Duisburg gibt Rote Laterne an Lübeck ab

SID

Der langjährige Fußball-Bundesligist MSV Duisburg hat in der 3. Liga die Rote Laterne des Tabellenletzten an Aufsteiger VfB Lübeck abgegeben. Im direkten Duell behielten die Zebras im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Gino Lettieri mit 3:1 (2:0) die Oberhand.

Arne Sicker (26.), Dominik Schmidt (45.+4) und Federico Palacios (74.) erzielten die MSV-Tore, Osarenren Okungbowa (83.) traf zum Endstand. Mit 21 Punkten zogen die Meidericher am VfB (20 Zähler) vorbei.