Gustavo stellt ewigen BL-Rekord ein: Diese 10 Spieler flogen am häufigsten vom Platz

​Bei der 6:0-Niederlage gegen den alten und neuen deutschen Meister FC Bayern München, flog Wolfsburgs Luiz Gustavo kurz vor Schluss mit einer gelb-roten Karte vom Platz. Der Brasilianer hat damit den ewigen Rekord der Rot-Sünder eingestellt. Hier kommen die zehn Bundesliga-Spieler, die am häufigsten des Feldes verwiesen wurden. Luiz Gustavo Jens Nowotny Sergej Barbarez Stefan Effenberg Martin Stranzl Torsten Kracht Fernando Meira Torsten Wohlert Christian Wörns Samuel Kuffour ​Den ersten...

Samuel Kuffour

Samuel Kuffour schafft es auf den zehnten Platz. Der Innenverteidiger war für viele Jahre in der Innenverteidigung von Bayern München gesetzt, in 175 Partien im Trikot der Münchner musste Kuffour sechs Mal vorzeitig vom Feld, vier rote und zwei gelb-rote Karten stehen auf seiner Vita.

Christian Wörns

Christian Wörns hat für drei verschiedene Klubs in der Bundesliga Platzverweise gesammelt. Der Abwehrspieler kassierte in 492 Partien in der Bundesliga immerhin vier rote und zwei gelb-rote Karten. Außerdem sammelte der Defensivspieler über seine gesamte Karriere hinweg 92 gelbe Karten.

Torsten Wohlert

Und der Nächste bitte! Ebenfalls sechs rote Karte musste Innenverteidiger Torsten Wohlert in seinen 199 Einsäten in der Bundesliga hinnehmen. Allerdings holte sich der Abwehrspieler, der unter anderem für Borussia Dortmund und den MSV Duisburg aktiv war, fünf Mal eine glatt rote Karte ab.

Fernando Meira

Fernando Meira war beim VfB Stuttgart über Jahre hinweg eine Institution in der Innenverteidigung. Doch der Portugiese flog gerne mal vom Platz. Auch Meira sah fünf Mal eine glatt rote Karte, einmal kassierte er gelb-rot. Eine rote Karte mehr hat der sechste Platz.

Torsten Kracht

Innenverteidiger Torsten Kracht sammelte bei vier verschiedenen Klubs aus der Bundesliga seine insgesamt sieben Platzverweise, unter anderem natürlich bei Eintracht Frankfurt. Der Abwehrspieler musste in seiner Karriere vier gelb-rote und drei rote Karte einstecken, in 167 Spielen kassierte Kracht zudem 43 gelbe Karten.

Martin Stranzl

Martin Stranzl war über viele Jahre der Abwehrchef von Borussia Mönchengladbach. Ganz ohne Foul kam der Österreicher in insgesamt 258 Bundesliga-Spielen jedoch nicht aus. Für drei verschiedene Klubs flog Stranzl sieben Mal vom Platz, davon drei Mal mit einer glatt roten Karte.

Stefan Effenberg

In der Top-Ten darf der "Tiger" natürlich nicht fehlen. Dass Stefan Effenberg nicht ganz oben steht, ist jedoch eine Überraschung. Immerhin sah der Mittelfeld-Chef in über 400 Partien in der Bundesliga 115 gelbe Karten. Zudem flog "Effe" sieben Mal vom Platz.

Sergej Barbarez

​Etwas überraschender dagegen ist, dass Sergej Babarez auf dem dritten Platz steht. Doch der bosnische Angreifer, der unter anderem für den Hamburger SV auf Torejagd ging, flog ganze acht Mal vom Feld. Vier Mal musste Babarez mit gelb-rot und vier Mal mit rot runter.

Jens Nowotny

Bislang war es Jens Nowotny, der an der Spitze des Sünder-Rankings thronte. Der ehemalige Abwehrchef von Bayer 04 Leverkusen ​flog insgesamt acht Mal vom Platz. In 336 Partien für seine zwei Klubs in der Bundesliga sah der deutsche Nationalspieler drei Mal gelb-rot, fünf Mal musste er sofort runter.

Luiz Gustavo

​Den ersten Platz muss sich Nowotny nun aber mit Luiz Gustavo teilen - und der Brasilianer kann seine Bilanz noch nachbessern. Gustavo spielte in der Bundesliga bislang für Hoffenheim, Bayern und Wolfsburg, in bisher 243 Einsätzen holte sich der Abräumer sieben Mal die gelb-rote Karte ab, einmal musste er sofort unter die Dusche. Den Bundesliga-Rekord hat Gustavo somit eingestellt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen