16 Coronafälle in einer Woche: Premier League vermeldet Höchstwert

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die englische Premier League hat in der Länderspielpause einen Höchstwert an positiven Coronatests vermeldet.

In der wöchentlichen Testbilanz verzeichnete die höchste Fußballliga bei 1207 getesteten Spielern und Teammitgliedern insgesamt 16 Coronafälle. Das sind zwölf mehr als in der Vorwoche, in der sogar noch rund 400 Spieler mehr getestet worden waren.

Die Namen der Spieler wurden wie üblich nicht genannt. Alle positiv getesteten Personen haben sich laut der Liga in eine zehntägige Quarantäne begeben.

Im britischen Königreich steigen die COVID-19-Zahlen seit Wochen wieder rasant an. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 1,4 Millionen Coronafälle und über 52.000 Todesfälle verzeichnet.

"Tolle Fußball-Woche": Mourinho witzelt über Länderspiele