103. US PGA Championship: Kaymer startet mit Schwartzel und Bradley

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
103. US PGA Championship: Kaymer startet mit Schwartzel und Bradley
103. US PGA Championship: Kaymer startet mit Schwartzel und Bradley

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer startet am Donnerstag und Freitag in einem Flight der Major-Champions mit Keegan Bradley (USA) und Charl Schwartzel (Südafrika) in die 103. US PGA Championship in Kiawah Island/South Carolina. Der 36-Jährige aus Mettmann beginnt an Tag eins um 14.17 Uhr MESZ, die zweite Runde ist für 19.42 Uhr angesetzt.

Kaymer hatte bei dem Turnier 2010 in Kohler/Wisconsin seinen ersten Major-Triumph gefeiert. Bradley war ein Jahr später bei seinem Debüt erfolgreich. Schwartzel triumphierte 2011 beim US Masters in Augusta.

Die hochkarätig besetzte PGA Championship ist mit elf Millionen Dollar dotiert, der Sieger kassiert 1,98 Millionen. 99 der Top 100 der Weltrangliste sind am Start, darunter 35 Major-Gewinner. Titelverteidiger ist Collin Morikawa (USA). Bei der bislang einzigen Austragung in Kiawah Island 2012 hatte der Nordire Rory McIlroy mit acht Schlägen Vorsprung triumphiert.

Kaymer war bereits am vergangenen Samstag in die USA geflogen. In den Tagen bis zum Turnier wird er den "Fokus auf Driven und Putten legen", sagte der 36-Jährige aus Mettmann dem SID.

Seinen Optimismus hat der Rheinländer, der seit seinem US-Open-Erfolg 2014 auf einen Toursieg wartet, nicht verloren. "Wenn ich die Zeit bis Donnerstag gut nutze, dann glaube ich, dass es eine gute Woche werden kann", sagte er.