Dresdens Erfolgsserie geht weiter - Arp mit Traum-Tor

SID
·Lesedauer: 2 Min.

Im Nachbarschaftsduell trennten sich die SpVgg Unterhaching und Bayern München II, der Meister der vergangenen Saison, 1:1 (1:1).

Die Mannschaft von Trainer Arie van Lent erwischte am 17. Spieltag der 3. Liga einen Blitzstart ins Spiel. Luca Marseiler traf in der zweiten Minute zur frühen Führung. Doch kurz vor dem Pausenpfiff glich Fiete Arp für den FCB aus - und wie!

Arp zirkelte (45. +2) einen Traum-Freistoß sehenswert über die Hachinger Mauer in den linken oberen Winkel. Keine Chance für Hachings Keeper Mantl. (Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Im zweiten Durchgang übernahm Bayern zwar die Oberhand, konnte sich aber keine zwingenden Torchancen mehr herausspielen. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Die Erfolgsserie von Tabellenführer Dynamo Dresden in der 3. Liga geht weiter: Die Sachsen erzielten bei Viktoria Köln ein 4:2 (0:1) und sind seit acht Spielen ungeschlagen.

Dresdens Erfolgsserie geht weiter

Lucas Cueto (3., Handelfmeter) erzielte das frühe Führungstor für die Rheinländer, Christoph Daferner (60.) glich für die Dresdner aus. Erneut Cueto (65.) traf zum 2:1 für die Viktoria, Philipp Hosiner (72., Handelfmeter) gelang das 2:2. Pascal Sohm (78./90.) sicherte den Gästen, die die Spitzenposition festigten, die drei Punkte. Kölns Jeremias Lorch sah wegen Schiedsrichterbeleidigung (90.+4) die Rote Karte.

Auf den zweiten Platz schob sich der FC Ingolstadt durch das 3:3 (3:2) beim Aufsteiger 1. FC Saarbrücken. Dennis Eckert Ayensa (3./12.) und Robin Krauße (19.) schossen die Tore für die Schanzer. Nicklas Shipnoski (6., Foulelfmeter/27./73., Handelfmeter) war dreimal für die Saarländer erfolgreich. Dresden hat 33 Punkte auf dem Konto, der FCI 28. (Die Tabelle der 3. Liga)

Alle 380 Spiele der 3. Liga live. An jedem Spieltag zusätzlich in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

1860 mit Last-Minute-Punktgewinn

Mit einem starken Schlussspurt hatte 1860 München am Freitag einen Rückschlag vermieden. Im Spitzenspiel gegen Absteiger SV Wehen Wiesbaden kamen die Löwen zu einem späten 2:2 (0:1) und verbesserten sich vorerst auf den zweiten Platz. Die Münchner lagen schon 0:2 im Hintertreffen und haben 27 Zähler zu Buche stehen.

Nach vier Spielen konnte Ex-Meister 1. FC Kaiserslautern wieder dreifach punkten. Die Roten Teufel siegten 2:0 (2:0) beim KFC Uerdingen. Philipp Hercher (30.) und Marlon Ritter (33.) trafen für den FCK. Der VfB Lübeck unterlag dem SV Meppen 0:2 (0:1).