Olympische Spiele

Fotos

Ski Alpin: Schock für den DSV! Stefan Luitz erleidet Kreuzbandriss in Alta Badia

Freud und Leid liegen bei den deutschen Ski-Rennläufern weiter knapp beieinander. Dem Weltcupsieg von Josef Ferstl folgen das Olympia-Aus von Felix Neureuther - und nun auch Stefan Luitz.

Nord. Kombi: Rießle feiert ersten Saisonsieg - Frenzel mit Fieber im Bett

Kombinierer Fabian Rießle hat beim Weltcup in Ramsau/Österreich seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der Olympia-Dritte von Sotschi setzte sich im letzten Rennen des Jahres denkbar knapp gegen den Italiener Alessandro Pittin durch. Dritter wurde Eero Hirvonen aus Finnland.

Nicole Fessel hat in Toblach die halbe Olympia-Norm erfüllt

Langlauf: Fessel erfüllt halbe Olympia-Norm, 112. Sieg für Björgen

Skilangläuferin Nicole Fessel hat mit einem 14. Platz in Toblach eine Hälfte der Olympianorm erfüllt. Die 34-Jährige aus Oberstdorf lief im Verfolgungsrennen über 10 km noch von Rang 17 nach vorne und schaffte zum ersten Mal in diesem Winter den zweimal geforderten Sprung unter die besten 16.

Biathlon: Schempp verpasst Podium erneut - Bö überragend

Simon Schempp bleibt die erste Podestplatzierung im Olympia-Winter weiter verwehrt. Nach seinem vierten Platz im Sprint kam der Uhinger im französischen Annecy am Samstag in der Verfolgung nicht über Platz fünf hinaus.

Rodeln: Loch kassiert Rückschlag vor der Weihnachtspause

Vor der Weihnachtspause hat Felix Loch den ersten Rückschlag seines bislang starken Winters kassiert. Für Olympia bleibt der Berchtesgadener aber weiter der große Favorit.

Olympia 2022: Logo für Olympische Winterspiele 2022 vorgestellt

Bei einer feierlichen Zeremonie sind in Peking die Logos für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele im Jahr 2022 vorgestellt worden. Beide sind von chinesischer Kalligrafie inspiriert.

Snowboard: Erster Weltcupsieg für Alexander Payer

Snowboarder Alexander Payer hat am Freitag im Parallel-Riesentorlauf von Cortina d'Ampezzo seinen Weltcup-Premierenerfolg gefeiert. Der Kärntner sorgte im zweiten Rennen der Olympia-Saison für den ersten ÖSV-Erfolg. Der 28-jährige gewann das große Finale gegen den Südtiroler Roland Fischnaller. Dritter wurde der Franzose Sylvain Dufour.

Ski Alpin: Felix Neureuther startet nicht bei Olympia

Ski-Rennläufer Felix Neureuther muss seinen Traum von einem Start bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang aufgeben. Der 33-Jährige teilte am Freitag mit, dass er auf eine Teilnahme verzichtet.

Biathlon: Dahlmeier meldet sich mit Platz zwei zurück: "Ich bin sehr happy"

Mit einem breiten Grinsen hüpfte Laura Dahlmeier auf das Podest und winkte mit dem Blumenstrauß in der Hand ins Publikum, der zweite Platz im Sprint von Annecy fühlte sich für die Biathlon-Königin fast an wie ein Sieg. Nach einem auch krankheitsbedingt schwierigen Saisonstart hat sich die siebenmalige Weltmeisterin im Olympia-Winter eindrucksvoll zurückgemeldet.

Olympia 2018: WADA übergibt Liste mit 300 verdächtigen russischen Sportlern

Die WADA hat am Donnerstag angeblich eine Liste mit den Namen von etwa 300 dopingverdächtigen russischen Athleten an internationale Sportfachverbände übergeben. Das berichtet der Branchendienst Insidethegames .

Olympia 2018: Staatsdoping: Putin kündigt Gang vor ordentliche Gerichte an

Russlands Präsident Vladimir Putin hat in der Staatsdoping-Affäre den Gang vor ordentliche Gerichte angekündigt. "Ich weiß, dass das viele internationale Offizielle nicht wollen, aber was können wir tun? Wir werden gezwungen, unseren Athleten zu helfen und vor Zivilgerichten ihre Ehre und Würde zu verteidigen", sagte Putin während seiner Jahres-Pressekonferenz in Moskau.

Euro Hockey Tour - Channel One Cup - Canada v South Korea

Ice Hockey - Euro Hockey Tour - Channel One Cup - Canada v South Korea - VTB Ice Palace, Moscow, Russia - December 13, 2017 Spectators wave flags and hold a placard which reads, "Korea welcomes Olympic athletes from Russia at the 2018 Winter Olympics in Pyeongchang" during the match. REUTERS/Maxim Shemetov

Olympia 2018: Eishockey mit KHL-Cracks

Profis aus der russischen KHL können bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang mitspielen. Das entschied die Eishockey-Liga einen Tag nach der generellen Teilnahmeankündigung Russlands an den Winterspielen unter neutraler Flagge. Russlands Athleten, sofern nachweislich sauber, dürfen ja trotz des Staatsdopingskandals in Südkorea antreten.

Olympia 2018: Südkoreas Militär übt Anti-Terror-Einsatz

Verhindern eines Bombenangriffs durch eine Drohne, entschärfen chemischer Waffen, beenden von Geiselnahmen: Kurz vor den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hat sich das südkoreanische Militär mit einer umfassenden Anti-Terror-Übung auf das Megaevent vorbereitet. Dabei wurden zahlreiche Gefahrenszenarien durchgespielt, auch Spezialeinheiten nahmen daran teil.

Freestyle-Skiing: Zacher erneut Zweite

Skicrosserin Heidi Zacher hat ihre starke Frühform im Olympia-Winter erneut unter Beweis gestellt. Wie schon zum Auftakt in Val Thorens fuhr Zacher beim zweiten Weltcup in Arosa auf Platz zwei.

Olympia: IOC sperrt sechs russische Eishockey-Spielerinnen

Im Manipulations- und Dopingskandal um Gastgeber Russland bei den Olympischen Winterspielen 2014 sind nun zehn weitere Sportler Gegenstand der Ermittlungen.

Chairman of the committee's Athletes' Commission, Velikaya, Russian Olympic Committee President Zhukov, head of the national anti-doping commission Smirnov and ice hockey player Kovalchuk attend a news conference in Moscow

Chairman of the committee's Athletes' Commission, Sofya Velikaya, Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov, head of the national anti-doping commission Vitaly Smirnov and ice hockey player Ilya Kovalchuk attend a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Inna Dyubanok wurde lebenslang für Olympia gesperrt

Olympia: IOC sperrt russische Eishockey-Spielerinnen - Platz sechs von 2014 aberkannt

Das IOC hat im russischen Dopingskandal sechs von sieben angeklagten Eishockeyspielerinnen lebenslang für Olympia gesperrt und das gesamte russische Eishockey-Team der Frauen von den Spielen 2014 in Sotschi (Platz sechs) nachträglich ausgeschlossen.

Olympia 2018: ARD und ZDF berichten ausführlich aus Pyeongchang

ARD und ZDF werden trotz der schwierigen Verhandlungen mit Rechteinhaber Discovery intensiv von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) berichten. Durch den zeitlichen Verzug mussten die Sender Abstriche machen, "aber wir werden in der Qualität nicht hinter den Winterspielen 2014 in Sotschi zurückfallen", versprach Volker Herres, ARD-Programmdirektor.

Ice hockey player Kovalchuk, head of the national anti-doping commission Smirnov, Russian Olympic Committee President Zhukov and Chairman of the committee's Athletes' Commission, Velikaya attend a news conference in Moscow

Ice hockey player Ilya Kovalchuk, head of the national anti-doping commission Vitaly Smirnov, Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov and Chairman of the committee's Athletes' Commission, Sofya Velikaya attend a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Vitaly Smirnov, head of Russia's anti-doping commission, attends a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, at the Russian Olympic Committee in Moscow

Vitaly Smirnov, head of Russia's anti-doping commission, attends a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, at the Russian Olympic Committee (ROC) in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Russian Olympic Committee President Alexander Zhukov and Sofya Velikaya, Chairman of the committee's Athletes' Commission, arrive for a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov and Sofya Velikaya, Chairman of the committee's Athletes' Commission, arrive for a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Russian Olympic Committee President Alexander Zhukov and Vitaly Smirnov, head of the national anti-doping commission, attend a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov (R) and Vitaly Smirnov, head of the national anti-doping commission, attend a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Russian Olympic Committee President Alexander Zhukov takes a seat during a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov takes a seat during a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov attends a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov attends a news conference following a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Olympia 2018: Olympisches Komitee Russlands stimmt für Pyeongchang-Start

Russische Athleten sollen trotz der Auflagen durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) bei den Winterspielen in Pyeongchang starten. Das Russische Olympische Komitee hat am Dienstag einstimmig dafür gestimmt, seine Athleten an den ersten Winterspielen in Südkorea teilnehmen zu lassen.

Russian Olympic Committee President Alexander Zhukov attends a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov attends a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Russian Olympic Committee President Alexander Zhukov and Sports Minister Pavel Kolobkov attend a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov and Sports Minister Pavel Kolobkov attend a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Officials of Russian Olympic Committee and athletes attend a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Officials of Russian Olympic Committee (ROC) and athletes attend a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Russian Olympic Committee President Alexander Zhukov attends a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow

Russian Olympic Committee (ROC) President Alexander Zhukov attends a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Russian athletes attend a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, at the Russian Olympic Committee in Moscow

Russian athletes attend a meeting on the country's participation at the 2018 Pyeongchang Winter Olympics, at the Russian Olympic Committee (ROC) in Moscow, Russia December 12, 2017. REUTERS/Maxim Shemetov

Olympia 2018: IOC veröffentlicht Urteilsbegründungen - Tretjakow und Below belastet

Der vom IOC gesperrte russische Skeletonpilot Alexander Tretjakov ist in der am Montag veröffentlichten Urteilsbegründung konkret belastet worden. In der 44-seitigen Erklärung wurde unter anderem aufgeführt, dass zwei Proben Tretjakovs bei den Winterspielen 2014 in Sotschi manipuliert worden seien.

Olympia 2018: Russische Athleten wollen bei Olympia starten

Die russischen Wintersportler wollen trotz der Bestrafung durch das IOC bei den Winterspielen in Pyeongchang an den Start gehen. "Wir haben mit allen Athleten in allen Sportarten gesprochen. Der Großteil will an den Spielen teilnehmen", sagte die russische Athletensprecherin Sofija Welikaja am Montag.

Olympia 2018: Drei weitere russische Athletinnen ziehen vor den CAS

Drei weitere russische Athletinnen haben beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch gegen ihre lebenslangen Olympiasperren durch das Internationale Olympische Komitee eingelegt.

Eisschnelllauf: Nico Ihle knackt Olympia-Norm über 1000 m - Pechstein Dritte

Die deutschen Eisschnellläufer um Claudia Pechstein haben sich zwei Monate vor den Olympischen Winterspielen in Südkorea in bestechender Form präsentiert: Die fünfmalige Olympiasiegerin aus Berlin lief beim vierten Saisonweltcup in Salt Lake City über 3000 m in 3:58,69 Minuten die drittbeste Zeit. Patrick Beckert überzeugte mit deutschen Rekord und einem starken zweiten Platz über 5000 m, Moritz Geisreiter wurde Dritter.

Eisschnelllauf: Ihle knackt Olympia-Norm über 1000 m

Olympia 2018: Biathlon: Weltverband IBU sanktioniert Russland

Die IBU hat den russischen Verband RBU sanktioniert und zum provisorischen Mitglied herabgestuft. Wie der Weltverband mitteilte, ist eine Vollmitgliedschaft für Russland, das am vergangenen Dienstag vom IOC wegen des Dopingskandals von den Winterspielen in Pyeongchang ausgeschlossen worden war, erst wieder zum Ende der Saison 2017/18 und nur unter Auflagen möglich.

Bob: Vierer: Lochner führt deutschen Dreifachsieg an

Die deutschen Viererbobs haben neun Wochen vor Olympia den ersten Dreifachsieg im Weltcup seit zwei Jahren gefeiert. Beim ersten Heimrennen der Saison in Winterberg setzte sich am Sonntag Weltmeister Johannes Lochner vor Nico Walther und Francesco Friedrich durch. Im vierten Vierer-Weltcup des Winters war es der dritte Sieg eines deutschen Schlittens.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen