Ärger für Spurs-Trio nach Party

SID

Ein Spieler-Trio des englischen Fußball-Spitzenklubs Tottenham Hotspur hat nach einem Verstoß gegen die Corona-Regeln Ärger mit dem eigenen Verein. "Wir sind sehr enttäuscht", teilten die Spurs mit, nachdem in den Sozialen Medien ein Party-Foto mit den Profis Erik Lamela, Sergio Reguilon und Giovani Lo Celso aufgetaucht war.

Dem Trio droht eine Geldstrafe. Reguilon saß im Premier-League-Spiel der Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho am Samstag (13.30 Uhr) gegen Aufsteiger Leeds United zunächst auf der Bank. Lamela und Lo Celso (Oberschenkelverletzung) standen nicht im Kader.