ÖFB-Team: EURO-Vorbereitung: Foda verrät Pläne

SPOX

Der EURO-Plan des ÖFB neigt sich langsam dem Ende zu, neben den bereits finalisierten Testspielen, steht nun auch eine Entscheidung beim Base-Camp an. Laut Franco Foda ist es sehr wahrscheinlich, dass die Nationalmannschaft zwischen den Spielen in Österreich ihre Zelte aufschlägt. Auch das abschließende Trainingslager könnte in der Heimat stattfinden.

Der Testspiel-Reigen für den ÖFB wird am 27.3. mit der Partie gegen Wales eröffnet, danach folgen die Türkei (30.3.), England (2.6.) sowie Tschechien (7.6.) - mit dem klaren Highlight im vorletzten Spiel. "Die Engländer sind das Highlight. Die wollten unbedingt gegen uns spielen", so Franco Foda gegenüber der Krone.

Die anderen Gegner hat man aufgrund ihrer Spielanlage ausgewählt, die den EM-Gegner potenziell sehr nahe kommen soll, wie Foda erklärte: "Tschechien spielt ähnlich wie die Ukraine, und die Türkei haben wir ausgewählt, weil sie eine ähnliche Spielanlage haben wie Rumänien und Kosovo, die wir ja auch als Gegner kriegen könnten. Uns war wichtig, dass wir gegen unterschiedliche Systeme sowie Spielarten testen. Wir wollten gegen Top-Gegner spielen, um unsere Grenzen auszuloten."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Normalerweise residiert der ÖFB bei Trainingscamps in Spanien, genauer Marbella. Das kommt diesmal allerdings nicht in Frage, da es durch die Tests wenig Sinn machen würde: "Fixiert ist nichts, aber durchaus möglich, dass die Vorbereitung in Österreich oder Wales stattfindet."

Ebenso wenig finalisiert ist der Standort für jenen Ort, an dem die Nationalmannschaft ihre Zeit zwischen den EM-Spielen verbringen wird. Spielen wird man, so viel steht fest, am 16. Juni in Bukarest (Gegner offen), am 18. Juni in der Johann Crujiff ArenA in Amsterdam (vs. Niederlande) und am 22. Juni erneut in Bukarest (vs. Ukraine). Durch diese geographische Anordnung, hat man "zwei, drei Standorte im Auge".

Franco Foda vor Euro 2020: "Mutig, selbstbewusst, aktiv"

"Wahrscheinlich bleiben wir in Österreich. Neben den Trainingsmöglichkeiten, den kurzen Wegen zu den Spielen ist es auch wichtig, dass die Spieler neben den intensiven Einheiten auch Freizeitmöglichkeiten haben. Ich hab eine genaue Vorstellung über den Ablauf. Es bringt nichts, die Spieler vier Wochen zu isolieren. Sie müssen abschalten können", erklärte Foda die Entscheidungsfindung.

Das alles soll die Erfolgschancen bei der EURO 2020 weiter erhöhen. Ziel ist es, laut Foda, "genauso aufzutreten wie teilweise in der Quali. Mutig, selbstbewusst, aktiv. So wie in den Spielen in Polen und Slowenien, da waren wir dominant, haben viele Chancen kreiert. Der Fan muss das Gefühl haben, da steht eine Mannschaft auf dem Platz, die funktioniert, harmoniert und 90 Minuten alles gibt."

Spieltermine des ÖFB bei EURO 2020

Datum

Heim

Auswärts

Spielort

Uhrzeit

14.06.2020

Österreich

noch offen

Arena Nationala, Bukarest

18:00

18.06.2020

Niederlande

Österreich

Johann Crujiff ArenA, Amsterdam

21:00

22.06.2020

Ukraine

Österreich

Arena Nationala, Bukarest

18:00

Lesen Sie auch