Üble Rückenverletzung: Motorrad-Pilotin zeigt Bilder

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Bei ihrem folgenschweren Sturz hat es Motorrad-Pilotin Ana Carrasco im vergangenen Monat doch schlimmer erwischt als zunächst angenommen.

Sieben Wirbel wurden bei der Spanierin beschädigt, zu sehen ist das auf einem Röntgenbild, das die Supersport-300-Weltmeisterin von 2018 bei Instagram postete.

Klar erkennbar sind Platten und lange Schrauben.

"Ich habe gezögert, die Bilder von meinem Rücken nach der Operation zu veröffentlichen", schrieb die 23-Jährige. Sie wolle damit die Arbeit der Ärzte würdigen.

Schrauben und Platten piepen am Flughafen

"Ich kann jetzt einige Übungen machen und werde in einigen Monaten wieder fit sein", so Carrasco: "Der Plan ist, die Titanteile so schnell wie möglich wieder herauszuholen, damit es an den Flughäfen nicht piept."

Carrasco, erste Straßen-Weltmeisterin der Geschichte, hat eine 40 Zentimeter lange OP-Narbe.

Die frühere Moto3-Pilotin war bei Tests in Estoril/Portugal schwer gestürzt.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 23 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1