Üble Fehler! Newcastle schenkt ManUnited klaren Sieg

SPORT1
Sport1

Manchester United hat den Anschluss an die Spitzenränge der Premier League gewahrt - weil der Gegner zwei Tage nach Weihnachten munter Geschenke verteilte. 

Am traditionellen Boxing Day setzte sich der englische Rekordmeister im Old Trafford gegen das überforderte Newcastle United mit 4:1 (3:1) durch.

In der Tabelle schob sich die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer damit auf den siebten Platz vor. Am Nachmittag hatten bereits die Konkurrenten Sheffield United und FC Chelsea Federn gelassen. Um 21 Uhr misst sich der FC Liverpool mit Leicester City (LIVE im TICKER). 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach einem ordentlichen Auftakt gerieten die Red Devils vor heimischem Publikum in der 17. Spielminute in Rückstand. Matthew Longstaff vollendete einen Konter nach starker Vorarbeit des ehemaligen Bundesliga-Profis Joelinton. David de Gea war im Tor der Gastgeber ohne Abwehrchance.

Newcastle-Fehler machen es ManUnited leicht 

Doch bereits in der 24. Minute schlug ManUnited im 50. Premier-League-Duell der beiden Traditionsklubs zurück, Anthony Martial netzte von der Strafraumkante ein. Newcastle-Keeper Martin Dubravka war mit der Hand dran, konnte den haltbaren Ball ins kurze Eck aber nicht mehr um den Pfosten lenken.


Und auch beim nächsten Tor für Manchester half Newcastle kräftig mit. Ein unerklärlicher Fehlpass von Fabian Schär landete bei Mason Greenwood, dessen abgefälschter Schuss unhaltbar hinter Dubravka einschlug (36.).

Für das dritte Tor der Heimmannschaft sorgte Stürmer Marcus Rashford (41.) nach einer starken Flanke von Aaron Wan-Bissaka.

In Durchgang zwei blieb alles beim Alten. Diesmal war es Sean Longstaff, dem ein übler Bock unterlief. Ohne Not spielte der Newcastle-Profi einen Ball zurück zum eigenen Torhüter, der Pass geriet aber deutlich zu kurz. Martial ließ sich nicht lange bitten, ging dazwischen und lupfte den Ball zur Vorentscheidung ins Tor (51.). 

Lesen Sie auch