2. Liga: Harnik schießt 96 vorübergehend an die Spitze

Hannover 96 hat für mindestens 24 Stunden die Tabellenführung in der 2. Bundesliga übernommen. Der Erstliga-Absteiger gewann unter dem neuen Trainer Andre Breitenreiter auch das zweite Spiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:0 (0:0) und zog zum Auftakt des 27. Spieltags am vorherigen Spitzentrio VfB Stuttgart, Eintracht Braunschweig und Union Berlin vorbei.

Hannover 96 hat für mindestens 24 Stunden die Tabellenführung in der 2. Bundesliga übernommen. Der Erstliga-Absteiger gewann unter dem neuen Trainer Andre Breitenreiter auch das zweite Spiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:0 (0:0) und zog zum Auftakt des 27. Spieltags am vorherigen Spitzentrio VfB Stuttgart, Eintracht Braunschweig und Union Berlin vorbei.

Der österreichische Nationalspieler Martin Harnik erzielte in der 47. Minute vor 34.000 Zuschauern in der HDI-Arena das Tor des Tages. Damit hat 96 im engen Aufstiegskampf zunächst ein Zwei-Punkte-Polster auf seine Rivalen, die allesamt am Mittwochabend spielen.

Mit schnellen Pässen in die Spitze vor allem auf Felix Klaus, Niclas Füllkrug und Harnik erzeugten die Hausherren vom Anpfiff weg zunächst reichlich Torgefahr. Nach rund 20 Minuten fand der Club in der Defensive aber seine Ordnung, das Spiel verflachte deutlich.

Nach dem Wiederanpfiff war 96 erneut die deutlich bessere Mannschaft - und belohnte sich durch Harnik, der nach einer Füllkrug-Flanke eiskalt mit seinem 14. Saisontor die Führung markierte. Auch in der Folge gab Hannover im Duell der Ex-Bundesligisten gegen offensiv lange ungefährliche Franken den Ton an.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen