2. Bundesliga: Terodde alleiniger Rekord-Torschütze

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
2. Bundesliga: Terodde alleiniger Rekord-Torschütze
2. Bundesliga: Terodde alleiniger Rekord-Torschütze

Torjäger Simon Terodde von Bundesliga-Absteiger Schalke 04 hat sich am Samstag mit seinem 154. Treffer zum alleinigen Rekord-Torschützen der 2. Fußball-Bundesliga gekrönt. Terodde traf gegen Werder Bremen in der 82. Minute per Kopf und zog am früheren Hannoveraner Dieter Schatzschneider vorbei.

Die Bestmarke von Schatzschneider hatte über 34 Jahre bestand, ehe Terodde am 3. Oktober durch einen Treffer gegen den FC Ingolstadt aufschloss. Schatzschneider hatte seine Tore zwischen 1978 bis 1987 in 201 Partien für Hannover 96 und Fortuna Köln erzielt.

Terodde war in 267 Spielen für insgesamt sieben Vereine aktiv und sicherte sich in der Spielzeit 2015/16 mit dem VfL Bochum (25 Tore), 2016/17 mit dem VfB Stuttgart (25) sowie 2018/19 mit dem 1. FC Köln (29) die Torjägerkrone. 1982/83 hatte Schatzschneider mit 31 Toren das erste und einzige Mal die Torjägerkrone im Unterhaus geholt. - Die Rekordtorschützen der 2. Bundesliga im Überblick:

1. Simon Terodde (MSV Duisburg, Union Berlin, VfL Bochum, VfB Stuttgart, 1. FC Köln, Hamburger SV, Schalke 04) 267 Spiele/154 Tore

2. Dieter Schatzschneider (Hannover 96, Fortuna Köln) 201 Spiele/153 Tore

3. Karl-Heinz Mödrath (Alemannia Aachen, Fortuna Köln) 272/150

4. Theo Gries (Hertha BSC, Hannover 96, Alemannia Aachen) 293/123

5. Sven Demandt (Hertha BSC, Fortuna Düsseldorf, 1. FSV Mainz 05) 317/121

6. Walter Krause (Kickers Offenbach, SG Wattenscheid 09, Rot-Weiß Oberhausen) 273/120

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.