Türkgücü schockt Tabellenführer Dynamo

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Spitzenreiter Dynamo Dresden hat in der 3. Liga ausgerechnet beim von Zukunftssorgen geplagten Aufsteiger Türkgücü München seine Erfolgssträhne reißen lassen und die erste Chance auf die Wintermeisterschaft vergeben.

Die in den acht vorherigen Spielen ohne Niederlage siebenmal siegreichen Sachsen mussten sich bei den Bayern mit 0:1 (0:1) geschlagen geben, so dass sich auch der Verfolger FC Ingolstadt noch Hoffnungen auf den inoffiziellen Halbzeittitel machen darf. (Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Türkgücü hält Anschluss an Aufstiegsplätze

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Türkgücü hingegen rückte durch seinen dritten Sieg nacheinander bis auf drei Punkte an die Aufstiegszone heran. (Die Tabelle der 3. Liga)

Bei den Münchnern hatte im Vorfeld der Begegnung die Unsicherheit über das weitere Engagement von Investor Hasan Kivran für Unruhe gesorgt. (SERVICE: Kehrtwende bei Kivran - Türkgücü-Investor erklärt überraschenden Verbleib)

Dresdens erste Niederlage seit Anfang November

Den schon siebten Saisonsieg des ambitionierten Neulings machte Sercan Sararer (32.) bereits vor der Pause perfekt.

Zweitliga-Absteiger Dresden ging dadurch erstmals seit dem 1:2 Anfang November bei Münchens Mitaufsteiger 1. FC Saarbrücken nach einem Ligaspiel wieder geschlagen vom Platz.