2. Bundesliga: HSV: Bei BL-Neustart Umzug ins Nachwuchs-Camp?

SPOX

Der Hamburger SV könnte bei einem Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining in das Nachwuchs-Camp umziehen, um die Hygienevorschriften leichter einhalten zu können. Martin Harnik und Timo Letschert stehen wohl kurz vor einem Comeback. Christoph Moritz äußert sich zu seiner Zukunft beim HSV. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum Hamburger HSV.

HSV: So könnte der HSV den Liga-Restart planen

Falls die Hamburger die Erlaubnis bekommen, wieder ins Mannschaftstraining zurückzukehren, würden die Profis wohl vorübergehend ins Nachwuchszentrum "Campus" umziehen. Das berichtet die Bild. Der Grund dafür sei, dass man dort die Hygienevorschriften leichter umsetzen könnte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Laut einem Plan der DFL sollen die Mannschaften samt Trainer und Betreuer vor dem ersten Spiel isoliert werden, um die Ansteckungsgefahr gering zu halten. Der HSV ziehe dabei mehrere Alternativen in Betracht, auch das Mannschaftshotel "Grand Elysee" ist eine davon.

Die Bundesliga wartet derzeit auf ein Signal der Regierung, wann die Saison mit Geisterspielen fortgesetzt werden kann. Am Mittwoch werden Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder über potenzielle Lockerungen der Corona-Maßnahmen und auch über eine Fortsetzung der Bundesliga diskutieren.

Hamburger SV: Harnik und Letschert vor Comeback

Die beiden verletzten Spieler Martin Harnik und Timo Letschert könnten in der zweiten Wochenhälfte wieder ins Training einsteigen. Das berichtet die Bild. Harnik war bereits im Training, absolvierte jedoch nur eine Laufeinheit. Der Österreicher wird in den nächsten Tagen sein Programm steigern.

Letschert hat mit muskulären Problemen zu kämpfen und ließ daher zuletzt das Training aus. Auch er wird die Intensität in den kommenden Tagen erhöhen.

Harnik zog sich in einem Vorbereitungsspiel gegen Schalke 04 einen Muskelfaserriss in der Wade zu. Mit Jeremy Dudziak gibt es bereits einen Rückkehrer. Der 24-Jährige hat in den vergangenen zwei Tagen das volle Programm durchgezogen.

HSV, News - Moritz spricht über Zukunft

Christoph Moritz hat sich im Interview mit der Bild zu seiner Vertragssituation beim HSV geäußert. "Grundsätzlich fühle ich mich beim HSV sehr wohl. Ich muss aber schauen, ob ich hier die Möglichkeit habe, regelmäßig zu spielen. Das ist mir wichtig," sagte der 30-Jährige.

Auf eine hundertprozentige Spielgarantie verlässt sich der zentrale Mittelfeldspieler nicht. "Das ist klar und ist mir bewusst. Ich bin jetzt 30 und kenne die Rolle als Stammspieler, saß aber auch schon mal auf der Bank oder war verletzt. Deshalb habe ich den Wunsch, in der restlichen Zeit meiner Karriere viel Spielzeit zu bekommen", fügte er hinzu.

Er habe zwar mit Sportvorstand Jonas Boldt schon "ein gutes Gespräch" geführt. Für eine Prognose sei es jedoch noch zu früh. In der aktuellen Saison kam Moritz bei 19 Kadereinberufungen nur viermal von Beginn an zum Einsatz.

HSV: Die restlichen Termine

Gegner

Spielort

Greuther Fürth

Auswärts

Arminia Bielefeld

Heim

VfB Stuttgart

Auswärts

Wehen Wiesbaden

Heim

Holstein Kiel

Heim

Dynamo Dresden

Auswärts

VfL Osnabrück

Heim

Heidenheim

Auswärts

Sandhausen

Heim

Mehr bei SPOX: Corona: "Unklarer Befund" beim VfB

Lesen Sie auch