Überraschende ARD-Ankündigung: Keine "Tatort"-Winterpause trotz Katar-WM

Heike Makatsch und Sebastian Blomberg übernehmen die letzte neue "Tatort"-Ermittlung vor der Sommerpause 2022. Ihr Fall "In seinen Augen" läuft am Sonntag, 26. Juni. (Bild: SWR/Daniel Dornhöfer)
Heike Makatsch und Sebastian Blomberg übernehmen die letzte neue "Tatort"-Ermittlung vor der Sommerpause 2022. Ihr Fall "In seinen Augen" läuft am Sonntag, 26. Juni. (Bild: SWR/Daniel Dornhöfer)

Am Sonntag läuft der letzte "Tatort" der Saison 2021/22 mit Heike Makatsch als Ermittlerin in Mainz. Mit nur acht Wochen fällt die Sommerpause des ARD-Krimiflaggschiffes diesmal ungewöhnlich kurz aus. Und anders, als von vielen erwartet, pausiert der "Tatort" nicht während der Fußball-WM.

Fans der ARD-Premiumkrimis am Sonntagabend können sich freuen, denn die mit Wiederholungen alter Fälle gefüllte Sommerpause 2022 ist überschaubar kurz. An den kommenden beiden Wochenenden gibt es noch zwei neue Krimis: den "Tatort: In seinen Augen" (Sonntag, 26. Juni) mit Heike Makatsch und Sebastian Blomberg in Mainz und am Sonntag darauf (3. Juli, 20.15 Uhr) den Magdeburger !Polizeiruf 110: Black Box" mit Ermittlerin Doreen Brasch (Claudia Michelsen).

Danach geht es in eine etwa achtwöchige Zeit der Wiederholungen. "Nach derzeitigem Planungsstand", so der den "Tatort" koordinierende WDR, "geht es Anfang September mit neuen Tatort-Folgen los - mit welchem Ermittlerteam steht derzeit noch nicht genau fest."

Claudia Michelsen als Magdeburger Kommissarin Doreen Brasch: Ihr Fall "Black Box" beendet am 3. Juli die ARD-Sonntagskrimi-Premieren der Saison 2022/23.  (Bild: MDR/filmpool fiction/Conny Klein)
Claudia Michelsen als Magdeburger Kommissarin Doreen Brasch: Ihr Fall "Black Box" beendet am 3. Juli die ARD-Sonntagskrimi-Premieren der Saison 2022/23. (Bild: MDR/filmpool fiction/Conny Klein)

WDR hat "lediglich an wenigen Sonntagen Wiederholungen eingeplant"

Zum Vergleich: 2021 dauerte die "Tatort"-Sommerpause zwölf Wochen, 2020 waren es sogar 13 Wochen. Dass deshalb in der neuen Saison 2022/23 mehr Sonntags-Premieren anstehen, ist dennoch nicht zu erwarten. Schließlich gibt es da noch eine winterliche Fußball-WM in Katar, die von Montag, 21. November, bis Sonntag, 18. Dezember, ausgetragen wird. Da im Golfstaat auch an Sonntagen gespielt wird, dürfte das Erste die eine oder andere WM-Begegnung während der traditionellen "Tatort"-Zeit übertragen.

Dennoch betonte die Pressestelle des WDR auf Nachfrage: "Eine 'Tatort'-Winterpause während der WM-Phase wird es nicht geben. Es sind bisher lediglich an wenigen Sonntagen Wiederholungen eingeplant." Dies dürfte bedeuten, dass je nach Spielplan und Paarung entschieden wird, ob man zeitgleich oder überschneidend mit einem WM-Spiel im Wüstenstaat eine "Tatort"-Premiere sendet, sofern man das entsprechende Spiel nicht ohnehin selbst zeigt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.