Hamburger SV

15. Bundesliga | 9-15-6
  • Tore für
    15.
    30 T+
  • Assists
    11.
    24 T-
  • Schüsse
    13.
    221 Schüsse
  • Paraden
    14.
    76 PAR
  • Die Zeit

    Fußball: HSV: Adler hofft auf baldiges Comeback

    Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV kann auf das baldige Comeback von Stammtorhüter René Adler hoffen. "Ich bin froh, dass der Heilungsprozess gut voranschreitet und werde nun alles daran setzen, so schnell wie möglich wieder dabei zu sein. Natürlich muss man den weiteren Verlauf abwarten, aber mein Ziel ist es, der Mannschaft zum Saisonfinale wieder helfen zu können", wurde Adler am Donnerstag auf hsv.de zitiert. Der 32-Jährige hatte sich nach seinem am 4. April erlittenen Rippenbruch am Mittwoch einer Nachuntersuchung in einem Hamburger Krankenhaus unterzogen. Danach kann Adler schon in dieser Woche wieder mit torwartspezifischen Übungen beginnen. Im Punktspiel am Sonntag

  • "Totengräber der Fankultur": DFL-Boss wettert gegen Ultras
    SIDvor 6 Stunden

    "Totengräber der Fankultur": DFL-Boss wettert gegen Ultras

    Geschäftsführer Christian Seifert von der Deutschen Fußball Liga (DFL) verurteilt die jüngsten Verfehlungen verschiedener Ultra-Gruppen und fordert härtere Maßnahmen. "Es steht außer Frage: Die Verhaltensweise von einigen Fans ist asozial — das hat nichts mehr mit kritischer Meinungsäußerung zu tun", sagte Seifert bei einem Hintergrundgespräch in Frankfurt/Main. Erst am vergangenen Freitag war Mäzen Dietmar Hopp beim Auswärtsspiel von 1899 Hoffenheim beim 1. FC Köln auf Plakaten beleidigt worden. ...

  • Bundesliga-Kommentar: Die Sitten der Fans sind verkommen
    FAZ.NET

    Bundesliga-Kommentar: Die Sitten der Fans sind verkommen

    © dpa In Hamburg wurde das Spiel wegen Rauchbomben unterbrochen. Das war ein schönes Bild. Eine Mannschaft, die vor Freude vor ihren jubelnden Fans tanzt, ein Stadion in Feierstimmung. Doch die Erfahrung hat gelehrt, dass es auch schnell komplett anders aussehen kann als nach dem Abpfiff in Frankfurt. Dort war nach dem 3:1 gegen Augsburg kollektives Durchatmen nach dem ersten Rückrundensieg angesagt – hätte die große Augsburger Konterchance in der zweiten Halbzeit zum 0:2 geführt oder der Schiedsrichter auf Elfmeter entschieden, wäre die Stimmung in die andere Richtung gekippt. Der Fußballfan ist zwar häufig unberechenbar in seinem Handeln, aber letztlich gilt die Faustregel: Es gibt nur Schwarz

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen