2. Liga: Trotz Arsenal- und Bayern-Offerten: Bazee verlängert bei 96

Zweitligist Hannover 96 hat sein auch von Meister Bayern München und dem FC Arsenal umworbenes Sturmtalent Noah Bazee langfristig an sich gebunden. Vor Anpfiff des Niedersachsen-Derbys gegen Eintracht Braunschweig gab der Bundesliga-Absteiger die vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem 20-jährigen Nigerianer um drei Jahre bis 2021 bekannt.

Zweitligist Hannover 96 hat sein auch von Meister Bayern München und dem FC Arsenal umworbenes Sturmtalent Noah Bazee langfristig an sich gebunden. Vor Anpfiff des Niedersachsen-Derbys gegen Eintracht Braunschweig gab der Bundesliga-Absteiger die vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem 20-jährigen Nigerianer um drei Jahre bis 2021 bekannt.

Bazee, der momentan wegen Knieproblemen pausieren muss, entschied sich nach den Verhandlungen seines Vertreters Florian Goll mit 96-Sportdirektor Horst Heldt für die Möglichkeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung.

"In Hannover passt derzeit alles für mich. Hannover ist eine Top-Adresse in Deutschland. Der Verein hat nach dem Abstieg auf mich gesetzt und mir die Chance gegeben - das will ich zurückzahlen."

Für 96 ist die Einigung mit dem Offensiv-Ass ein Erfolg. Aus der Bundesliga waren nach SID-Informationen neben den Bayern auch Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen an dem Afrikaner, der seit dem Frühjahr 2016 zu Hannovers Profi-Kader gehört, interessiert. Von Arsenal soll Bazee sogar schon ein unterschriftsreifer Vertrag vorgelegen haben.

Mehr bei SPOX: Braunschweigs Biada von eigenen Fans verletzt | Union verlängert mit Skrzybski | Wegen angeblicher Geheimvereinbarung: Landesverbände setzen DFB unter Druck

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen