2. Liga: 1860-Verteidiger Boenisch für ein Spiel gesperrt

Sebastian Boenisch von 1860 München ist nach seiner Roten Karte im Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue (0:3) für ein Spiel gesperrt worden. Das entschied das DFB-Sportgericht am Montag.

Sebastian Boenisch von 1860 München ist nach seiner Roten Karte im Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue (0:3) für ein Spiel gesperrt worden. Das entschied das DFB-Sportgericht am Montag.

Der 30-Jährige, der nach einer Notbremse in der 41. Minute vom Platz geflogen war, fehlt den Löwen somit nur im Heimspiel gegen den SV Sandhausen am kommenden Sonntag (13.30 Uhr). Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt.

Mehr bei SPOX: Sieg gegen 1860: Aue verlässt die Abstiegsränge | Ismaik schlägt neue Standorte für Löwen-Stadion vor | Alle Noten des 28. Spieltags

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen