Ski Alpin

Fotos

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Men's Alpine Super G

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Men's Alpine Super G - Selva di Val Gardena, Italy - December 15, 2017 - Vincent Kriechmayr of Austria reacts after crossing the finish line. REUTERS/Alessandro Bianchi

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Men's Alpine Super G

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Men's Alpine Super G - Selva di Val Gardena, Italy - December 15, 2017 - Aksel Lund Svindal of Norway reacts after crossing the finish line. REUTERS/Alessandro Bianchi

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Men's Alpine Super G

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Men's Alpine Super G - Selva di Val Gardena, Italy - December 15, 2017 - Josef Ferstl of Germany reacts after crossing the finish line. REUTERS/Alessandro Bianchi

Ski Alpin: Reichelt kritisiert FIS: "Da läufst du gegen eine Wand"

Die Sicherheitsdebatte im alpinen Skisport scheint trotz zweier tödlicher Unfälle in diesem Winter eingeschlafen. Ansatzpunkt gebe es genug, finden zumindest die österreichischen Speed-Herren - Airbag-Weste und dickere Rennanzüge wären zwei. "Aber da läufst du gegen eine Wand", sieht Hannes Reichelt Versäumnisse beim Ski-Weltverband (FIS). "Wir sind einfach komplett ungeschützt."

Ski Alpin: Keine Damen-Abfahrt in Val d'Isere

Wegen der anhaltenden Schneefälle in Val d'Isere und dem Ausfall beider Trainings ist die geplant gewesen Damen-Abfahrt bereits am Freitagvormittag aus dem Programm gestrichen worden. Stattdessen soll Samstag und Sonntag jeweils (10.30 Uhr) ein Super-G stattfinden. Der vom Samstag gilt als Ersatz für St. Moritz. Sollte eines der beiden Rennen wetterbedingt ausfallen, wäre Montag eine Option.

Ski Alpin: Warum die ÖSV-Speed-Herren so gut sind wie schon lange nicht

Seitdem Sepp Brunner Österreichs Speed-Spezialisten dirigiert, scheint denen alles irgendwie leichter von der Hand zu gehen. Unter dem Neo-Abfahrtschef sind die ÖSV-Läufer so stark wie die vorangegangenen sechs Jahre nicht in den Ski-Weltcup gestartet. "Der Sepp sagt nicht viel, aber was er sagt, passt wie die Faust aufs Aug", beschrieb Vincent Kriechmayr den Einfluss des Steirers.

Ski Alpin: Reichelt könnte fahren bis er 42 ist

Trotz seines mittlerweile fortgeschrittenen Skifahreralters von 37 Lenzen ist Hannes Reichelt noch voll motiviert und denkt nicht ans Aufhören. Er könnte sich sogar vorstellen bis 42 zu fahren.

Ski Alpin: Svindals Knie ramponierter als befürchtet

Für Ski-Star Aksel Lund Svindal sind Knieschmerzen mehr oder weniger normale Begleiterscheinungen geworden. Seit den Beaver-Creek-Rennen seien die Probleme heftiger geworden, berichtete der Norweger am Mittwoch im Grödnertal. "Es funktioniert. Aber Skifahren im Abfahrts-Weltcup ist ein bisschen mehr als nur funktionieren", meinte Svindal, der aber trotzdem kein großes Thema daraus machen wollte.

Ski Alpin: Schröcksnadel vertreibt Slalom-Ass

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel scheinen die guten Leistungen von Dave Ryding ein Dorn im Auge zu sein. Anders lässt sich kaum erklären, warum der 76-jährige Tiroler, der unter anderem auch Mitbesitzer der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG ist, dem britischen Slalom-Spezialisten eine Art Trainingsverbot auf "seinem" Berg, der Höss, erteilt hat.

Ski alpin: Rennläufer wollen "positiven Schwung" mitnehmen

Die deutschen Ski-Rennläufer wollen am Wochenende dort weitermachen, wo sie bei den vergangenen Rennen aufgehört haben. "Wir wollen den positiven Schwung vom letzten Speed-Event in Beaver Creek mitnehmen", sagte Männer-Cheftrainer Mathias Berthold vor den anstehenden Rennen in Gröden und Alta Badia.

Ski Alpin: Vonn erhielt nach Trump-Kritik Drohungen

Skistar Lindsey Vonn hat nach ihrer Kritik an der Politik von US-Präsident Donald Trump unliebsame Postings auf den sozialen Medien erhalten. Ihr sei gewünscht worden, dass sie sich den Hals breche, berichtete die 33-Jährige am Dienstag auf Instagram. "Es tut weh, solche Kommentare zu lesen", schrieb Vonn, die auch von positiven Rückmeldungen berichtete. Dies zeige, wie gespalten das Land sei.

Ski alpin: Fritz Dopfer holt Olympiaticket in Val d'Isere

Ski-Rennläufer Fritz Dopfer (Garmisch) hat sich beim Weltcup-Slalom im französischen Val d'Isere für die Olympischen Spiele qualifiziert. Der WM-Zweite von 2015, der ein Jahr lang wegen eines Beinbruchs pausieren musste, fuhr bei starkem Schneefall auf Rang sieben.

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom - Val d´Isere, France - December 10, 2017 Austria's Marcel Hirscher celebrates after winning the Men's Alpine Ski World Cup Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom - Val d´Isere, France - December 10, 2017 Austria's Marcel Hirscher celebrates on the podium after winning the Men's Alpine Ski World Cup Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom - Val d´Isere, France - December 10, 2017 Austria's Marcel Hirscher celebrates on the podium after winning the Men's Alpine Ski World Cup Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom - Val d´Isere, France - December 10, 2017 Austria's Marcel Hirscher celebrates with second placed Norway's Henrik Kristofferson and third placed Sweden's Andre Myhrer on the podium after winning the Men's Alpine Ski World Cup Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Slalom - Val d´Isere, France - December 10, 2017 Austria's Marcel Hirscher after winning during the Men's Alpine Ski World Cup Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Ski-Alpin: Marcel Hirscher überholt mit 47. Weltcup-Sieg Girardelli

Der Salzburger Marcel Hirscher hat am Sonntag mit seinem Sieg im Slalom von Val d'Isere seinen 47. Weltcup-Erfolg gefeiert. Der 28-Jährige überholte damit bei den Herren im "ewigen" Ranking den für Luxemburg gestarteten Vorarlberger Marc Girardelli (46) und ist nun alleiniger Vierter. Drei Siege mehr als Hirscher hat die italienische Ski-Ikone Alberto Tomba (50).

Ski-Alpin: Ganz Groß: Marcel Hirscher gewinnt den Slalom von Val d'Isere

Der Salzburger Marcel Hirscher hat seine Ausnahmestellung im alpinen Ski-Weltcup am Sonntag erneut eindrucksvoll bewiesen. Eine Woche nach seinem "Comeback"-Sieg im Riesentorlauf von Beaver Creek entschied er auch den Slalom von Val d'Isere für sich. Damit hat er nicht einmal vier Monate nach seinem Knöchelbruch von vier bestrittenen Rennen zwei gewonnen. Hirscher hält nun bei 47 Weltcup-Erfolgen.

Ski-Alpin: Schlechte Sicht: Damen-Super-G in St. Moritz abgesagt

Der zweite Weltcup-Super-G der Damen in St. Moritz und die zusätzlich geplante Kombination sind von der Rennleitung des Internationalen Skiverbands (FIS) abgesagt worden. Schneefall und Nebel sorgten am Sonntagvormittag für eine extrem schlechte Sicht, die sich auch nach zwei Startverschiebungen nicht verbesserte. Daher entschieden die Verantwortlichen, die Rennen zu streichen.

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Super G/Alpine Combined

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Alpine Super G/Alpine Combined - Super G - St. Moritz, Switzerland - December 10, 2017 - member of the technical crew is seen at the race course as the event was cancelled due to bad weather. REUTERS/Dominic Ebenbichler

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Super G/Alpine Combined

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Alpine Super G/Alpine Combined - Super G - St. Moritz, Switzerland - December 10, 2017 - screen dsiplaying race cancellation annoucement is seen at the finish line arena. REUTERS/Arnd Wiegmann

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Super G/Alpine Combined

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Alpine Super G/Alpine Combined - Super G - St. Moritz, Switzerland - December 10, 2017 - skiing fans are seen at the finish line arena. REUTERS/Arnd Wiegmann

Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn hat mit Rückenproblemen zu kämpfen

Ski-Alpin: Lindsey Vonn verzichtet auf Start im Super-G von St. Moritz

Die US-amerikanische Skiläuferin Lindsey Vonn wird am (heutigen) Sonntag den Super-G der Damen in St. Moritz wegen Rückenproblemen auslassen. "Ich bin extrem enttäuscht, aber mein größtes Ziel diese Saison sind die Olympischen Spiele, und ich muss jetzt auf mich achten, damit ich für die nächsten Wochen und, noch wichtiger, für Februar bereit bin", schrieb die 33-Jährige auf Twitter.

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Super G

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Alpine Super G - St. Moritz, Switzerland - December 9, 2017 - Lindsey Vonn of the U.S. reacts at the finish line. REUTERS/Arnd Wiegmann

Ski Alpin: Damen-Kombi in St. Moritz wird nun doch nachgeholt

In St. Moritz wird nun doch eine Kombination im alpinen Ski-Weltcup der Damen stattfinden. Nachdem der ursprünglich für Freitag angesetzte Bewerb abgebrochen und dann abgesagt wurde, entschied der Weltverband (FIS) am Samstag, den Bewerb am Sonntag nachzuholen. Startzeit für den auch als Spezial-Rennen gewerteten Super-G ist 10.30 Uhr, für den Kombi-Slalom 13.30.

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault celebrates winning the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom with second placed Germany's Stefan Luitz and third placed Austria's Marcel Hirscher REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault celebrates winning the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault celebrates winning the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault celebrates winning the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Ski Alpin: Luitz Zweiter bei Pinturault-Sieg

Zweiter: Stefan Luitz präsentiert sich erneut als Medaillenanwärter für Olympia, für die Sensation beim Weltcup-Riesenslalom in Val d'Isere aber sorgt ein anderer Deutscher.

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault celebrates winning the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault celebrates winning during the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault reacts during the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom

Skiing - Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom - Val d´Isere, France - December 9, 2017 France's Alexis Pinturault reacts during the Men's Alpine Ski World Cup Giant Slalom REUTERS/Christian Hartmann

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Super G

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Alpine Super G medal ceremony - St. Moritz, Switzerland - December 9, 2017 - (L-R) Michelle Gisin of Switzerland - 2nd and Jasmine Flury of Switzerland - 1st pose at the podium. REUTERS/Arnd Wiegmann

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Super G

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Alpine Super G medal ceremony - St. Moritz, Switzerland - December 9, 2017 - winner Jasmine Flury of Switzerland poses at the podium. REUTERS/Arnd Wiegmann

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Super G

Alpine Skiing - FIS Alpine Skiing World Cup - Women's Alpine Super G medal ceremony - St. Moritz, Switzerland - December 9, 2017 - (L-R) Michelle Gisin of Switzerland - 2nd, Jasmine Flury of Switzerland - 1st and Tina Weirather of Liechtenstein - 3rd pose at the podium. REUTERS/Arnd Wiegmann

Ski Alpin: Hirscher muss sich Pinturault und Luitz geschlagen geben

Österreichs Ski-Star Marcel Hirscher ist im Riesentorlauf also doch nicht unbesiegbar. Nach vier Weltcup-Siegen in dieser Disziplin en suite und seinem WM-Triumph von St. Moritz gewann am Samstag am Weltcup-Wochenende in Val d'Isere Alexis Pinturault. Hirscher holte aber als Dritter mit 54/100 Sekunden Rückstand seinen 109. Weltcup-Podestrang. Der Deutsche Stefan Luitz wurde 28/100 zurück Zweiter.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen