Social Distancing: Der Alltag mit Corona

Johannes GieslerFreier Autor
Yahoo Nachrichten Deutschland

Es wird eine ganze Weile dauern, bis sich der Alltag unter dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 normalisiert. Diese Bilder zeigen eindrücklich, welchen großen Einfluss das Social Distancing hat und in Zukunft haben wird.

Arbeiter des Werks "AMRC Cymru" in Broughton, North Wales, sitzen während ihrer Pause mit großem Abstand zueinander. Über 500 Airbus- und Siemens-Mitarbeiter produzieren rund um die Uhr medizinische Beatmungsgeräte für den Nationalen Gesundheitsdienst. Foto: Jon Super / AP / dpa
Pause mit Abstand
Arbeiter des Werks "AMRC Cymru" in Broughton, North Wales, sitzen während ihrer Pause mit großem Abstand zueinander. Über 500 Airbus- und Siemens-Mitarbeiter produzieren rund um die Uhr medizinische Beatmungsgeräte für den Nationalen Gesundheitsdienst. Foto: Jon Super / AP / dpa
Der erste Gottesdienst im Kölner Dom seit Beginn der Corona-Krise fand am 3. Mai statt. Seither wird wieder gemeinsam gebetet, allerdings gelten in Gotteshäusern strenge Hygiene- und Distanzierungs-Maßnahmen. Foto: AP Photo / Martin Meissner
Kirchen dürfen wieder öffnen
Der erste Gottesdienst im Kölner Dom seit Beginn der Corona-Krise fand am 3. Mai statt. Seither wird wieder gemeinsam gebetet, allerdings gelten in Gotteshäusern strenge Hygiene- und Distanzierungs-Maßnahmen. Foto: AP Photo / Martin Meissner
Gelbe Streifen auf dem Boden in Aalborg, Dänemark, markieren die Laufrichtung. So sollen die Abstands-Bestimmungen eingehalten werden. Foto: Henning Bagger / Ritzau scanpix via AP
Rechtsverkehr für Passanten
Gelbe Streifen auf dem Boden in Aalborg, Dänemark, markieren die Laufrichtung. So sollen die Abstands-Bestimmungen eingehalten werden. Foto: Henning Bagger / Ritzau scanpix via AP
Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige
Kreative Lösung in Bangkok, Thailand. Hier essen Menschen mittlerweile neben einer Folie, um andere Gäste nicht zu gefährden. AP Photo / Sakchai Lalit
Wo ein Mundschutz zu sehr stört
Kreative Lösung in Bangkok, Thailand. Hier essen Menschen mittlerweile neben einer Folie, um andere Gäste nicht zu gefährden. AP Photo / Sakchai Lalit
Ein neuartiges kulinarisches Erlebnis bietet ein Restaurant in Amsterdam. Hier sitzen Gäste in kleinen Glashäuschen. Foto: AP Photo / Peter Dejong
Ein kleines Restaurant für sich
Ein neuartiges kulinarisches Erlebnis bietet ein Restaurant in Amsterdam. Hier sitzen Gäste in kleinen Glashäuschen. Foto: AP Photo / Peter Dejong
Belgiens Gesundheitsministerin Maggie De Block auf einer Pressekonferenz in Brüssel. Um den Abstand zu anderen Menschen einzuhalten, müssen immer mindestens zwei Plätze freigehalten werden. Foto: Francois Lenoir / Pool Photo via AP
Politik auf Distanz
Belgiens Gesundheitsministerin Maggie De Block auf einer Pressekonferenz in Brüssel. Um den Abstand zu anderen Menschen einzuhalten, müssen immer mindestens zwei Plätze freigehalten werden. Foto: Francois Lenoir / Pool Photo via AP
Ein Freitagsgebet unter Einhaltung der Distanzregeln in Beirut. Knapp zwei Monate waren die Moscheen im Libanon aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Foto: AP Photo / Hassan Ammar
Gemeinsam glauben - mit Sicherheitsabstand
Ein Freitagsgebet unter Einhaltung der Distanzregeln in Beirut. Knapp zwei Monate waren die Moscheen im Libanon aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Foto: AP Photo / Hassan Ammar
Bitte immer nur ein Platz pro Zweierreihe belegen: Auf dem Bahnhof Paris-Saint-Lazare gelten strenge Regeln, um eine zweite Infektionswelle mit dem Coronavirus zu verhindern. Foto: AP Photo / Christophe Ena
Mein linker, linker Platz bleibt leer
Bitte immer nur ein Platz pro Zweierreihe belegen: Auf dem Bahnhof Paris-Saint-Lazare gelten strenge Regeln, um eine zweite Infektionswelle mit dem Coronavirus zu verhindern. Foto: AP Photo / Christophe Ena
Eine Sonntagspredigt unter Einhaltung der Abstandsregeln. Foto: AP Photo / Bilal Hussein
Im Libanon glauben die Menschen mit Abstand
Eine Sonntagspredigt unter Einhaltung der Abstandsregeln. Foto: AP Photo / Bilal Hussein
Das "Thunderbird Casino" in Norman, Oklahoma, hat wieder geöffnet. Die Corona-Auflagen erlauben aber nur ein Drittel der maximalen Auslastung, um das Social Distancing einzuhalten. Foto: AP Photo / Sue Ogrocki
Glücksspiel macht einsam
Das "Thunderbird Casino" in Norman, Oklahoma, hat wieder geöffnet. Die Corona-Auflagen erlauben aber nur ein Drittel der maximalen Auslastung, um das Social Distancing einzuhalten. Foto: AP Photo / Sue Ogrocki
Bielefeld: Spaziergängerinnen mit Hund auf einer Sitzbank. Die Frauen sitzen im, für das öffentliche Leben geforderten, Mindestabstand. Foto: Friso Gentsch / dpa
Aussicht zu zweit
Bielefeld: Spaziergängerinnen mit Hund auf einer Sitzbank. Die Frauen sitzen im, für das öffentliche Leben geforderten, Mindestabstand. Foto: Friso Gentsch / dpa
Frankreich, Paris: Arbeiter messen auf dem Boden gezeichnete Markierungen am Bahnhof Gare du Nord ab, die Passagiere in der Einhaltung eines Mindestabstands unterstützen sollen. Foto: Nicolas Garriga / AP / dpa
Kreis, Kreis, Komma, Strich
Frankreich, Paris: Arbeiter messen auf dem Boden gezeichnete Markierungen am Bahnhof Gare du Nord ab, die Passagiere in der Einhaltung eines Mindestabstands unterstützen sollen. Foto: Nicolas Garriga / AP / dpa
Israel, Ben-Gurion: Aufkleber am Boden der Abflughalle am internationalen Flughafen Ben Gurion. Sie sollen Fluggäste an den einzuhaltenden Mindestabstand erinnern, der aufgrund der Corona-Pandemie gilt. Foto: Gil Cohen Magen / XinHua / dpa
Warteschlange mit Sicherheitsabstand
Israel, Ben-Gurion: Aufkleber am Boden der Abflughalle am internationalen Flughafen Ben Gurion. Sie sollen Fluggäste an den einzuhaltenden Mindestabstand erinnern, der aufgrund der Corona-Pandemie gilt. Foto: Gil Cohen Magen / XinHua / dpa
Zürich: Kunden kaufen unter Einhaltung von Abstandsregeln auf dem Wochenmarkt auf dem Helvetiaplatz ein. Nach acht Wochen haben die Züricher Märkte wieder geöffnet. Foto: Alexandra Wey / KEYSTONE / dpa
Wochenmarkt und Absperrband
Zürich: Kunden kaufen unter Einhaltung von Abstandsregeln auf dem Wochenmarkt auf dem Helvetiaplatz ein. Nach acht Wochen haben die Züricher Märkte wieder geöffnet. Foto: Alexandra Wey / KEYSTONE / dpa
Paris: Fahrgäste gehen in der Halle des Pariser Bahnhofs "Gare du Nord", wo Bodenmarkierungen sie auf den Abstandsbegrenzung hinweisen. Foto: Aurelien Morissard / XinHua / dpa
Frankreichs öffentlicher Raum und die Kreise
Paris: Fahrgäste gehen in der Halle des Pariser Bahnhofs "Gare du Nord", wo Bodenmarkierungen sie auf den Abstandsbegrenzung hinweisen. Foto: Aurelien Morissard / XinHua / dpa
Neu-Delhi, Indien: Kreise markieren, wo die Zuggäste warten sollen. Foto: AP Photo / Manish Swarup
Auch in Indien markieren Kreise den Mindestabstand
Neu-Delhi, Indien: Kreise markieren, wo die Zuggäste warten sollen. Foto: AP Photo / Manish Swarup
Gesichtsmasken und Social Distancing im Disneyland-Themenpark in Schanghai. Der Park durfte nur unter strengen Auflagen wieder öffnen. Foto: AP Photo / Sam McNeil
China gewährt Wartenden kleine Quadrate
Gesichtsmasken und Social Distancing im Disneyland-Themenpark in Schanghai. Der Park durfte nur unter strengen Auflagen wieder öffnen. Foto: AP Photo / Sam McNeil
Dresden: Schüler einer vierten Klasse sitzen in der 103. Grundschule "Unterm Regenbogen" zu Beginn des Unterrichts auf ihrem Platz. In den Grund- und Förderschulen beginnt für die Klassenstufe vier im Freistaat unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wieder der Unterricht. Foto: Sebastian Kahnert / dpa-Zentralbild / dpa
Spicken wird jetzt komplizierter
Dresden: Schüler einer vierten Klasse sitzen in der 103. Grundschule "Unterm Regenbogen" zu Beginn des Unterrichts auf ihrem Platz. In den Grund- und Förderschulen beginnt für die Klassenstufe vier im Freistaat unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wieder der Unterricht. Foto: Sebastian Kahnert / dpa-Zentralbild / dpa
Mit Gesichtsmaske und Mindestabstand fahren Menschen in Italien mit der Straßenbahn. Nur jeder zweite Platz darf dabei besetzt werden. Foto: AP Photo / Alessandra Tarantino
Ist hier noch frei?
Mit Gesichtsmaske und Mindestabstand fahren Menschen in Italien mit der Straßenbahn. Nur jeder zweite Platz darf dabei besetzt werden. Foto: AP Photo / Alessandra Tarantino
Ein Blick für Ästhetiker: Um mehr Abstand voneinander einhalten zu können, findet die Kabinettssitzung unter der Leitung von Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, im großen Kuppelsaal der bayerischen Staatskanzlei statt. Foto: Peter Kneffel / dpa
Kabinettssitzung in Bayern
Ein Blick für Ästhetiker: Um mehr Abstand voneinander einhalten zu können, findet die Kabinettssitzung unter der Leitung von Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, im großen Kuppelsaal der bayerischen Staatskanzlei statt. Foto: Peter Kneffel / dpa

Lesen Sie auch