1860 will Serie gegen MSV ausbauen

SPORT1
Sport1

Mit einer Serie von 14 Spielen ohne Niederlage hatte sich der TSV 1860 München vor der Corona-Pause an die Aufstiegsränge der 3. Liga herangepirscht.

Zum Re-Start wartet auf die Münchner Löwen mit Tabellenführer MSV Duisburg allerdings eine schwere Aufgabe (3. Liga: 1860 München - MSV Duisburg, Sonntag ab 13 Uhr im LIVETICKER).

Mit einem Sieg im Geisterspiel im Stadion an der Grünwalder Straße würde die Mannschaft von Trainer Michael Köllner bis auf zwei Punkte an den Zweitliga-Absteiger heranrücken. Der MSV zeigte vor der Unterbrechung durch die Corona-Pandemie mit nur einem Sieg aus fünf Partien Schwächen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Alle 380 Spiele der 3. Ligalive. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

"Da müssen wir uns mächtig strecken, aber wir sind bereit!", sagte Köllner. "Natürlich fehlen Zuschauer und Atmosphäre. Das geht unter die Haut, wenn die Lieder angestimmt werden. Deshalb müssen wir Lösungen suchen, uns maximal aufs Spiel konzentrieren und uns als Mannschaft gegenseitig unterstützen."

1860 Münhen verkauft Geistertickets

Um die fehlenden Einnahmen durch Ticketverkäufe abzufedern, konnten sich die Löwen-Fans so genannte Geistertickets kaufen. Am Donnerstag waren bereits über 30.000 verkauft.


Komplettiert wird der 28. Spieltag in der 3. Liga mit den Partien Preußen Münster gegen den Halleschen FC (3. Liga: Preußen Münster - Hallescher FC, Sonntag ab 14 Uhr im LIVETICKER) und Carl Zeiss Jena gegen den Chemnitzer FC (3. Liga: Preußen Münster - Hallescher FC, Sonntag ab 14 Uhr im LIVETICKER).

Der Tabellenletzte aus Thüringen hatte durch die Corona-Verordnungen in ihrem Bundesland Schwierigkeiten in der Vorbereitung zu bewältigen.

Da die Auflagen der Thüringer Landesregierung bis zum 5. Juni weder Training noch Heimspiele erlauben, musste Jena in Leipzig sein Trainingslager beziehen. Die Partie gegen den Chemnitzer FC findet zudem im 330 Kilometer entfernten Würzburg statt.

So können Sie den 28. Spieltag der 3. Liga LIVE verfolgen:

Stream:MagentaSport
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Lesen Sie auch