Bis zu 10.000 Fans bei 24 Stunden am Nürburgring

·Lesedauer: 1 Min.
Bis zu 10.000 Fans bei 24 Stunden am Nürburgring
Bis zu 10.000 Fans bei 24 Stunden am Nürburgring

Das traditionsreiche 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring soll auch im zweiten Pandemie-Jahr vor Zuschauern stattfinden. Das teilten der veranstaltende ADAC Nordrhein und die Rennstrecke am Freitag mit.

Am ersten Juni-Wochenende (5./6.) sollen bis zu 10.000 Besucher auf den Tribünen und in den VIP-Lounges entlang der Start- und Zielgeraden dabei sein. Die offizielle Zulassung durch die Behörden steht noch aus, da letzte Details geklärt werden müssen.

Zutritt werden ausschließlich Getestete, Genesene und Geimpfte haben, auch herrscht eine Maskenpflicht.

Das unter wissenschaftlicher Begleitung erarbeitete Zuschauerkonzept sieht vor, dass die genutzten Tribünen bis zu 50 Prozent ausgelastet werden, die Zuschauer sitzen maximal zu zweit zusammen. Personalisierte, sitzplatzgenaue Tickets sind über die Homepage des Nürburgrings erhältlich. Schon das Rennen im vergangenen Jahr, das coronabedingt in den September verschoben werden musste, fand vor Zuschauern statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.