1860 beendet Sieglos-Serie

·Lesedauer: 1 Min.
1860 beendet Sieglos-Serie
1860 beendet Sieglos-Serie

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich 1860 und die Zweitvertretung von Freiburg mit dem Endstand von 6:0. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur TSV 1860 München heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Dennis Dressel bediente Stefan Lex, der in der 17. Spielminute zum 1:0 einschoss. Nach Vorlage von Lex markierte Sascha Mölders für den TSV 1860 München das 2:0 (42.). Mit der Führung für das Heimteam ging es in die Halbzeitpause. Mit dem 3:0 von Fabian Greilinger für 1860 war das Spiel eigentlich schon entschieden (56.). Für einen komfortablen Vorsprung sorgte Lex, der nach Zuspiel von Daniel Wein zum 4:0 zugunsten des TSV 1860 München traf (58.). Nach der Vorarbeit von Wein stellte Marcel Bär das Ergebnis auf 5:0 (70.). 1860 überwand den gegnerischen Schlussmann zum 6:0 (73.). Letztlich feierte der TSV 1860 München gegen den Sport-Club Freiburg II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 6:0-Heimsieg.

Nur zweimal gab sich 1860 bisher geschlagen. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte der TSV 1860 München endlich wieder einmal drei Punkte.

Vier Siege, vier Remis und sechs Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Sport-Club bei. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem Gast auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Mit diesem Sieg zog 1860 an Freiburg II vorbei auf Platz elf. Der Sport-Club Freiburg II fiel auf die 17. Tabellenposition.

Am nächsten Freitag reist der TSV 1860 München zum VfL Osnabrück, zeitgleich empfängt der Sport-Club den SV Waldhof Mannheim.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.