Das Pech gepachtet: Diese Vereine trafen am häufigsten Latte und Pfosten

​Manchmal, da klebt einem das Pech einfach an den Füßen. Wenn einen Fortuna im Stich lässt, will das Runde einfach nicht mehr ins Eckige. Hier ist das offizielle "Aluminium-Ranking" der Bundesliga:  (Quelle: kicker.de) FC Bayern München TSG Hoffenheim Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen Borussia Dortmund VfL Wolfsburg FC Schalke 04 SV Darmstadt 98 Hamburger SV RB Leipzig 1. FC Köln Eintracht Frankfurt FC Ingolstadt SC Freiburg FC Augsburg FSV Mainz 05 Hertha BSC Werder Bremen Von wegen...

<p>Grund zur Freude bei Fin Bartels. In diesem Ranking bildet man doch gerne das Schlusslicht.. Lediglich einen Alu-Treffer &quot;schafften&quot; die Werderaner.</p>
Werder Bremen

Grund zur Freude bei Fin Bartels. In diesem Ranking bildet man doch gerne das Schlusslicht.. Lediglich einen Alu-Treffer "schafften" die Werderaner.

<p>Weniger Chancen, mehr Alu-Treffer. Ganze viermal trafen die Spieler der Hertha Pfosten oder Latte. Bei 125 Torchancen. </p>
Hertha BSC

Weniger Chancen, mehr Alu-Treffer. Ganze viermal trafen die Spieler der Hertha Pfosten oder Latte. Bei 125 Torchancen.

<p>Ebenfalls viermal scheiterten die Mainzer um Jhon Cordoba am Aluminium. Bei 122 Chancen.</p>
FSV Mainz 05

Ebenfalls viermal scheiterten die Mainzer um Jhon Cordoba am Aluminium. Bei 122 Chancen.

<p>Hamit Altintop und Kevin Danso können es nicht fassen. Dabei sind fünf Treffer ans Gehäuse noch eine humane Anzahl. </p>
FC Augsburg

Hamit Altintop und Kevin Danso können es nicht fassen. Dabei sind fünf Treffer ans Gehäuse noch eine humane Anzahl.

<p>Nicht nur der Gegenspieler muss in Freiburg mal einen Treffer einstecken. Auch das gegnerische Gehäuse wurde sechsmal von einem Spieler des SC Freiburg getroffen.</p>
SC Freiburg

Nicht nur der Gegenspieler muss in Freiburg mal einen Treffer einstecken. Auch das gegnerische Gehäuse wurde sechsmal von einem Spieler des SC Freiburg getroffen.

<p>In letzter Zeit fanden die Bälle der Ingolstädter häufiger den Weg ins Tor. Dennoch kommen die Schanzer ebenfalls auf sechs Alu-Treffer. </p>
FC Ingolstadt

In letzter Zeit fanden die Bälle der Ingolstädter häufiger den Weg ins Tor. Dennoch kommen die Schanzer ebenfalls auf sechs Alu-Treffer.

<p>Auch die Frankfurter Eintracht traf insgesamt sechsmal Pfosten oder Latte.</p>
Eintracht Frankfurt

Auch die Frankfurter Eintracht traf insgesamt sechsmal Pfosten oder Latte.

<p>Und auch die Kölner scheiterten sechsmal ganz knapp. Wenigstens traf alleine Anthony Modeste schon 23-mal ins Tor des Gegners. </p>
1. FC Köln

Und auch die Kölner scheiterten sechsmal ganz knapp. Wenigstens traf alleine Anthony Modeste schon 23-mal ins Tor des Gegners.

<p>Kein Grund für Timo Werner sich zu ärgern.Immerhin steht man in der richtigen Tabelle auf dem zweiten Platz. Bei 161 Chancen scheiterten die Bullen siebenmal am Aluminium.</p>
RB Leipzig

Kein Grund für Timo Werner sich zu ärgern.Immerhin steht man in der richtigen Tabelle auf dem zweiten Platz. Bei 161 Chancen scheiterten die Bullen siebenmal am Aluminium.

<p>Auch Aaron Hunt und sein HSV mussten sich siebenmal dem Aluminium geschlagen geben.</p>
Hamburger SV

Auch Aaron Hunt und sein HSV mussten sich siebenmal dem Aluminium geschlagen geben.

<p>Acht Alu-Treffer bei 99 Torchancen, so die Bilanz der Lilien.</p>
SV Darmstadt 98

Acht Alu-Treffer bei 99 Torchancen, so die Bilanz der Lilien.

<p>Auch die Schalker kommen auf acht Pfosten- und Lattentreffer.</p>
FC Schalke 04

Auch die Schalker kommen auf acht Pfosten- und Lattentreffer.

<p>Auch wenn Mario Gomez unter Andries Jonker seinen Torriecher wiedergefunden hat. Seine Wölfe trafen dennoch ganze neunmal das Aluminium. </p>
VfL Wolfsburg

Auch wenn Mario Gomez unter Andries Jonker seinen Torriecher wiedergefunden hat. Seine Wölfe trafen dennoch ganze neunmal das Aluminium.

<p>Auch die Dortmunder trafen in 201 Versuchen neunmal Pfosten oder Latte.</p>
Borussia Dortmund

Auch die Dortmunder trafen in 201 Versuchen neunmal Pfosten oder Latte.

<p>Neben der Elferseuche kommt in Leverkusen auch noch das Pech beim Abschluss hinzu. Zehnmal scheiterte man am Aluminium. </p>
Bayer Leverkusen

Neben der Elferseuche kommt in Leverkusen auch noch das Pech beim Abschluss hinzu. Zehnmal scheiterte man am Aluminium.

<p>​Kurz und knapp: Zwölf Alu-Treffer bei 136 Chancen.</p>
Borussia Mönchengladbach

​Kurz und knapp: Zwölf Alu-Treffer bei 136 Chancen.

<p>​Das Team von Julian Nagelsmann traf 13-mal Pfosten oder Latte. </p>
TSG Hoffenheim

​Das Team von Julian Nagelsmann traf 13-mal Pfosten oder Latte.

<p>Von wegen Bayern-Dusel. 18-mal scheiterte der Rekordmeister am Aluminium.</p>
FC Bayern München

Von wegen Bayern-Dusel. 18-mal scheiterte der Rekordmeister am Aluminium.

Leseempfehlungen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen