1. FC Kaiserslautern spielt mit Havelse Katz und Maus

·Lesedauer: 1 Min.
1. FC Kaiserslautern spielt mit Havelse Katz und Maus
1. FC Kaiserslautern spielt mit Havelse Katz und Maus

Der TSV Havelse kam gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 0:6 unter die Räder. FCK ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Havelse einen klaren Erfolg.

René Klingenburg bediente Marlon Ritter, der in der elften Spielminute zum 1:0 einschoss. Das 2:0 führte Kevin Kraus herbei, als er nach Vorlage von Hendrick Zuck zugunsten von Lautern traf (17.). Mit dem 3:0 von Mike Wunderlich für den Gast war das Spiel eigentlich schon entschieden (30.). Kurz vor der Pause traf Philipp Hercher nach Vorarbeit von Boris Tomiak für den 1. FC Kaiserslautern (44.). Der dominante Vortrag von FCK im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Lautern baute die Führung aus, indem Daniel Hanslik zwei Treffer nachlegte (48./56.). Mit dem Schlusspfiff durch den Schiedsrichter fuhr der 1. FC Kaiserslautern einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim TSV Havelse. Die mittlerweile 23 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Die Gastgeber finden sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 20. Zwei Siege, ein Remis und acht Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Havelse bei.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich FCK in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Vier Siege, drei Remis und vier Niederlagen hat Lautern momentan auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für den 1. FC Kaiserslautern, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

In drei Wochen, am 18.10.2021, tritt der TSV Havelse beim SC Verl an, während FCK zwei Tage früher die Reserve des Sport-Club Freiburg empfängt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.