Wintersport

Fotos

Skispringer Thomas Diethart, der Gesamtsieger der Vierschanzen-Tournee 2013/14 und Team-Olympia-Zweite von 2014, hat am Montag das Ende seiner Karriere verkündet.
Skispringen: Ex-Tourneesieger Diethart beendet Karriere
Skispringer Thomas Diethart, der Gesamtsieger der Vierschanzen-Tournee 2013/14 und Team-Olympia-Zweite von 2014, hat am Montag das Ende seiner Karriere verkündet.
Der Österreichische Skiverband (ÖSV) ist bei der Suche nach einem Nachfolger des Anfang April zurückgetretenen Heinz Kuttin im eigenen Trainer-Pool fündig geworden: Andreas Felder , der in den vergangenen vier Jahren für die ÖSV-Damen verantwortlich war, übernimmt das Amt und kehrt damit zu den Herren zurück.
Skispringen: Andreas Felder wird neuer ÖSV-Cheftrainer der Herren
Der Österreichische Skiverband (ÖSV) ist bei der Suche nach einem Nachfolger des Anfang April zurückgetretenen Heinz Kuttin im eigenen Trainer-Pool fündig geworden: Andreas Felder , der in den vergangenen vier Jahren für die ÖSV-Damen verantwortlich war, übernimmt das Amt und kehrt damit zu den Herren zurück.
Der Nachfolger von Heinz Kuttin als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer soll laut dem neuen Sportlichen Leiter Mario Stecher bis 28. April feststehen.
Skispringen: Neuer ÖSV-Cheftrainer soll bis 28. April fixiert werden
Der Nachfolger von Heinz Kuttin als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer soll laut dem neuen Sportlichen Leiter Mario Stecher bis 28. April feststehen.
Die Vorwürfe der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegen den Biathlon-Weltverband IBU sind noch heftiger als bislang angenommen. Einem WADA-Bericht zufolge, der der ARD vorliegt, soll Russland den mittlerweile zurückgetretenen IBU-Präsidenten Anders Besseberg mit bezahlten Jagdausflügen und der Vermittlung von Prostituierten bestochen haben.
Biathlon: IBU-Skandal: Es geht wohl um Jagd-Ausflüge und Prostituierte
Die Vorwürfe der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegen den Biathlon-Weltverband IBU sind noch heftiger als bislang angenommen. Einem WADA-Bericht zufolge, der der ARD vorliegt, soll Russland den mittlerweile zurückgetretenen IBU-Präsidenten Anders Besseberg mit bezahlten Jagdausflügen und der Vermittlung von Prostituierten bestochen haben.
Ex-Präsident Anders Besseberg steht im Biathlon-Skandal unter Verdacht
Ex-Präsident Anders Besseberg steht im Biathlon-Skandal unter Verdacht
Ex-Präsident Anders Besseberg steht im Biathlon-Skandal unter Verdacht
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg, Austria, April 12, 2018. REUTERS/Leonhard Foeger
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg, Austria, April 12, 2018. REUTERS/Leonhard Foeger
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg, Austria, April 12, 2018. REUTERS/Leonhard Foeger
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg, Austria, April 12, 2018. REUTERS/Leonhard Foeger
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg, Austria, April 12, 2018. REUTERS/Leonhard Foeger
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg
The International Biathlon Union (IBU) headquarters is seen in Salzburg, Austria, April 12, 2018. REUTERS/Leonhard Foeger
Der österreichische Bob- und Skeletonverband (ÖBSV) hat aufgrund der Aussagen von Janine Flock eine öffentliche Entschuldigung gefordert. Ansonsten sei auch ein Ausschluss denkbar, sagte ÖBSV-Sportdirektor Christian Auer am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Unter anderem steht die Behauptung im Raum, dass Flock ihren Physiotherapeuten bei den Olympischen Spielen selbst habe bezahlen müssen.
Wintersport: Krach bei Olympia: Skeleton-Ass Flock droht Verbands-Ausschluss
Der österreichische Bob- und Skeletonverband (ÖBSV) hat aufgrund der Aussagen von Janine Flock eine öffentliche Entschuldigung gefordert. Ansonsten sei auch ein Ausschluss denkbar, sagte ÖBSV-Sportdirektor Christian Auer am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Unter anderem steht die Behauptung im Raum, dass Flock ihren Physiotherapeuten bei den Olympischen Spielen selbst habe bezahlen müssen.
Mark Kirchner wird neben den Biathlon-Herren auch die Damen übernehmen
Mark Kirchner wird neben den Biathlon-Herren auch die Damen übernehmen
Mark Kirchner wird neben den Biathlon-Herren auch die Damen übernehmen
Alpinskifahrer Patrick Schweiger hat seine aktive Laufbahn beendet. Der 28-jährige Speed-Spezialist aus Mühlbach am Hochkönig wurde immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen.
Ski Alpin: Speed-Spezialist Patrick Schweiger beendet seine Karriere
Alpinskifahrer Patrick Schweiger hat seine aktive Laufbahn beendet. Der 28-jährige Speed-Spezialist aus Mühlbach am Hochkönig wurde immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen.
Marit Björgen beendet ihre Langlauf-Karriere
Marit Björgen beendet ihre Langlauf-Karriere
Marit Björgen beendet ihre Langlauf-Karriere
Heinz Kuttin hat am Donnerstag nach der Saisonanalyse mit Teamführung und Betreuern in Innsbruck die Gründe für seinen Rücktritt als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer dargelegt. "Wenn man in einer Negativspirale ist, dann kommt man nicht mehr raus, und deshalb ist gut, jetzt einen Schlussstrich zu ziehen", sagte der Kärntner. Seine berufliche Zukunft ließ er vorerst offen.
Skispringen: Nach ÖSV-Aus: Jetzt spricht Ex-Skisprungtrainer Heinz Kuttin
Heinz Kuttin hat am Donnerstag nach der Saisonanalyse mit Teamführung und Betreuern in Innsbruck die Gründe für seinen Rücktritt als Cheftrainer der ÖSV-Skispringer dargelegt. "Wenn man in einer Negativspirale ist, dann kommt man nicht mehr raus, und deshalb ist gut, jetzt einen Schlussstrich zu ziehen", sagte der Kärntner. Seine berufliche Zukunft ließ er vorerst offen.
Ole Einar Björndalen hat am heutigen Dienstag sein Karriereende bekannt gegeben. Der norwegische Biathlon-Star hat sich dazu entschieden, sich vom aktiven Sport zu entfernen.
Biathlon: Ole Einar Björndalen gibt Karriereende bekannt
Ole Einar Björndalen hat am heutigen Dienstag sein Karriereende bekannt gegeben. Der norwegische Biathlon-Star hat sich dazu entschieden, sich vom aktiven Sport zu entfernen.
Biathlon-Superstar Ole Einar Björndalen beendet seine Karriere
Biathlon-Superstar Ole Einar Björndalen beendet seine Karriere
Biathlon-Superstar Ole Einar Björndalen beendet seine Karriere
Ole Einar Björndalen beendet seine Biathlon-Karriere
Ole Einar Björndalen beendet seine Biathlon-Karriere
Ole Einar Björndalen beendet seine Biathlon-Karriere
Der ÖSV hat Mario Stecher als neuen Sportlichen Leider für Sprunglauf und Nordische Kombination ernannt. Der 40-jährige gebürtige Steirer folgt Ernst Vettori nach, teilte der Skiverband am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck mit. Vettori habe schon länger das Gefühl gehabt, dass er sich "verändern" wolle, sagte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel.
Wintersport: Mario Stecher übernimmt sportliche Leitung von Ernst Vettori
Der ÖSV hat Mario Stecher als neuen Sportlichen Leider für Sprunglauf und Nordische Kombination ernannt. Der 40-jährige gebürtige Steirer folgt Ernst Vettori nach, teilte der Skiverband am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck mit. Vettori habe schon länger das Gefühl gehabt, dass er sich "verändern" wolle, sagte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel.
Im Nordischen Bereich des ÖSV bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört auf, teilte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit. Und Ex-Kombinierer Mario Stecher folgt auf den bisherigen Sportlichen Leiter Ernst Vettori.
Skispringen: ÖSV trennt sich von Cheftrainer Heinz Kuttin
Im Nordischen Bereich des ÖSV bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört auf, teilte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit. Und Ex-Kombinierer Mario Stecher folgt auf den bisherigen Sportlichen Leiter Ernst Vettori.
Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen den spannenden Kampf um die kleine Kristallkugel im Massenstart verloren.
Biathlon: Dahlmeier verliert Kampf um Massenstart-Wertung
Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen den spannenden Kampf um die kleine Kristallkugel im Massenstart verloren.
Die Skisprung-Olympiazweite Katharina Althaus hat ausgerechnet beim Weltcupfinale im heimischen Oberstdorf ihre beiden schlechtesten Saisonergebnisse kassiert.
Skispringen: Althaus fliegt beim Heimspiel am Podest vorbei
Die Skisprung-Olympiazweite Katharina Althaus hat ausgerechnet beim Weltcupfinale im heimischen Oberstdorf ihre beiden schlechtesten Saisonergebnisse kassiert.
Gerald Hönig, Bundestrainer der Biathletinnen, hat erneut bekräftigt, seine Arbeit auch nach der Saison fortsetzen zu wollen.
Biathlon: Bundestrainer Hönig will weitermachen
Gerald Hönig, Bundestrainer der Biathletinnen, hat erneut bekräftigt, seine Arbeit auch nach der Saison fortsetzen zu wollen.
Benedikt Doll (l.) schließt die Biathlon-Saison mit einem vierten Platz ab
Benedikt Doll (l.) schließt die Biathlon-Saison mit einem vierten Platz ab
Benedikt Doll (l.) schließt die Biathlon-Saison mit einem vierten Platz ab
Die österreichischen Skispringer sind in der am Sonntag beendeten Weltcupsaison erstmals seit 2000/01 und zum erst dritten Mal überhaupt sieglos geblieben.
Skispringen: Kraft im letzten Bewerb 2. - ÖSV erstmals seit 2000/01 sieglos
Die österreichischen Skispringer sind in der am Sonntag beendeten Weltcupsaison erstmals seit 2000/01 und zum erst dritten Mal überhaupt sieglos geblieben.
Die deutschen Skispringer haben im letzten Wettbewerb einer langen Saison das Podest klar verpasst. Beim Weltcup-Finale auf der Flugschanze im slowenischen Planica kam Richard Freitag als bester DSV-Adler auf Platz sechs. Den Sieg und die Krönung eines herausragenden Winters sicherte sich der Pole Kamil Stoch, der bereits als Gewinner des Gesamtweltcups feststand.
Skispringen: Stoch siegt erneut in Planica - Freitag zum Abschluss Sechster
Die deutschen Skispringer haben im letzten Wettbewerb einer langen Saison das Podest klar verpasst. Beim Weltcup-Finale auf der Flugschanze im slowenischen Planica kam Richard Freitag als bester DSV-Adler auf Platz sechs. Den Sieg und die Krönung eines herausragenden Winters sicherte sich der Pole Kamil Stoch, der bereits als Gewinner des Gesamtweltcups feststand.
Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen noch einmal ihre Klasse gezeigt.
Biathlon: Verfolgung: Dahlmeier wird Dritte - Kuzmina gewinnt kleine Kristallkugel
Olympiasiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen noch einmal ihre Klasse gezeigt.
Erik Lesser hat das Podest als Fünfter verpasst, Martin Fourcade seine unglaubliche Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Der 29 Jahre alte Franzose gewann beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen auch das Verfolgungsrennen über 12,5 km und sicherte sich mit seinem neunten Saisonsieg die nächste kleine Kristallkugel.
Biathlon: Fourcade dominiert auch Verfolgung - Lesser wieder Fünfter
Erik Lesser hat das Podest als Fünfter verpasst, Martin Fourcade seine unglaubliche Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Der 29 Jahre alte Franzose gewann beim Weltcup-Finale im russischen Tjumen auch das Verfolgungsrennen über 12,5 km und sicherte sich mit seinem neunten Saisonsieg die nächste kleine Kristallkugel.
Österreichs Quartett hat sich am Samstag im Skiflug-Team-Bewerb beim Skisprung-Weltcup-Finale in Planica mit Platz sechs begnügen müssen. Gregor Schlierenzauer (209,5 m/214), Daniel Huber (220,5/209), Clemens Aigner (202,5/211) und Stefan Kraft (228,5/240,5) sammelten 1.398,7 Punkte. Der Sieg ging überlegen an die Norweger (1.620,2) vor Deutschland (1.482,9) und Gastgeber Slowenien (1.474,5).
Skispringen: ÖSV-Team in Planica klar am Podest vorbei
Österreichs Quartett hat sich am Samstag im Skiflug-Team-Bewerb beim Skisprung-Weltcup-Finale in Planica mit Platz sechs begnügen müssen. Gregor Schlierenzauer (209,5 m/214), Daniel Huber (220,5/209), Clemens Aigner (202,5/211) und Stefan Kraft (228,5/240,5) sammelten 1.398,7 Punkte. Der Sieg ging überlegen an die Norweger (1.620,2) vor Deutschland (1.482,9) und Gastgeber Slowenien (1.474,5).
Ein ganz starker Richard Freitag hat die deutschen Skispringer beim letzten Mannschafts-Wettbewerb des Weltcup-Winters auf das Podest geführt. Beim Skifliegen in Planica mussten sich die DSV-Adler als Zweite nur den erneut überragenden Norwegern geschlagen geben. Bei den beiden vorigen Teamfliegen bei der WM in Oberstdorf und in der Vorwoche in Vikersund hatte es für Deutschland nur zu Platz vier gereicht.
Skispringen: DSV-Adler fliegen in Planica auf Platz zwei - Freitag mit Bestleistung
Ein ganz starker Richard Freitag hat die deutschen Skispringer beim letzten Mannschafts-Wettbewerb des Weltcup-Winters auf das Podest geführt. Beim Skifliegen in Planica mussten sich die DSV-Adler als Zweite nur den erneut überragenden Norwegern geschlagen geben. Bei den beiden vorigen Teamfliegen bei der WM in Oberstdorf und in der Vorwoche in Vikersund hatte es für Deutschland nur zu Platz vier gereicht.
Richard Freitag hat beim Skifliegen in Planica das Podest zwar verpasst, dennoch den zweiten Platz im Gesamtweltcup perfekt gemacht.
Skispringen: Richard Freitag sichert Platz zwei im Gesamtweltcup
Richard Freitag hat beim Skifliegen in Planica das Podest zwar verpasst, dennoch den zweiten Platz im Gesamtweltcup perfekt gemacht.
Anastasiya Kuzmina gewinnt trotz Rang zwölf den Sprint-Weltcup. Laura Dahlmeier wird Sechste. Spannung verspricht bei den Frauen der Kampf um den Gesamtweltcup.
Biathlon: Dahlmeier bei Domratschewa-Sieg Sechste - Kuzmina gewinnt kleine Kristallkugel
Anastasiya Kuzmina gewinnt trotz Rang zwölf den Sprint-Weltcup. Laura Dahlmeier wird Sechste. Spannung verspricht bei den Frauen der Kampf um den Gesamtweltcup.
Die Weichen von Skirennläufer Marcel Hirscher sind auf Fortsetzung der Karriere gestellt. Der siebenfache Gesamtweltcupsieger und seine Skifirma Atomic haben den Vertrag um zwei Jahre bis 2020 verlängert. "Never change a winning team", postete der 29-Jährige auf Twitter.
SKi Alpin: Marcel Hirscher verlängert mit Ausrüster Atomic
Die Weichen von Skirennläufer Marcel Hirscher sind auf Fortsetzung der Karriere gestellt. Der siebenfache Gesamtweltcupsieger und seine Skifirma Atomic haben den Vertrag um zwei Jahre bis 2020 verlängert. "Never change a winning team", postete der 29-Jährige auf Twitter.
Josef Ferstl hat zum Ende der alpinen Ski-Saison noch einmal ein Erfolgserlebnis gefeiert. Der Sieger des Weltcup-Super-G von Gröden/Italien im vergangenen Dezember sicherte sich am Freitag den deutschen Meistertitel in dieser Disziplin.
Ski alpin: Ferstl und Wenig deutsche Super-G-Meister
Josef Ferstl hat zum Ende der alpinen Ski-Saison noch einmal ein Erfolgserlebnis gefeiert. Der Sieger des Weltcup-Super-G von Gröden/Italien im vergangenen Dezember sicherte sich am Freitag den deutschen Meistertitel in dieser Disziplin.
Martin Fourcade - wer sonst! Der 29 Jahre alte Franzose bleibt im Biathlon auch zum Ende der Saison das Maß der Dinge. Der Dominator der vergangenen Jahre gewann den Sprint über 10 km beim viel diskutierten Weltcup-Finale im russischen Tjumen und entriss dem Norweger Johannes Thingnes Bö noch hauchdünn die kleine Kristallkugel im Sprint-Weltcup.
Biathlon: Dominator Fourcade: Zwei Punkte zum Glück im Sprint
Martin Fourcade - wer sonst! Der 29 Jahre alte Franzose bleibt im Biathlon auch zum Ende der Saison das Maß der Dinge. Der Dominator der vergangenen Jahre gewann den Sprint über 10 km beim viel diskutierten Weltcup-Finale im russischen Tjumen und entriss dem Norweger Johannes Thingnes Bö noch hauchdünn die kleine Kristallkugel im Sprint-Weltcup.
Gregor Schlierenzauer hat am Donnerstag in der Qualifikation für den Skiflug-Weltcup in Planica mit 253,5 Metern den Weltrekord von Stefan Kraft egalisiert, musste aber nach der Landung mit beiden Händen in den Schnee greifen. Daher zählt die Weite nicht als Bestmarke. Der Tiroler klassierte sich als bester Österreicher an der zehnten Stelle.
Skispringen: Schlierenzauer egalisiert Weltrekord
Gregor Schlierenzauer hat am Donnerstag in der Qualifikation für den Skiflug-Weltcup in Planica mit 253,5 Metern den Weltrekord von Stefan Kraft egalisiert, musste aber nach der Landung mit beiden Händen in den Schnee greifen. Daher zählt die Weite nicht als Bestmarke. Der Tiroler klassierte sich als bester Österreicher an der zehnten Stelle.
Ski-Superstar Marcel Hirscher hat bei seinem letzten öffentlichen Auftritt für längere Zeit ein weiteres Mal Bilanz über seinen erneuten Erfolgswinter gezogen. Eine Entscheidung, ob er seine Karriere überhaupt fortsetzt, weitermacht wie bisher oder mehr Speedrennen bestreiten wird, ist noch offen, soll aber bald fallen, sagte Hirscher am Mittwoch in Wien.
Ski Alpin: Marcel Hirscher will bald über Zukunft entscheiden
Ski-Superstar Marcel Hirscher hat bei seinem letzten öffentlichen Auftritt für längere Zeit ein weiteres Mal Bilanz über seinen erneuten Erfolgswinter gezogen. Eine Entscheidung, ob er seine Karriere überhaupt fortsetzt, weitermacht wie bisher oder mehr Speedrennen bestreiten wird, ist noch offen, soll aber bald fallen, sagte Hirscher am Mittwoch in Wien.
Stephanie Brunner hat sich in ihrem letzten Rennen der aktuellen Saison eine schwere Verletzung zugezogen. Bei der Damen-Abfahrt der Österreichischen Meisterschaften in Saalbach-Hinterglemm riss sich die Tirolerin ohne zu Sturz zu kommen das Kreuzband sowie den Meniskus im linken Knie.
Ski Alpin: Kreuzbandriss! Stephanie Brunner zum Ende der Saison mit Horror-Diagnose
Stephanie Brunner hat sich in ihrem letzten Rennen der aktuellen Saison eine schwere Verletzung zugezogen. Bei der Damen-Abfahrt der Österreichischen Meisterschaften in Saalbach-Hinterglemm riss sich die Tirolerin ohne zu Sturz zu kommen das Kreuzband sowie den Meniskus im linken Knie.
Skistar Marcel Hirscher hat in seinem aktuellen Blog klargemacht, dass vor allem die Freude am Skifahren über seine weitere Karriere entscheide. Speed-Plänen erteilte der siebenfache Weltcup-Gesamtsieger eher eine Absage. Es brauche dazu eine Menge Zeit und Erfahrung, und die habe er nicht, betonte Hirscher am Montag. Er wolle sich dieser Aufgabe zu diesem Zeitpunkt nicht mehr stellen.
Ski Alpin: Marcel Hirscher erteilt Speed-Plänen eine Absage
Skistar Marcel Hirscher hat in seinem aktuellen Blog klargemacht, dass vor allem die Freude am Skifahren über seine weitere Karriere entscheide. Speed-Plänen erteilte der siebenfache Weltcup-Gesamtsieger eher eine Absage. Es brauche dazu eine Menge Zeit und Erfahrung, und die habe er nicht, betonte Hirscher am Montag. Er wolle sich dieser Aufgabe zu diesem Zeitpunkt nicht mehr stellen.
Die Saison ist für die Stars des alpinen Skiweltcups seit dem vergangenen Wochenende beendet. Mikalea Shiffrin (USA) und Marcel Hirscher holten den Gesamtweltcup und auch im Preisgeld-Ranking liegen die beiden ganz vorne.
Ski Alpin: Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher sind die Topverdiener
Die Saison ist für die Stars des alpinen Skiweltcups seit dem vergangenen Wochenende beendet. Mikalea Shiffrin (USA) und Marcel Hirscher holten den Gesamtweltcup und auch im Preisgeld-Ranking liegen die beiden ganz vorne.
Drei Wochen nach dem Debakel bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang zeigte das deutsche Eisschnelllaufen Auflösungserscheinungen.
Eisschnelllauf: DESG vor Umbruch - Bundestrainer van Veen schmeißt hin
Drei Wochen nach dem Debakel bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang zeigte das deutsche Eisschnelllaufen Auflösungserscheinungen.
Die deutschen Biathleten sind zum Abschluss des Weltcups in Oslo mit der Staffel deutlich am Podest vorbeigelaufen.
Biathlon: DSV-Staffel bei Norwegens Sieg auf Platz fünf
Die deutschen Biathleten sind zum Abschluss des Weltcups in Oslo mit der Staffel deutlich am Podest vorbeigelaufen.

Leseempfehlungen

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen