Copyright: INTERTOPICS/Horst Galuschka/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Finanzen und nicht mehr Tore beschäftigen auch den ehemaligen Kapitän der deutschen Nationalelf, Philipp Lahm. Der ist Gesellschafter bei einem Anbieter für betriebliches Gesundheitsmanagement, einer Beratungsagentur in Berlin, Müslihersteller Schneekoppe und den Sixtus Werken Schliersee. Hier werden Pflegeprodukte für Sportler produziert. (Bild-Copyright: Sven Simon/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Mit den Blackburn Rovers gewann Stuart Ripley 1995 die englische Meisterschaft. Auf seinem Steckbrief finden sich aber auch noch zwei Einsätze in der Nationalmannschaft bei einem Länderspiel. Doch Sport ist nicht alles, Ripley hat auch Köpfen und das nutzte er, um seinen Abschluss an der University of Central Lancashire zu machen. Das brachte ihm einen Job als Anwalt ein. (Bild-Copyright: Getty Images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Auch wenn er nicht mehr selbst auf dem Platz steht, Stefan Reinartz bewegt der Fußball noch immer. Mit seinem Analyse-Unternehmen Impect, führte er das Packing ein. Damit wird die Passqualität angegeben und wie viele Spieler eine Mannschaft mit einem Spielzug überspielt. (Bild-Copyright: Sven Simon/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

2002 wurde Ex-Verteidiger Christoph Metzelder mit Borussia Dortmund Deutscher Meister, gewann 2008 mit Real Madrid die spanische Meisterschaft und 2011 mit Schalke 04 den DFB-Pokal. Seine Zweit-Karriere ist ebenso erfolgreich. Er baute für die Werbeagentur Jung von Matt die Unteragentur Jung von Matt/Sports auf. (Bild-Copyright: INTERTOPICS/r_fotos/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Auch Arne Friedrich verschlug es zu Jung von Matt. Er führt dort eine eigene Untereinheit und berät Stars in Imagefragen sowie beim Markenaufbau. Zuvor kickte Friedrich für die deutsche Nationalmannschaft, den VfL Wolfsburg und den Hertha BSC. (Bild-Copyright: Breuel-Bild/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Der ehemalige Stürmer Mike Hanke stand als aktiver Fußballer bei Vereinen wie FC Schalke 04, Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. In seiner Zweit-Karriere baute er das Lifestyle-Portal Tivela auf. Die Fans können hier Kleidungsstücke anderer Fußballer anklicken und kaufen. Eine ziemlich clevere Idee. (Bild-Copyright: Sven Simon/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Fünf Jahre lang war der österreichische Kicker Christian Fuchs Mannschaftskapitän der Fußballnationalmannschaft, spielte aber auch für Leicester City. Als er die Sportschuhe an den Nagel hängte, gründete er sein eigenes Unternehmen No Fuchs Given und vertreibt nun stylishe Klamotten. (Bild-Copyright: Kieran Galvin/NurPhoto/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

So ganz kommt Carsten Ramelow nicht von seiner Zeit bei Bayern Leverkusen und den Einsätzen als Spieler in der Nationalmannschaft los. In seiner Eventfirma in Köln Hürth hängen jede Menge Bilder von ihm auf dem Rasen. (Bild-Copyright: Berthold Stadler/ddp images)

Die Zweit-Karrieren der Fußballstars

Trainer und Spieler können auch abseits des Spielfelds ein gutes Team sein. Der Beweis: Ex-Sankt-Pauli-Coach Holger Stanislawski (links) und der frühere HSV-Kicker Alexander Laas. Die einstigen Rivalen arbeiten nun zusammen und führen Hamburgs größte Rewe-Filiale. (Bild-Copyright: BUG/ddp images)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen