Wieder über 91 Meter: Speerwerfer Vetter in Bestform

·Lesedauer: 1 Min.
Wieder über 91 Meter: Speerwerfer Vetter in Bestform
Wieder über 91 Meter: Speerwerfer Vetter in Bestform

Der deutsche Speerwurf-Rekordler Johannes Vetter hat rund zweieinhalb Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) seine blendende Verfassung erneut unter Beweis gestellt.

Beim Winterwurf-Europacup am Samstag in Split/Kroatien ließ der 28-Jährige der Konkurrenz einmal mehr keine Chance und gewann mit einer Weite von 91,12 m.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zweiter wurde mit deutlichem Abstand Andrian Mardare (Moldau), dessen bester Versuch auf 86,66 m flog. Den dritten Platz sicherte sich Pawel Mjaleschka aus Belarus (82,55 m).

Vor knapp zwei Wochen hatte Vetter in seiner Wahlheimat Offenburg bereits 91,50 m geworfen, damit führt er die Weltjahresbestenliste souverän an.

Im Kugelstoßen sicherte sich Sara Gambetta (Halle/Saale) dank eines starken Auftritts den Sieg.

Mit ihren 18,86 m stellte die 28-Jährige nicht nur eine persönliche Bestleistung auf, sondern knackte zudem die Olympia-Norm. Zweite wurde die Aliona Dubizkaja aus Belarus (18,79 m), Dritte die Türkin Emel Dereli (18,29 m).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.