SC Freiburg

16. Bundesliga | 1-3-4
  • Tore für
    16.
    5 T+
  • Assists
    10.
    5 T-
  • Schüsse
    16.
    55 Schüsse
  • Paraden
    1.
    37 PAR
  • Nach Verletzungspause: Überraschend im Flieger: BVB-Kapitän Schmelzer vor Comeback

    „Ich werde mittrainieren und dann werden wir sehen, ob ich spielen kann“, sagte der 29 Jahre alte Linksverteidiger des Fußball-Bundesligisten vor der Begegnung am Dienstag bei APOEL Nikosia. Der Nationalspieler hatte sich Anfang September im Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg bei der Rückkehr nach einer langen Verletzungspause einen Teilriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Der Fußball-Profi erlitt die Verletzung nach einem rüden Foulspiel von Freiburgs Neuzugang Yoric Ravet, der daraufhin von Schiedsrichter Benjamin Cortus mit einer Roten Karte bestraft wurde. Ergebnisse der ersten beiden Spiele ausbaden Der BVB will nach der Niederlage gegen Leipzig auf Zypern einen Sieg schaffen. „Es

    Neue Osnabrücker Zeitung
  • Gladbach gewinnt und schießt Bremen tiefer in die Krise

    Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:2)  Borussia Mönchengladbach hat mit dem ersten Auswärtssieg der Saison bei Lieblingsgegner Werder Bremen dessen Trainer Alexander Nouri stark unter Druck gesetzt. Nach dem 2:0 (2:0) am Sonntagabend beim erschreckend schwachen Tabellen-Vorletzten der Fußball-Bundesliga sprang die Borussia mit nun 14 Punkten auf Platz fünf. Lars Stindl (27. Minute) und der Ex-Bremer Jannik Vestergaard (34.) schossen die Tore und das Team von Trainer Dieter Hecking zum sechsten Sieg aus den letzten sieben Spielen gegen Werder. Das Nouri-Team bleibt als einziges Profiteam neben dem Letzten 1. FC Köln dagegen weiter sieglos und hat nach acht Spieltagen lediglich vier

    Stern
  • Kantersieg gegen Freiburg: Triple-Trainer Heynckes kehrt als Sieger zurück

    Der 72-Jährige konnte sich nach über vier Jahren im Trainer-Ruhestand bei seinem Comeback in der Fußball-Bundesliga über ein deutliches 5:0 (2:0) gegen den SC Freiburg freuen. Vor 75 000 Zuschauern trafen Eigentorschütze Julian Schuster (8. Minute), Kingsley Coman (42.), der starke Thiago (63.), Robert Lewandowski (75.) und Joshua Kimmich (90.+3) für die Münchner, die nach drei Pflichtspielen ohne Sieg wieder jubeln konnten. Im Gegensatz zu den letzten Ligaspielen gegen Wolfsburg (2:2) und Hertha (2:2) verspielte der deutsche Serienmeister beim Heynckes-Einstand eine 2:0-Führung nicht mehr. Der bis zum Saisonende verpflichtete Nachfolger von Carlo Ancelotti wurde vom Publikum mit offenen Armen

    Neue Osnabrücker Zeitung
  • Fußball: Bayern gegen Celtic wohl ohne Martinez

    München (SID) - Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München muss am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) im Champions-League-Spiel gegen Celtic Glasgow wohl auf Javi Martinez verzichten. Der Spanier hat sich beim 5:0 (2:0) am Samstag gegen den SC Freiburg eine Verletzung des rechten Schultergelenks zugezogen, wie der Klub nach einer "eingehenden Untersuchung" mitteilte. Wie lange er pausieren muss, wurde nicht bekannt. Martinez falle "wahrscheinlich" für die Begegnung in der Königsklasse aus, sagte Trainer Jupp Heynckes. Die Verletzung, die sich der Defensivspezialist bei einem Zusammenprall mit Florian Niederlechner zugezogen hatte, wird konservativ behandelt. Martinez soll nun ein individuelles

    Die Zeit
  • Heynckes mit Traum-Comeback - Gemeinsames Zeichen in Berlin

    Fünf Tore, zwei Platzverweise und zwei Elfmeter - das Duell von Borussia Dortmund mit RB Leipzig hielt, was es versprach. Die Partie war ein echtes Klasse-Spiel. Genauso viele Tore wie im Revier sahen die Zuschauer beim Trainer-Comeback von Jupp Heynckes in München - wenn auch weniger spektakulär verteilt. In Berlin sorgte eine Aktion schon vor dem Anpfiff für Aufsehen. Die Schlaglichter der Samstagsspiele des 8. Fußball-Bundesliga-Spieltags: HEISSES-DUELL: Nicht überall ist da, wo Topspiel drauf steht, auch Topspiel drin. Diesmal gab es allerdings keine Zweifel: Die Fans des BVB und von Leipzig bekamen einiges geboten. RB drehte das Spiel nach einem Rückstand, der BVB kam zurück, doch die Gäste

    Frankfurter Neue Presse
  • Heimspiel gegen Freiburg: Bayern-Coach Heynckes: „Erfolg wird sich einstellen“

    Jupp Heynckes weiß ganz genau, dass die mehr als 70 000 Bayern-Fans schon bei seinem großen Comeback-Spiel gegen den kleinen SC Freiburg viel von ihm erhoffen. „Die Menschen verknüpfen große Erwartungen mit mir. Darüber bin ich mir im Klaren“, erklärte der 72-Jährige vor seinem insgesamt 643. Bundesligaspiel als Trainer am Samstag (15.30 Uhr) in der ausverkauften Münchner Fußball-Arena. Schon nach den ersten, „sehr arbeitsintensiven“ Tagen beim deutschen Rekordmeister gab der Nachfolger von Carlo Ancelotti das Versprechen ab, dass seine zeitlich begrenzte Hilfsaktion gelingen werde. „Ich weiß, dass sich der Erfolg einstellen wird. Sonst hätte ich das auch nicht gemacht.“ Der in der Not von den

    Neue Osnabrücker Zeitung
  • Heynckes-Comeback beim FC Bayern - BVB empfängt RB Leipzig

    Jupp Heynckes feiert am Samstag sein Comeback auf der Trainerbank des FC Bayern München. Das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Freiburg ist die erste Partie in der vierten Amtszeit des 72-Jährigen beim deutschen Fußball-Meister. Für die Münchner geht es darum, mit einem Sieg den Kontakt zu Spitzenreiter Borussia Dortmund zu halten. Der BVB empfängt RB Leipzig. Ein weiteres Spitzenspiel - zumindest rein tabellarisch - ist das Duell zwischen 1899 Hoffenheim und dem FC Augsburg. René Adler trifft unterdessen mit dem FSV Mainz 05 seinen Ex-Club Hamburger SV wieder. Außerdem empfängt Hertha BSC den FC Schalke 04, dazu spielt Aufsteiger Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt. COMEBACK: Vier Jahre war

    Frankfurter Neue Presse
  • Triple-Trainer Heynckes gleich in Siegerpose

    Jupp Heynckes klatschte Spieler und Betreuer am Spielfeldrand kurz ab, dann verschwand der umjubelte Rückkehrer in den Kabinentrakt. „Das ist ein positiver Anfang”, sagte der 72-Jährige, dessen Hilfsaktion beim FC Bayern mit einem beachtlichen Erfolgserlebnis begann. Heynckes konnte sich nach über vier Jahren im Trainer-Ruhestand bei seinem Comeback in der Fußball-Bundesliga über ein 5:0 (2:0) gegen den SC Freiburg freuen. Es war der höchste Saisonsieg, aber für Heynckes überhaupt kein Grund, in Euphorie zu verfallen. Es sei jetzt nicht alles wunderbar, mahnte er: „Es liegt noch einiges an Arbeit vor uns.” Schon am Mittwoch geht es in der Champions League gegen Celtic Glasgow weiter. Vor 75 000

    Frankfurter Neue Presse
  • Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback

    Jupp Heynckes hat mit dem FC Bayern München ein gelungenes Trainer-Comeback gefeiert. Die Bayern bezwangen den SC Freiburg am 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu Hause 5:0. 1899 Hoffenheim kam gegen den FC Augsburg nicht über ein 2:2 hinaus. Hertha BSC unterlag dem FC Schalke 04 in Berlin 0:2, der Hamburger SV musste eine 2:3-Auswärtsniederlage beim FSV Mainz 05 hinnehmen. Eintracht Frankfurt gewann auswärts bei Hannover 96 2:1.

    Stern