VfL Wolfsburg

14. Bundesliga | 9-15-6
  • Tore für
    15.
    30 T+
  • Assists
    14.
    21 T-
  • Schüsse
    5.
    268 Schüsse
  • Paraden
    6.
    101 PAR
  • 1:0 für Hertha: Ibisevic verschärft Wolfsburger Abstiegssorgen
    Neue Osnabrücker Zeitung

    1:0 für Hertha: Ibisevic verschärft Wolfsburger Abstiegssorgen

    Dank Torjäger Vedad Ibisevic hat Hertha BSC auf seinem Weg nach Europa die Abstiegssorgen des VfL Wolfsburg vergrößert. Durch das schmeichelhafte 1:0 (0:0) festigten die Berliner den fünften Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga und verwehrten den Gästen einen wichtigen Punkterfolg. Nach der dritten Niederlage in den vergangenen vier Spielen steht das Team von Trainer Andries Jonker nur hauchdünn vor der gefährdeten Zone. Das Duell der Topstürmer entschied Ibisevic (59. Minute) vor 42 521 Zuschauern mit seinem zwölften Saisontreffer für sich. Herthas Kapitän erzielte bereits das siebte 1:0 in dieser Saison. Auf der anderen Seite zeigte Mario Gomez eine engagierte Vorstellung, vergab jedoch

  • Bundesliga-Rückschau: Es lebe der Abwehrfehler
    Die Zeit

    Bundesliga-Rückschau: Es lebe der Abwehrfehler

    Wer spielte wie gegen wen? Welches Spiel durften Sie auf keinen Fall verpassen? Alle. Wenn Sie wissen wollen, warum deutsche Vereine im Europapokal ausscheiden, hätten Sie sich diesen Spieltag anschauen müssen. In der Bundesliga muss man als Stürmer gar nicht viel leisten, man bekommt von den überaus zuvorkommenden Abwehrspielern Geschenke, als hätte man jedes Wochenende Geburtstag. Es fielen 30 Tore, fast allen gingen mittlere bis grobe Fehler des Gegners voraus. Und zwar nicht erzwungene, sondern vermeidbare, im Tennis würde man von unforced errors sprechen. Wir haben sie mal in Kategorien eingeteilt: Leichte Ballverluste im Spielaufbau Mainz 0:1 (Arturo Vidal) Dortmund 0:1 (Andreas Christensen)

  • Alle spielen für den HSV
    Stern

    Alle spielen für den HSV

    Der FC Bayern hat nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League auch einen Dämpfer auf dem Weg zur nächsten deutschen Fußball-Meisterschaft kassiert. Gegen den FSV Mainz 05 kam der Tabellenführer aus München am Samstag nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus. Schlusslicht SV  Darmstadt 98 darf nach einem 2:1 (0:0) beim Hamburger SV auch nach dem 30. Spieltag noch auf den Klassenverbleib hoffen. Im Rennen um die Europa-League-Teilnahme feierten Hertha BSC durch das 1:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg und Werder Bremen mit dem 4:2 (1:1) beim FC Ingolstadt wichtige Siege. Auch Eintracht Frankfurt darf durch das 3:1 (0:1) gegen den FC Augsburg weiter auf die Qualifikation für den Europacup hoffen. Bayern

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen