Überraschender Masters-Sieger - Premier League komplett

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Jonny Clayton hat überraschend das Ladbrokes Masters gewonnen und sich damit das letzte Ticket für die United Premier League 2021 geschnappt.

Der Waliser setzte sich im Finale gegen Mervyn King mit 11:8 durch.

Die Partie beginn ausgeglichen, nach vier Legs stand es 2:2. King stellte auf 5:3, doch Clayton gewann dank eines 136er Finish und einem Treffer auf das Bullseye anschließend sechs Legs in Folge. King verkürzte noch einmal auf 7:9, doch Clayton behielt die Nerven und holte sich seinen ersten Darts-Titel vor TV-Kameras.

Der Triumph war gleichbedeutend mit dem Ticket für die Premier League - die PDC hatte nach der WM nur neun Plätze vergeben.

Clayton räumt MvG und Wright aus dem Weg

Auf dem Weg zum Turniersieg hatte Clayton zunächst José de Sousa eliminiert, ehe er bei Michael van Gerwen für ein bitteres Déjà-vu sorgte.

Im Viertelfinale setzte er sich trotz Rückständen von 3:7 und 6:9 gegen James Wade durch und traf bei 90 Prozent seiner Doppel. Anschließend stoppte er Titelverteidiger Peter Wright - mit einem dramatischen 11:10.

King wiederum fertigte zunächst Glen Durrant mit 6:1 ab und ließ ein 10:5 gegen Ex-Weltmeister Rob Cross folgen. Im Viertelfinale demontierte er Nathan Aspinall und verpasste ein Whitewash nur knapp. Im Halbfinale schockte er Weltmeister Gerwyn Price im 11:10-Thriller.