12h Bathurst 2020: Nissan verliert ein Auto nach Bestzeit

Heiko Stritzke
motorsport.com

Bei Temperaturen von jenseits der 35 Grad Celsius haben die ersten vier Freien Trainings bei den 12 Stunden von Bathurst 2020 ihr erstes Opfer gefunden: Der KCMG-Nissan #35 (Burdon/Chiyo/Matsuda) ist bereits im ersten Training irreparabel beschädigt worden und wurde zurückgezogen.

Es war eine Bestzeit, auf die Josh Burdon wohl gerne verzichtet hätte: Im ersten Training, das lediglich Fahrern mit Bronze- und Silber-Rating zur Verfügung stand, hatte der Pilot aus Hongkong gerade die Bestzeit markiert. Nur eine Minute später knallte er im Bereich Reid Park in die Mauer und beschädigte den Nissan GT-R Nismo GT3 so stark, dass das Team nach versuchter Reparatur am Nachmittag das Handtuch warf.

"Die Beschädigungen hinten links sind stärker als wir erwartet hätten", sagt Teammanager Ian Geeke gegenüber 'Motorsport.com'. "Wir haben einen Spezialisten herangezogen, der sich das angesehen hat. Wir haben alles versucht, den Schaden zu beheben, aber uns bleibt nicht ausreichend Zeit."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Triple Eight Race Engineering holte die Tagesbestzeit

Triple Eight Race Engineering holte die Tagesbestzeit <span class="copyright">Edge Photographics</span>
Triple Eight Race Engineering holte die Tagesbestzeit Edge Photographics

Edge Photographics

Das vierte Training sah schließlich die schnellsten Zeiten des Tages: Supercars-Star Shane van Gisbergen fuhr im Triple-Eight-Mercedes #888 (van Gisbergen/Whincup/Götz) in 2:03.964 Minuten die schnellste Zeit des Tages. Audi setzte sich als zweitbeste Kraft in Szene. Die Zeiten aus den Freien Trainings sind aber mit Vorsicht zu genießen.

Am Samstag steht beim Bathurst 12 Hour noch ein weiteres Freies Training auf dem Programm (Donnerstag, 22:45 Uhr MEZ). Anschließend geht es in der Nacht in ein zweigeteiltes Qualifying. Das Top-10-Shootout findet um 7:05 Uhr MEZ statt. Alle Sitzungen gibt es im Livestream bei Motorsport.com zu sehen.

Freitagsgesamtergebnis 12h Bathurst 2020 (Top 10)

In Klammern die Sitzung, in der die Zeit erzielt worden ist.

1. Triple-Eight-Mercedes #888 (van Gisbergen/Whincup/Götz) - 2:03.9649 (4)
2. Bend-Mercedes #777 (Y. Shahin/Foster/de Pasquale/S. Shahin) - 2:04.1684 (4)
3. Valvoline-Audi #222 (van der Linde/Drudi/Winkelhock) - 2:04.4776 (4)
4. GruppeM-Mercedes #999 (Fraga/Buhk/Marciello) - 2:04.7819 (2)
5. Valvoline-Audi #22 (Tander/Mies/Bortolotti) - 2:04.8091 (4)
6. SunEnergy1-Mercedes #75 (Habul/Baumann/Konrad/Reynolds) - 2:04.9312 (3)
7. Grove-Porsche #4 (S. Grove/B. Grove/Barker) - 2:05.0264 (4)
8. Valvoline-Audi #2 (D. Vanthoor/Haase/Vervisch) - 2:05.0394 (4)
9. FFF-Lamborghini #63 (Caldarelli/Mapelli/Lind) - 2:05.0737 (4)
10. Black-Falcon-Mercedes #77 (Engel/Stolz/Buurman) - 2:05.1670 (3)

Ergebnis erstes Freies Training
Ergebnis zweites Freies Training
Ergebnis drittes Freies Training
Ergebnis viertes Freies Training

Mit Bildmaterial von Andrew van Leeuwen.

Lesen Sie auch