"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Es ist kein Geheimnis: Sportler verdienen ziemlich viel Geld. Doch wie viel genau? Und: Wer hat eigentlich die höchste Summe im vergangenen Jahr kassiert? Damit hat sich einmal mehr das "Forbes"-Magazin beschäftigt und die Gehaltschecks der Sportler vom 1. Juni 2016 bis zum 1.Juni 2017 genauer unter die Lupe genommen. Hier das Ergebnis:

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 10: Lewis Hamilton hat gut lachen. Der Formel-1-Fahrer eröffnet nämlich die Top Ten der bestbezahlten Sportler weltweit. Laut "Forbes" kommt er auf ein stolzes Vermögen von 46 Millionen US-Dollar. Nur folgende Kollegen haben noch mehr auf dem Konto. (Bild-Copyright: Frank Augstein/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 9: Knapp vor Lewis Hamilton liegt NBA-Star James Harden mit 46,6 Millionen US-Dollar. Doch der 27-Jährige ist nicht der einzige Basketballspieler im "Forbes"-Ranking. (Bild-Copyright: Eric Gay/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 8: Da gibt es zum Beispiel noch Stephen Curry. Der Sohn des ehemaligen NBA-Spielers Dell Curry kommt auf stolze 47,3 Millionen US-Dollar. (Bild-Copyright: Marcio Jose Sanchez/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 7: Rory McIlroy belegt nicht nur in der Golf-Weltrangliste den zweiten Platz, sondern schafft es auch im "Forbes"-Ranking in die Top Ten. Der Golfspieler locht mit einem Vermögen von 50 Millionen US-Dollar ein. (Bild-Copyright: Chris O'Meara/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 6: Andrew Luck macht seinem Namen alle Ehre. Der Footballspieler der Indianapolis Colts hat wie Rory McIlroy ebenfalls 50 Millionen US-Dollar verdient. (Bild-Copyright: Darron Cummings/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 5: Doch auch das Vermögen von Basketballspieler Kevin Durant kann sich sehen lassen. Der 28-jährige Star der Golden State Warriors kassierte 60,6 Millionen US-Dollar. (Bild-Copyright: Marcio Jose Sanchez/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 4: Spiel, Satz und Geld – davon hat Roger Federer nämlich eine ganze Menge. Der Tennisspieler kann sich laut "Forbes" über 64 Millionen US-Dollar freuen. (Bild-Copyright: Ted S. Warren/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 3: Seit seinem 14. Lebensjahr spielt Lionel Messi schon für den FC Barcelona. Angesichts der immens hohen Fußballer-Gagen und seines Werbedeals mit dem Sportartikelhersteller Adidas blickt der argentinische Profi auf ein verdientes Vermögen von 80 Millionen US-Dollar. (Bild-Copyright: Manu Fernandez/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 2: Keine Frage, ähnlich wie Lionel Messe hat es auch LeBron James in seinem Leben zu etwas gebracht. Der 2,03 Meter große Basketballspieler holt sich mit 86,2 Millionen US-Dollar Silber im "Forbes"-Ranking. (Bild-Copyright: Ron Schwane/AP Photo)

"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Sportler

Platz 1: Doch keiner verdiente so viel wie er: Cristiano Ronaldo schafft es – wie bereits im Vorjahr – mit einem Vermögen von 93 Millionen US-Dollar an die Spitze der bestbezahlten Sportler weltweit. (Bild-Copyright: Kirsty Wigglesworth/AP Photo)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen