2. Liga: VfB Stuttgart gibt Hosogai ab

Der Japaner kam bei den Schwaben zuletzt nicht über eine Nebenrolle hinaus. Das bis März geöffnete Transferfenster verschafft nun Abhilfe.

Zweitligist und Aufstiegsanwärter VfB Stuttgart lässt Mittelfeldspieler Hajime Hosogai in dessen japanische Heimat ziehen. Der 30-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zu Kashiwa Reysol in die J-League. Nationalspieler Hosogai war vor Saisonbeginn von Hertha BSC zu den Schwaben gekommen, er besaß noch einen Vertrag bis 2018. Transfers sind in Japan noch bis Ende März möglich.

In der Mannschaft von Trainer Hannes Wolf spielte Hosogai zuletzt nur noch eine Nebenrolle. VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser verabschiedete den Japaner, der in dieser Spielzeit zehnmal zum Einsatz gekommen war, dennoch mit warmen Worten. "Hajime ist ein äußerst angenehmer Mensch und ein absoluter Top-Profi. Er möchte regelmäßig spielen, was wir natürlich nachvollziehen können", sagte Schindelmeiser.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen