ATP Finale: Underdog "zerstört" Nummer 2 der Welt

ATP Finale: Underdog "zerstört" Nummer 2 der Welt
ATP Finale: Underdog "zerstört" Nummer 2 der Welt

Der Niederländer Tim van Rijthoven hat beim Rasenturnier in ‚s-Hertogenbosch völlig überraschend seinen ersten Titel auf der ATP-Tour gewonnen. (NEWS: Alles zur ATP)

Im Finale am Sonntag schlug der Weltranglisten-205. den Russen Daniil Medwedew 6:4, 6:1. Van Rijthoven (25) war mit einer Wildcard in seiner Heimat am Start. Zuvor hatte er noch kein einziges Match auf dem Top-Level der Profitour gewonnen.

Nach dem Spiel gratulierte Medwedew dem Niederländer zum Sieg und sorgte für einen Lacher: „Ich gratuliere Tim. Das erste Mal in einem ATP-Finale und du zerstörst die Nummer zwei der Welt.“

Medwedew (26), ab Montag neuer Spitzenreiter im ATP-Ranking, wartet weiter auf seinen ersten Turniersieg in dieser Saison. In der kommenden Woche ist er in Halle/Westfalen am Start, danach bekommt er durch den Ausschluss russischer und belarussischer Profis in Wimbledon (ab 27. Juni) eine unfreiwillige Pause.

Bei den Frauen setzte sich in ‚s-Hertogenbosch Medwedews Landsfrau Jekaterina Alexandrowa im Finale gegen Aryna Sabalenka (Belarus) 7:5, 6:0 durch. Beide Spielerinnen dürfen in Wimbledon nicht antreten. (SERVICE: ATP-Kalender)

---

mit Sport Informationsdienst SID

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.