3. Liga: DFB-Vize Koch hält Änderungen an Aufstiegsrelegation zur 3. Liga für möglich

In die Diskussion um den umstrittenen Aufstiegsmodus zur 3. Liga kommt offenbar Bewegung. "Wir müssten aus meiner Sicht überlegen, ob wir den Aufstiegsmodus nicht anders gestalten können", sagte Rainer Koch, Vizepräsident des DFB, dem Mannheimer Morgen .

In die Diskussion um den umstrittenen Aufstiegsmodus zur 3. Liga kommt offenbar Bewegung. "Wir müssten aus meiner Sicht überlegen, ob wir den Aufstiegsmodus nicht anders gestalten können", sagte Rainer Koch, Vizepräsident des DFB, dem Mannheimer Morgen.

Der 58-Jährige, der im DFB-Vorstand für Amateurfußball zuständig ist, zeigte sich offen dafür, die Zahl der Absteiger aus der 3. Liga in die Regionalliga von drei auf vier zu erhöhen. Nach Kochs Vorschlag könnten die Aufsteiger aus der Regionalliga dann in zwei Gruppen zu je drei Teams ermittelt werden, statt wie bisher in drei K.o.-Duellen mit Hin- und Rückspielen.

An den Relegationsspielen nehmen zurzeit die Meister der Regionalligen Nord, Nordost, West, Südwest und Bayern sowie der Zweite aus der Südwest-Staffel teil. Auch eine Sechser-Aufstiegsrunde im Modus Jeder gegen Jeden ist laut Koch eine denkbare Variante: "Da bin ich völlig offen."

Mehr bei SPOX: Hansa Rostock erhält Zulassung unter Bedingungen | Yankees - Red Sox: Der amerikanische Clasico | Nach Hass-Plakaten: DFB-Präsident Grindel warnt vor Stehplatz-Verboten

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen