Diese Tierarten werden am ältesten

Yahoo Nachrichten Deutschland

Im Permafrost der kanadischen Arktis wurden Urzeitwürmer gefunden, die seit mehreren zehntausend Jahren leben - und somit die ältesten Lebewesen der Welt sind. Da kann nicht einmal die Islandmuschel mithalten. Wer noch zu den ältesten Tieren der Welt gehört, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Diese kleinen Tierchen wurden bei der Untersuchung Millionen Jahre alter Bakterien in der kanadischen Arktis eher zufällig gefunden, ihre Entdeckung entpuppte sich aber als Sensation. Denn: Die urzeitlichen Fadenwürmer lebten plötzlich wieder - und das im Alter von mindestens 41.000 Jahren! Dieselben Würmchen, die die Forscher vor sich hatten, wuselten also schon über die Erde, als es noch Neandertaler gab - ehe sie im Eis eingefroren wurden.
Urzeitlicher Fadenwurm
Diese kleinen Tierchen wurden bei der Untersuchung Millionen Jahre alter Bakterien in der kanadischen Arktis eher zufällig gefunden, ihre Entdeckung entpuppte sich aber als Sensation. Denn: Die urzeitlichen Fadenwürmer lebten plötzlich wieder - und das im Alter von mindestens 41.000 Jahren! Dieselben Würmchen, die die Forscher vor sich hatten, wuselten also schon über die Erde, als es noch Neandertaler gab - ehe sie im Eis eingefroren wurden.
Die Islandmuschel galt bis zur Entdeckung der Fadenwürmer als das Tier, das am ältesten werden kann - nämlich über 500 Jahre, wie Islandmuschel Ming mit einem stattlichen Alter von 507 Jahren beweist. Die Muschel wurde 1499 geboren. Die Altersbestimmung fällt bei diesem Tier besonders leicht, da ihre Schale pro Jahr einen neuen Ring bekommt. (Bild: ddpImages)
Islandmuschel
Die Islandmuschel galt bis zur Entdeckung der Fadenwürmer als das Tier, das am ältesten werden kann - nämlich über 500 Jahre, wie Islandmuschel Ming mit einem stattlichen Alter von 507 Jahren beweist. Die Muschel wurde 1499 geboren. Die Altersbestimmung fällt bei diesem Tier besonders leicht, da ihre Schale pro Jahr einen neuen Ring bekommt. (Bild: ddpImages)
Der Grönlandhai hat eine Lebenserwartung von mindestens 400 Jahren. Damit ist er das langlebigste Wirbeltier überhaupt. Dank seiner späten Geschlechtsreife ist seine Art jedoch gefährdet: Grönlandhaie werden erst nach 150 Jahren geschlechtsreif. (Bild: Reuters/ Julius Nielsen)
Grönlandhai
Der Grönlandhai hat eine Lebenserwartung von mindestens 400 Jahren. Damit ist er das langlebigste Wirbeltier überhaupt. Dank seiner späten Geschlechtsreife ist seine Art jedoch gefährdet: Grönlandhaie werden erst nach 150 Jahren geschlechtsreif. (Bild: Reuters/ Julius Nielsen)
Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige
Riesenschildkröten werden im Schnitt zwischen 200 und 250 Jahre alt. Aldabra-Riesenschildkröten-Männchen Adwaita hat dem sogar noch einen draufgesetzt: Er wurde ganze 256 Jahre alt. (Bild: Getty Images/ DEA/ C. SAPPA)
Riesenschildkröte
Riesenschildkröten werden im Schnitt zwischen 200 und 250 Jahre alt. Aldabra-Riesenschildkröten-Männchen Adwaita hat dem sogar noch einen draufgesetzt: Er wurde ganze 256 Jahre alt. (Bild: Getty Images/ DEA/ C. SAPPA)
Die beliebten Kois sind nicht nur tausende Euro wert und wunderhübsch anzuschauen, sie überleben bei richtiger Pflege auch gern mal ihre Besitzer. So ist aktuell ein Koi der älteste Fisch der Welt: Der japanische Koi-Karpfen Hanako wurde 226 Jahre alt, wie sich an den Ringen auf seinen Schuppen bestimmen ließ. (Bild: Getty Images/ Waring Abbott)
Koi
Die beliebten Kois sind nicht nur tausende Euro wert und wunderhübsch anzuschauen, sie überleben bei richtiger Pflege auch gern mal ihre Besitzer. So ist aktuell ein Koi der älteste Fisch der Welt: Der japanische Koi-Karpfen Hanako wurde 226 Jahre alt, wie sich an den Ringen auf seinen Schuppen bestimmen ließ. (Bild: Getty Images/ Waring Abbott)
Ein Wirbeltier mit einer besonders hohen Lebenserwartung ist auch der Grönlandwal – er kann die 200er-Grenze überschreiten. Wie der Grönlandhai wird aber auch der Grönlandwal erst sehr spät geschlechtsreif – ebenfalls im Alter von 150 Jahren. (Bild: ddp Images)
Grönlandwal
Ein Wirbeltier mit einer besonders hohen Lebenserwartung ist auch der Grönlandwal – er kann die 200er-Grenze überschreiten. Wie der Grönlandhai wird aber auch der Grönlandwal erst sehr spät geschlechtsreif – ebenfalls im Alter von 150 Jahren. (Bild: ddp Images)
Eine ähnliche Lebenserwartung wie die Meeresriesen haben auch rote Seeigel. Die stacheligen Pazifikküstenbewohner werden ohne Weiteres um die 200 Jahre alt. Anders als die meisten Tiere und Menschen sieht man diesem Tier das Altern jedoch nicht an. (Bild: ddp Images)
Roter Seeigel
Eine ähnliche Lebenserwartung wie die Meeresriesen haben auch rote Seeigel. Die stacheligen Pazifikküstenbewohner werden ohne Weiteres um die 200 Jahre alt. Anders als die meisten Tiere und Menschen sieht man diesem Tier das Altern jedoch nicht an. (Bild: ddp Images)
Ein zweiter Fisch gehört in die Reihe der ältesten Tiere: der Stör. Dieser wird bis zu 150 Jahre alt und existiert bereits seit 250 Millionen Jahren. (Bild: ddp Images)
Stör
Ein zweiter Fisch gehört in die Reihe der ältesten Tiere: der Stör. Dieser wird bis zu 150 Jahre alt und existiert bereits seit 250 Millionen Jahren. (Bild: ddp Images)
Und auch die Flussperlmuschel gehört dazu. Sie wird gern mal über 110 Jahre alt. Die heimische Muschel wächst sehr langsam, was ihrem Alter zugutekommt. Denn: Je langsamer sie wächst, desto älter wird sie. (Bild: ddp Images)
Flussperlmuschel
Und auch die Flussperlmuschel gehört dazu. Sie wird gern mal über 110 Jahre alt. Die heimische Muschel wächst sehr langsam, was ihrem Alter zugutekommt. Denn: Je langsamer sie wächst, desto älter wird sie. (Bild: ddp Images)
Werden sie nicht vorher verspeist, können Hummer ganz schön alt werden. Ihre Lebenserwartung liegt bei rund 100 Jahren. Hummer George aus New York hat seine 100-jährigen Artgenossen jedoch noch weit überholt: Der knapp zehn Kilogramm schwere Hummer wurde ganze 140 Jahre alt. (Bild: ddp Images)
Hummer
Werden sie nicht vorher verspeist, können Hummer ganz schön alt werden. Ihre Lebenserwartung liegt bei rund 100 Jahren. Hummer George aus New York hat seine 100-jährigen Artgenossen jedoch noch weit überholt: Der knapp zehn Kilogramm schwere Hummer wurde ganze 140 Jahre alt. (Bild: ddp Images)
Orcas werden im Alter von 15 Jahren geschlechtsreif und können ab 40 keine Nachkommen mehr bekommen. Das Leben muss an diesem Zeitpunkt aber längst nicht vorbei sein. Die älteste bekannte Schwertwal-Dame der Welt ist Großmutter – sie wurde 103 Jahre alt. Die Lebenserwartung ist normalerweise aber deutlich niedriger: Im Schnitt werden Schwertwal-Damen rund 50 Jahre und in Ausnahmefällen 80 bis 90 Jahre alt. Orca-Männchen hingegen sterben im Schnitt sogar bereits mit 30 und werden höchstens 50 bis 60 Jahre alt. (Bild: ddp Images)
Schwertwal
Orcas werden im Alter von 15 Jahren geschlechtsreif und können ab 40 keine Nachkommen mehr bekommen. Das Leben muss an diesem Zeitpunkt aber längst nicht vorbei sein. Die älteste bekannte Schwertwal-Dame der Welt ist Großmutter – sie wurde 103 Jahre alt. Die Lebenserwartung ist normalerweise aber deutlich niedriger: Im Schnitt werden Schwertwal-Damen rund 50 Jahre und in Ausnahmefällen 80 bis 90 Jahre alt. Orca-Männchen hingegen sterben im Schnitt sogar bereits mit 30 und werden höchstens 50 bis 60 Jahre alt. (Bild: ddp Images)

Lesen Sie auch