Skispringen

Fotos

Der Nachfolger von Heinz Kuttin als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer soll laut dem neuen Sportlichen Leiter Mario Stecher bis 28. April feststehen.
Skispringen: Neuer ÖSV-Cheftrainer soll bis 28. April fixiert werden
Der Nachfolger von Heinz Kuttin als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer soll laut dem neuen Sportlichen Leiter Mario Stecher bis 28. April feststehen.
Heinz Kuttin hat am Donnerstag nach der Saisonanalyse mit Teamführung und Betreuern in Innsbruck die Gründe für seinen Rücktritt als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer dargelegt. "Wenn man in einer Negativspirale ist, dann kommt man nicht mehr raus, und deshalb ist gut, jetzt einen Schlussstrich zu ziehen", sagte der Kärntner. Seine berufliche Zukunft ließ er vorerst offen.
Skispringen: Nach ÖSV-Aus: Jetzt spricht Ex-Skisprungtrainer Heinz Kuttin
Heinz Kuttin hat am Donnerstag nach der Saisonanalyse mit Teamführung und Betreuern in Innsbruck die Gründe für seinen Rücktritt als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer dargelegt. "Wenn man in einer Negativspirale ist, dann kommt man nicht mehr raus, und deshalb ist gut, jetzt einen Schlussstrich zu ziehen", sagte der Kärntner. Seine berufliche Zukunft ließ er vorerst offen.
Im Nordischen Bereich des ÖSV bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört auf, teilte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit. Und Ex-Kombinierer Mario Stecher folgt auf den bisherigen Sportlichen Leiter Ernst Vettori.
Skispringen: ÖSV trennt sich von Cheftrainer Heinz Kuttin
Im Nordischen Bereich des ÖSV bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört auf, teilte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit. Und Ex-Kombinierer Mario Stecher folgt auf den bisherigen Sportlichen Leiter Ernst Vettori.
Die Skisprung-Olympiazweite Katharina Althaus hat ausgerechnet beim Weltcupfinale im heimischen Oberstdorf ihre beiden schlechtesten Saisonergebnisse kassiert.
Skispringen: Althaus fliegt beim Heimspiel am Podest vorbei
Die Skisprung-Olympiazweite Katharina Althaus hat ausgerechnet beim Weltcupfinale im heimischen Oberstdorf ihre beiden schlechtesten Saisonergebnisse kassiert.
Die österreichischen Skispringer sind in der am Sonntag beendeten Weltcupsaison erstmals seit 2000/01 und zum erst dritten Mal überhaupt sieglos geblieben.
Skispringen: Kraft im letzten Bewerb 2. - ÖSV erstmals seit 2000/01 sieglos
Die österreichischen Skispringer sind in der am Sonntag beendeten Weltcupsaison erstmals seit 2000/01 und zum erst dritten Mal überhaupt sieglos geblieben.
Die deutschen Skispringer haben im letzten Wettbewerb einer langen Saison das Podest klar verpasst. Beim Weltcup-Finale auf der Flugschanze im slowenischen Planica kam Richard Freitag als bester DSV-Adler auf Platz sechs. Den Sieg und die Krönung eines herausragenden Winters sicherte sich der Pole Kamil Stoch, der bereits als Gewinner des Gesamtweltcups feststand.
Skispringen: Stoch siegt erneut in Planica - Freitag zum Abschluss Sechster
Die deutschen Skispringer haben im letzten Wettbewerb einer langen Saison das Podest klar verpasst. Beim Weltcup-Finale auf der Flugschanze im slowenischen Planica kam Richard Freitag als bester DSV-Adler auf Platz sechs. Den Sieg und die Krönung eines herausragenden Winters sicherte sich der Pole Kamil Stoch, der bereits als Gewinner des Gesamtweltcups feststand.
Österreichs Quartett hat sich am Samstag im Skiflug-Team-Bewerb beim Skisprung-Weltcup-Finale in Planica mit Platz sechs begnügen müssen. Gregor Schlierenzauer (209,5 m/214), Daniel Huber (220,5/209), Clemens Aigner (202,5/211) und Stefan Kraft (228,5/240,5) sammelten 1.398,7 Punkte. Der Sieg ging überlegen an die Norweger (1.620,2) vor Deutschland (1.482,9) und Gastgeber Slowenien (1.474,5).
Skispringen: ÖSV-Team in Planica klar am Podest vorbei
Österreichs Quartett hat sich am Samstag im Skiflug-Team-Bewerb beim Skisprung-Weltcup-Finale in Planica mit Platz sechs begnügen müssen. Gregor Schlierenzauer (209,5 m/214), Daniel Huber (220,5/209), Clemens Aigner (202,5/211) und Stefan Kraft (228,5/240,5) sammelten 1.398,7 Punkte. Der Sieg ging überlegen an die Norweger (1.620,2) vor Deutschland (1.482,9) und Gastgeber Slowenien (1.474,5).
Ein ganz starker Richard Freitag hat die deutschen Skispringer beim letzten Mannschafts-Wettbewerb des Weltcup-Winters auf das Podest geführt. Beim Skifliegen in Planica mussten sich die DSV-Adler als Zweite nur den erneut überragenden Norwegern geschlagen geben. Bei den beiden vorigen Teamfliegen bei der WM in Oberstdorf und in der Vorwoche in Vikersund hatte es für Deutschland nur zu Platz vier gereicht.
Skispringen: DSV-Adler fliegen in Planica auf Platz zwei - Freitag mit Bestleistung
Ein ganz starker Richard Freitag hat die deutschen Skispringer beim letzten Mannschafts-Wettbewerb des Weltcup-Winters auf das Podest geführt. Beim Skifliegen in Planica mussten sich die DSV-Adler als Zweite nur den erneut überragenden Norwegern geschlagen geben. Bei den beiden vorigen Teamfliegen bei der WM in Oberstdorf und in der Vorwoche in Vikersund hatte es für Deutschland nur zu Platz vier gereicht.
Richard Freitag hat beim Skifliegen in Planica das Podest zwar verpasst, dennoch den zweiten Platz im Gesamtweltcup perfekt gemacht.
Skispringen: Richard Freitag sichert Platz zwei im Gesamtweltcup
Richard Freitag hat beim Skifliegen in Planica das Podest zwar verpasst, dennoch den zweiten Platz im Gesamtweltcup perfekt gemacht.
Gregor Schlierenzauer hat am Donnerstag in der Qualifikation für den Skiflug-Weltcup in Planica mit 253,5 Metern den Weltrekord von Stefan Kraft egalisiert, musste aber nach der Landung mit beiden Händen in den Schnee greifen. Daher zählt die Weite nicht als Bestmarke. Der Tiroler klassierte sich als bester Österreicher an der zehnten Stelle.
Skispringen: Schlierenzauer egalisiert Weltrekord
Gregor Schlierenzauer hat am Donnerstag in der Qualifikation für den Skiflug-Weltcup in Planica mit 253,5 Metern den Weltrekord von Stefan Kraft egalisiert, musste aber nach der Landung mit beiden Händen in den Schnee greifen. Daher zählt die Weite nicht als Bestmarke. Der Tiroler klassierte sich als bester Österreicher an der zehnten Stelle.
Die deutschen Skispringer um einen schwachen Olympiasieger Andreas Wellinger sind beim Teamfliegen in Vikersund chancenlos. Norwegen feiert den überlegensten Sieg der Fluggeschichte.
Skispringen: Bei Wellinger geht nichts mehr: DSV-Adler mit müden Flügeln
Die deutschen Skispringer um einen schwachen Olympiasieger Andreas Wellinger sind beim Teamfliegen in Vikersund chancenlos. Norwegen feiert den überlegensten Sieg der Fluggeschichte.
Thomas Morgenstern sorgt für eine Weltpremiere. Der ehemalige Spitzen-Skispringer absolvierte den ersten Sprung in kompletter Dunkelheit.
Skispringen: Morgenstern mit weltweit erstem Nachtsprung ohne Flutlicht
Thomas Morgenstern sorgt für eine Weltpremiere. Der ehemalige Spitzen-Skispringer absolvierte den ersten Sprung in kompletter Dunkelheit.
Angeführt von Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) und dem Gesamtweltcup-Zweiten Richard Freitag (Aue) haben sechs Deutsche die Qualifikation auf der Skiflugschanze im norwegischen Vikersund überstanden. Wellinger kam mit 212,0 m und 165,3 Punkten auf Platz 22, Freitag erreichte mit 215,0 m und 179,0 Punkten Rang sechs. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) war mit 225,5 m (187,4) als Vierter bester Springer des DSV.
Skispringen: Fünf Deutsche überstehen Qualifikation in Vikersund - Kamil Stoch stark
Angeführt von Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) und dem Gesamtweltcup-Zweiten Richard Freitag (Aue) haben sechs Deutsche die Qualifikation auf der Skiflugschanze im norwegischen Vikersund überstanden. Wellinger kam mit 212,0 m und 165,3 Punkten auf Platz 22, Freitag erreichte mit 215,0 m und 179,0 Punkten Rang sechs. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) war mit 225,5 m (187,4) als Vierter bester Springer des DSV.
Kamil Stoch dominiert den Skisprung-Weltcup
Kamil Stoch dominiert den Skisprung-Weltcup
Kamil Stoch dominiert den Skisprung-Weltcup
Olympiasieger Kamil Stoch hat die Qualifikation für den Skisprung-Weltcup in Trondheim gewonnen. Der seit Wochen dominierende Pole flog auf 140,0 m und baute seine klare Führung in der Gesamtwertung der "Raw-Air"-Serie weiter aus. Rang zwei ging an den Norweger Andreas Stjernen, der mit mehr Anlauf auf 141,5 m kam.
Skispringen: Stoch gewinnt Quali in Trondheim - Freitag Fünfter
Olympiasieger Kamil Stoch hat die Qualifikation für den Skisprung-Weltcup in Trondheim gewonnen. Der seit Wochen dominierende Pole flog auf 140,0 m und baute seine klare Führung in der Gesamtwertung der "Raw-Air"-Serie weiter aus. Rang zwei ging an den Norweger Andreas Stjernen, der mit mehr Anlauf auf 141,5 m kam.
Richard Freitag hat beim Weltcup im norwegischen Lillehammer das Podest knapp verpasst. Der Sachse landete auf der Olympiaschanze von 1994 bei einem polnischen Doppelsieg auf dem guten fünften Rang. Nicht zu schlagen war Kamil Stoch, der klar vor Dawid Kubacki und dem Norweger Robert Johansson seinen sechsten Erfolg der Saison feierte. Olympiasieger Stoch baute damit seine Führung in der Gesamtwertung der "Raw-Air"-Serie weiter aus.
Skispringen: Richard Freitag bei nächstem Stoch-Sieg auf Rang fünf
Richard Freitag hat beim Weltcup im norwegischen Lillehammer das Podest knapp verpasst. Der Sachse landete auf der Olympiaschanze von 1994 bei einem polnischen Doppelsieg auf dem guten fünften Rang. Nicht zu schlagen war Kamil Stoch, der klar vor Dawid Kubacki und dem Norweger Robert Johansson seinen sechsten Erfolg der Saison feierte. Olympiasieger Stoch baute damit seine Führung in der Gesamtwertung der "Raw-Air"-Serie weiter aus.
Wenn Ende März der letzte Bewerb der Skispringer über die Bühne gegangen ist, wird man im Lager der heimischen Adler froh sein, den überschaubar erfolgreichen Winter endlich hinter sich gebracht zu haben. Gerade einmal sechs Podestplätze konnten Stefan Kraft und Co. in dieser Saison in Einzelspringen einfahren. Bei der Vierschanzen-Tournee und den olympischen Spielen ging man gar komplett leer aus.
Skispringen: Ex-Cheftrainer Alexander Pointner: "Das ist erschreckend"
Wenn Ende März der letzte Bewerb der Skispringer über die Bühne gegangen ist, wird man im Lager der heimischen Adler froh sein, den überschaubar erfolgreichen Winter endlich hinter sich gebracht zu haben. Gerade einmal sechs Podestplätze konnten Stefan Kraft und Co. in dieser Saison in Einzelspringen einfahren. Bei der Vierschanzen-Tournee und den olympischen Spielen ging man gar komplett leer aus.
Bei einer erneuten Flugshow von "König" Kamil Stoch haben die deutschen Vorzeige-Skispringer Andreas Wellinger und Richard Freitag eine enttäuschende Vorstellung geboten. Olympiasieger Wellinger belegte in der Qualifikation für das Weltcupspringen am Dienstag in der norwegischen Olympiastadt Lillehammer nur Platz 22, der Gesamtweltcup-Zweite Freitag wurde 19.
Skispringen: Stoch gewinnt Quali in Lillehammer - Wellinger und Freitag abgeschlagen
Bei einer erneuten Flugshow von "König" Kamil Stoch haben die deutschen Vorzeige-Skispringer Andreas Wellinger und Richard Freitag eine enttäuschende Vorstellung geboten. Olympiasieger Wellinger belegte in der Qualifikation für das Weltcupspringen am Dienstag in der norwegischen Olympiastadt Lillehammer nur Platz 22, der Gesamtweltcup-Zweite Freitag wurde 19.
Andreas Wellinger ließ im wilden Schneetreiben von Oslo enttäuscht die Schultern hängen. Nach einem völlig verkorksten Flug ist für den Skisprung-Olympiasieger der Traum vom Triumph bei der "Raw Air"-Tour fast schon geplatzt, bis auf den 15. Platz wurde Wellinger am Holmenkollen durchgereicht. "Ich weiß selbst nicht genau, was heute los war", sagte der Bayer, der nach seinem schlechtesten Saisonergebnis restlos bedient war.
Skispringen: Wellinger stürzt in Oslo ab - Tande feiert Heimsieg
Andreas Wellinger ließ im wilden Schneetreiben von Oslo enttäuscht die Schultern hängen. Nach einem völlig verkorksten Flug ist für den Skisprung-Olympiasieger der Traum vom Triumph bei der "Raw Air"-Tour fast schon geplatzt, bis auf den 15. Platz wurde Wellinger am Holmenkollen durchgereicht. "Ich weiß selbst nicht genau, was heute los war", sagte der Bayer, der nach seinem schlechtesten Saisonergebnis restlos bedient war.
Katharina Althaus ist erstmals in dieser Saison ohne Podestplatz geblieben. Die Olympiazweite aus Oberstdorf kam in Oslo auf der ungewohnten Großschanze nicht über Rang sechs hinaus und stand in ihrem elften Wettkampf des Winters erstmals neben dem Treppchen. Beste Deutsche war Weltmeisterin Carina Vogt (Degenfeld) als Fünfte, ganz vorne landete die überragende Olympiasiegerin Maren Lundby aus Norwegen.
Skispringen: Althaus in Oslo nur Sechste - Lundby dominiert
Katharina Althaus ist erstmals in dieser Saison ohne Podestplatz geblieben. Die Olympiazweite aus Oberstdorf kam in Oslo auf der ungewohnten Großschanze nicht über Rang sechs hinaus und stand in ihrem elften Wettkampf des Winters erstmals neben dem Treppchen. Beste Deutsche war Weltmeisterin Carina Vogt (Degenfeld) als Fünfte, ganz vorne landete die überragende Olympiasiegerin Maren Lundby aus Norwegen.
Andreas Wellinger lächelte gequält, Bundestrainer Werner Schnuster sprach sogar von einer "dürftigen" Vorstellung: Die deutschen Skispringer haben beim Team-Weltcup in Oslo das Podest knapp verpasst und nach einem durchwachsenen Tag auch in der Gesamtwertung der "Raw Air"-Tour an Boden verloren. Mehr als Rang vier sprang für Olympiasieger Andreas Wellinger, Richard Freitag, Karl Geiger und Markus Eisenbichler beim Heimsieg der überragenden Norweger nicht heraus.
Skispringen: DSV-Adler fliegen bei Norwegen-Sieg nur auf Rang vier
Andreas Wellinger lächelte gequält, Bundestrainer Werner Schnuster sprach sogar von einer "dürftigen" Vorstellung: Die deutschen Skispringer haben beim Team-Weltcup in Oslo das Podest knapp verpasst und nach einem durchwachsenen Tag auch in der Gesamtwertung der "Raw Air"-Tour an Boden verloren. Mehr als Rang vier sprang für Olympiasieger Andreas Wellinger, Richard Freitag, Karl Geiger und Markus Eisenbichler beim Heimsieg der überragenden Norweger nicht heraus.
Skispringer Richard Freitag hat einen starken Start in die "Raw Air"-Tour in Norwegen erwischt. Der 26-Jährige aus Aue belegte in der Qualifikation für den Einzel-Weltcup in Oslo am Sonntag (14.20 Uhr/ ZDF und Eurosport ) den dritten Rang. Freitag sprang am Holmenkollen auf 130,0 m, Platz eins und damit die Führung in der Gesamtwertung eroberte der polnische Großschanzen-Olympiasieger Kamil Stoch mit 131,0 m.
Skispringen: Freitag Dritter der Qualifikation in Oslo - Wellinger auf Platz sieben
Skispringer Richard Freitag hat einen starken Start in die "Raw Air"-Tour in Norwegen erwischt. Der 26-Jährige aus Aue belegte in der Qualifikation für den Einzel-Weltcup in Oslo am Sonntag (14.20 Uhr/ ZDF und Eurosport ) den dritten Rang. Freitag sprang am Holmenkollen auf 130,0 m, Platz eins und damit die Führung in der Gesamtwertung eroberte der polnische Großschanzen-Olympiasieger Kamil Stoch mit 131,0 m.
Mit Olympiasieger Andreas Wellinger an der Spitze gehen die deutschen Skispringer in den letzten Höhepunkt des Winters. Der 22-Jährige führt das siebenköpfige DSV-Aufgebot für die "Raw Air"-Tour in Norwegen an, bei der in Oslo, Lillehammer, Trondheim und Vikersund an zehn Tagen in Folge gesprungen wird. Der Startschuss fällt am Freitag (19.30 Uhr) mit der Qualifikation am Holmenkollen in Oslo.
Skispringen: Wellinger führt DSV-Team bei Norwegen-Tour an - Wank zurück
Mit Olympiasieger Andreas Wellinger an der Spitze gehen die deutschen Skispringer in den letzten Höhepunkt des Winters. Der 22-Jährige führt das siebenköpfige DSV-Aufgebot für die "Raw Air"-Tour in Norwegen an, bei der in Oslo, Lillehammer, Trondheim und Vikersund an zehn Tagen in Folge gesprungen wird. Der Startschuss fällt am Freitag (19.30 Uhr) mit der Qualifikation am Holmenkollen in Oslo.
Olympiasieger Andreas Wellinger verpasst beim Skisprungweltcup in Lahti das Podest, dafür erreicht ausgerechnet Pyeongchang-Pechvogel Markus Eisenbichler beim Triumph Kamil Stochs sein bestes Karriereergebnis.
Skispringen: Olympia-Pechvogel Eisenbichler Zweiter in Lahti
Olympiasieger Andreas Wellinger verpasst beim Skisprungweltcup in Lahti das Podest, dafür erreicht ausgerechnet Pyeongchang-Pechvogel Markus Eisenbichler beim Triumph Kamil Stochs sein bestes Karriereergebnis.
Skispringer Stefan Kraft hat am Sonntag beim Weltcup in Lahti als Dritter die rot-weiß-roten Fahnen hochgehalten. Der 24-Jährige landete zum vierten Mal in dieser Saison - jeweils als Dritter - auf dem Podest. Den Sieg holte sich Weltcup-Dominator Kamil Stoch in beeindruckender Manier. Mit zweimaliger Bestweite deklassierte er das vom Deutschen Markus Eisenbichler angeführte Feld um 28,2 Punkte.
Skispringen: Kraft springt in Lahti zurück aufs Stockerl
Skispringer Stefan Kraft hat am Sonntag beim Weltcup in Lahti als Dritter die rot-weiß-roten Fahnen hochgehalten. Der 24-Jährige landete zum vierten Mal in dieser Saison - jeweils als Dritter - auf dem Podest. Den Sieg holte sich Weltcup-Dominator Kamil Stoch in beeindruckender Manier. Mit zweimaliger Bestweite deklassierte er das vom Deutschen Markus Eisenbichler angeführte Feld um 28,2 Punkte.
Österreichs Adler haben am Samstag den Sprung aufs Podest beim Teambewerb in Lahti knapp verpasst. Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer, dem im Vergleich zum Olympia-Bewerb ins Team gerückten Clemens Aigner und Michael Hayböck fehlten diesmal nur 8,1 Punkte auf das Podest. Deutschland feierte in dieser Sieg den Premierensieg vor Polen und Olympiasieger Norwegen.
Skispringen: ÖSV-Adler rutschen bei Deutschland-Sieg spät vom Podium
Österreichs Adler haben am Samstag den Sprung aufs Podest beim Teambewerb in Lahti knapp verpasst. Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer, dem im Vergleich zum Olympia-Bewerb ins Team gerückten Clemens Aigner und Michael Hayböck fehlten diesmal nur 8,1 Punkte auf das Podest. Deutschland feierte in dieser Sieg den Premierensieg vor Polen und Olympiasieger Norwegen.
Die deutschen Skispringer um Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) haben den Teamwettbewerb beim Weltcup im finnischen Lahti gewonnen und ihren ersten Mannschaftssieg seit Januar 2017 gefeiert.
Skispringen: Wellinger führt DSV-Adler in Lahti auf Platz eins
Die deutschen Skispringer um Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) haben den Teamwettbewerb beim Weltcup im finnischen Lahti gewonnen und ihren ersten Mannschaftssieg seit Januar 2017 gefeiert.
Die Olympiazweite Katharina Althaus hat ihren vierten Sieg im Skisprung-Weltcup gefeiert. Knapp zwei Wochen nach ihrem Silbercoup von Pyeongchang setzte sich die 21-Jährige aus Oberstdorf beim nach einem Durchgang wegen starker Winde abgebrochenen Wettbewerb im rumänischen Rasnov hauchdünn vor Olympiasiegerin Maren Lundby aus Norwegen durch.
Skispringen: Skispringen: Olympiazweite Althaus siegt nach Abbruch in Rasnov
Die Olympiazweite Katharina Althaus hat ihren vierten Sieg im Skisprung-Weltcup gefeiert. Knapp zwei Wochen nach ihrem Silbercoup von Pyeongchang setzte sich die 21-Jährige aus Oberstdorf beim nach einem Durchgang wegen starker Winde abgebrochenen Wettbewerb im rumänischen Rasnov hauchdünn vor Olympiasiegerin Maren Lundby aus Norwegen durch.
Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger ist durchwachsen in den ersten Weltcup nach den Winterspielen von Pyeongchang gestartet.
Skispringen: Wellinger Siebter in der Lahti-Qualifikation - Stoch vorne
Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger ist durchwachsen in den ersten Weltcup nach den Winterspielen von Pyeongchang gestartet.
FILE PHOTO: Ski Jumping – Pyeongchang 2018 Winter Olympics – Men’s Large Hill Individual Training – Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea – February 15, 2018 - A general view of the ski jumping hill and other venues. REUTERS/Kai Pfaffenbach/File Photo
FILE PHOTO: Pyeongchang 2018 Winter Olympics
FILE PHOTO: Ski Jumping – Pyeongchang 2018 Winter Olympics – Men’s Large Hill Individual Training – Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea – February 15, 2018 - A general view of the ski jumping hill and other venues. REUTERS/Kai Pfaffenbach/File Photo
Ski Jumping - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Normal Hill Individual trial round - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 10, 2018 - Dawid Kubacki of Poland competes. REUTERS/Dominic Ebenbichler SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Editor's Choice: Best of the Winter Olympics
Ski Jumping - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Normal Hill Individual trial round - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 10, 2018 - Dawid Kubacki of Poland competes. REUTERS/Dominic Ebenbichler SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Nordic Combined Events - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Individual Gundersen Large Hill Trial round - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 20, 2018 - Maxime Laheurte of France competes. REUTERS/Kai Pfaffenbach SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Editor's Choice: Best of the Winter Olympics
Nordic Combined Events - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Individual Gundersen Large Hill Trial round - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 20, 2018 - Maxime Laheurte of France competes. REUTERS/Kai Pfaffenbach SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Qualifications - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 21, 2018 - Niklas Mattsson of Sweden competes. REUTERS/Toby Melville SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Editor's Choice: Best of the Winter Olympics
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Qualifications - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 21, 2018 - Niklas Mattsson of Sweden competes. REUTERS/Toby Melville SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Qualifications - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 21, 2018 - Clemens Millauer of Austria in the snow. REUTERS/Toby Melville SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Editor's Choice: Best of the Winter Olympics
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Qualifications - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 21, 2018 - Clemens Millauer of Austria in the snow. REUTERS/Toby Melville SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. team members react. REUTERS/Kai Pfaffenbach SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Editor's Choice: 24 February 2018
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. team members react. REUTERS/Kai Pfaffenbach SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - Chris Corning of the U.S. competes. REUTERS/Murad Sezer SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Editor's Choice: 24 February 2018
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - Chris Corning of the U.S. competes. REUTERS/Murad Sezer SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. team members react. REUTERS/Kai Pfaffenbach SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Editor's Choice: 24 February 2018
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. team members react. REUTERS/Kai Pfaffenbach SEARCH "OLYMPICS BEST" FOR ALL PICTURES. TPX IMAGES OF THE DAY.
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - Kim Jung-sook, wife of South Korea's President Moon Jae-in, speaks with U.S. President Donald Trump's daughter and senior White House adviser, Ivanka Trump in the stands. REUTERS/Ed Jones/Pool
Pyeongchang 2018 Winter Olympics
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - Kim Jung-sook, wife of South Korea's President Moon Jae-in, speaks with U.S. President Donald Trump's daughter and senior White House adviser, Ivanka Trump in the stands. REUTERS/Ed Jones/Pool
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. President Donald Trump's daughter and senior White House adviser, Ivanka Trump sits in the stands. REUTERS/Ed Jones/Pool
Pyeongchang 2018 Winter Olympics
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. President Donald Trump's daughter and senior White House adviser, Ivanka Trump sits in the stands. REUTERS/Ed Jones/Pool
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. President Donald Trump's daughter and senior White House adviser, Ivanka Trump reacts in the stands. REUTERS/Ed Jones/Pool
Pyeongchang 2018 Winter Olympics
Snowboarding - Pyeongchang 2018 Winter Olympics - Men's Big Air Finals - Alpensia Ski Jumping Centre - Pyeongchang, South Korea - February 24, 2018 - U.S. President Donald Trump's daughter and senior White House adviser, Ivanka Trump reacts in the stands. REUTERS/Ed Jones/Pool

Leseempfehlungen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen