Durchbruch verweigert: 22 unglückliche Debütanten in der Nationalmannschaft

87 Spieler gaben unter Bundestrainer Joachim Löw ihr Debüt für die Nationalmannschaft - Timo Werner inbegriffen. Nicht alle schafften ihren Durchbruch. Manchmal aufgrund eines Leistungseinbruchs, manchmal aufgrund der starken Konkurrenz.  22 Nationalspieler, die sich (noch) nicht durchsetzen konnten.: (Credit: kicker.de) Andre Hahn Sebastian Jung Oliver Sorg Maximilian Arnold Christian Günter Sidney Sam Philipp Wollscheid Nicolai Müller Roman Neustädter Lewis Holtby Sascha Riether Stefan...

Malik Fathi

Der Linksverteidiger Malik Fathi debütierte am 16. August 2006 für die deutsche Nationalmannschaft, seitdem kam nur noch ein weiteres Spiel dazu. Der ehemalige Herthaner ist derzeit in der dritten spanischen Liga bei Atletico Baleares aktiv.

Jan Schlaudraff

Talent hatte er zuhauf, doch es sollte trotzdem nicht sein. Nach überzeugenden Leistungen im Trikot des Alemannia Aachen wechselte Schlaudraff zum FC Bayern. Doch sowohl beim FC Bayern als auch in der Nationalmannschaft blieb ihm sein Durchbruch verwehrt.

Alexander Madlung

Madlung debütierte gemeinsam mit Schlaudraff beim 2:0 Sieg über Georgien im Jahre 2006. Nach einem weiteren Quali-Spiel gegen Dänemark war seine Karriere beim DFB beendet.

Gonzalo Castro

Gerade einmal fünf Länderspiele absolvierte Gonzalo Castro. Der Mittelfeldspieler ist wohl ein Opfer der starken Konkurrenz. Doch mit seinen starken Leistungen steht Gonzalo Castro nach wie vor im Fokus von Joachim Löw. 

Christian Pander

Um den Grund für seine lediglich zwei Spiele anhaltende Länderspielkarriere zu finden, muss man nicht lange suchen: Christian Pander wurde in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen aus der Bahn geworfen.

Jermaine Jones

Drei Länderspiele absolvierte der ehemalige Schalker für Deutschland. Für die EM 2008 wurde er in das vorläufige Kader nominiert, blieb aber letzlich außen vor. Später entschied er sich für einen Wechsel zur US-Amerikanischen Nationalmannschaft. Da er für den DFB nur in Testspielen zum Einsatz gekommen war und sein Vater US-Bürger ist, war solch ein Wechsel möglich.

Marvin Compper

2008/2009 sorgte der Aufsteiger und Bundesliga-Neuling TSG Hoffenheim regelmäßig für Schlagzeilen. Die TSG war nach Abschluss der Vorrunde auf Platz eins. Compper überzeugte in der Innenverteidigung des Aufsteigers so sehr, dass er in die Nationalmannschaft berufen wurde und sein Debüt gab. Bis jetzt blieb es bei diesem einen Länderspiel. Bei RB Leipzig überzeugt der 31-Jährige wieder regelmäßig.

Christian Gentner

Die Saison 2008/2009 wird der heutige Kapitän des VfB Stuttgart definitiv nicht vergessen. Mit dem VfL Wolfsburg holte sich der Mittelfeldspieler die deutsche Meisterschaft und spielte die Saison seines Lebens. Kurz darauf wurde Gentner zum Nationalspieler, insgesamt fünf Spiele absolvierte er im Dress des DFB. 

Tobias Weis

Auch Tobias Weis gehörte zu den Eckpfeilern im Team des Aufsteigers von Trainer Ralf Rangnick. 2. Juni 2009 absolvierte er sein einziges Länderspiel. 

Aaron Hunt

Mit starken Leistungen im Trikot des SV Werder schaffte es Offensivspieler Aaron Hunt in die Nationalmannschaft. Zu einer festen Größe wurde er allerdings nie. Lediglich drei Länderspiele stehen auf seinem Konto. .

Stefan Reinartz

Am 13. Mai 2010 gab Verteidiger Stefan Reinartz sein Debüt in der Nationalmannschaft. Zwei weitere Einsätze kamen dazu. Im Alter von 27 Jahren musste der ehemalige Leverkusen- und Frankfurt-Profi seine Karriere aufgrund von gesundheitlichen Problemen beenden. 

Sascha Riether

Die Probleme in der Außenverteidigung plagen Bundestrainer Löw nicht erst seit einem Jahr. Schon 2010 wurden einige getestet, zu denen auch Sascha Riether gehörte. Der ehemalige Wolfsburger absolvierte zwei Länderspiele.

Lewis Holtby

Dass der Mittelfeldspieler so weit weg von der Nationalmannschaft ist, war zu seinen Jahren in der deutschen U21-Nationalmannschaft undenkbar. Der ehemalige Schalker war der Dreh- und Angelpunkt, heute läuft er seiner Top-Form zu seinen Schalker Zeiten hinterher. 

Roman Neustädter

Der ehemalige Schalker vollzog einen ähnlichen Wechsel wie Jermaine Jones: nach zwei Länderspielen - beides Testspiele - für Deutschland und anschließender Perspektivlosigkeit beim DFB wechselte Roman Neustädter zur russischen Nationalmannschaft, Heimatland seiner Mutter.

Nicolai Müller

Nicolai Müller ist einer der ganz wenigen Profis in dieser Aufzählung, der noch immer vollends überzeugt. Mit vier Toren und sieben Vorlagen in der aktuellen Saison ist er die offensive Lebensversicherung der Hanseaten. Bei der US-Reise der Nationalmannschaft 2013 kam Müller zu zwei Einsätzen in der Nationalmannschaft.

Philipp Wollscheid

Auch Philipp Wollscheid kam während der US-Reise 2013 zu seinen einzigen beiden Länderspiele. Heute kämpft der Verteidiger um seine Chance beim VfL Wolfsburg. 

Sidney Sam

Fünf Länderspiele absolvierte Sidney Sam. Der Flügelflitzer wurde immer wieder von Verletzungen zurück geschmissen. 

Christian Günter

Am 13. Mai 2014 stand ein Testspiel gegen Polen auf dem Programm. Da vier Tage später FC Bayern und Borussia Dortmund im DFB-Pokal Finale sich gegenüberstanden, verzichtete Löw auf die Nationalspieler beider Vereine. Dementsprechend gab es an jenem 13. Mai einige Debütanten. Einer davon war Außenverteidiger Christian Günter, bei diesem Einsatz blieb es allerdings bis heute.

Maximilian Arnold

Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg war einer der Debütanten. Der ehemalige Nationalspieler der U21 wurde danach nicht mehr berücksichtigt.

Oliver Sorg

​...genauso wenig wie Außenverteidiger Oliver Sorg, damals beim SC Freiburg, heute bei Hannover 96 aktiv. 

Sebastian Jung

​Auch Sebastian Jung gab gegen Polen sein Debüt in der Nationalmannschaft - damals war er noch in Diensten von Eintracht Frankfurt. 

Andre Hahn

​Andre Hahn behält die Ehre, der erste Nationalspieler des FC Augsburg seit Helmut Haller 1962 gewesen zu sein. Heute schnürt der Stürmer seine Schuhe für Borussia Mönchengladbach.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen