Willkommen in Absurdistan

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 5 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Willkommen in Absurdistan
Willkommen in Absurdistan

Der letzte Spieltag der Saison 2020/21 wird als ein besonders kurioser in die Bundesligageschichte eingehen. (BERICHT: 90. Minute! Lewandowski-Rekord wird zum Krimi)

Die Hauptprotagonisten: Robert Lewandowski, Max Kruse - und die rheinischen Rivalen Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln. (BERICHT: Bornauw rettet Köln in Relegation)

Dabei ging es erst nach dem Seitenwechsel so richtig rund. Zappelte in der ersten Hälfte der Ball nur acht Mal im Netz, so standen am Ende 35 Treffer in der Statistik.

SPORT1 zeigt den Spielfilm der letzten 90 Minuten dieser Saison - und der verrückten Nachspielzeit. (Service: Tabelle der Bundesliga)

Der CHECK24 Doppelpass mit Frank Baumann, Stefan Effenberg, Olaf Thon und Peter Neururer am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

3. Minute: Bremen - Gladbach 0:1

Lars Stindl schockt die Bremer früh. Nach einer schönen Kombination über Marcus Thuram und Stefan Lainer trifft der Routinier per Flachschuss ins rechte untere Eck. Die Bremer bleiben zunächst auf dem Relegationsrang, weil es in Köln noch torlos steht.

20. Minute: Bremen - Gladbach 0:1

Unfassbare Chance, die Davie Selke da verballert! Der Werder-Stürmer muss die Kugel aus drei Metern nur noch einschieben, scheitert aber an Yann Sommer, der mit einem Hechtsprung noch die Kugel hält. "Herrliches Ding, das sollte nicht sein", wird Werder-Trainer Thomas Schaaf nach der Partie ironisch sagen. (BERICHT: Chaoten randalieren nach Werder-Abstieg)

52. Minute: Bremen - Gladbach 0:2

Der Abstieg der Bremer nimmt Formen an. Marcus Thuram bleibt nach einem Konter übers halbe Feld cool und versenkt den Ball zum 0:2.

55. Minute: Union Berlin - Leipzig 0:1

Justin Kluivert umkurvt Union-Keeper Andreas Luthe und bringt die Gäste in Führung. Zu diesem Zeitpunkt sind die Eisernen aus dem Rennen um Europa raus.

55. Minute: FC Bayern - FC Augsburg 4:0

Die Münchner nehmen den FCA auseinander - aber Robert Lewandowski schafft den ersehnten 41. Treffer zum alleinigen Bundesliga-Rekord einfach nicht. Dabei tun seine Mitspieler alles, um den Super-Knipser in Szene zu setzen. Dieses Mal geht sein Kopfball nach Flanke von Joshua Kimmich am langen Pfosten vorbei.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

67. Minute: Bremen - Gladbach 0:4

Das Spiel läuft für Werder immer mehr aus dem Ruder. Nach einem Kopfballtreffer von Ramy Bensebaini (58.) erhöht Florian Neuhaus sogar zum 0:4. Gladbach ist kurz davor, zumindest die Conference League zu erreichen.

67. Minute: Union Berlin - RB Leipzig 1:1

Fast auf die Sekunde zeitgleich fällt der Ausgleich der Eisernen. Marvin Friedrich zimmert den Ball aus zehn Metern nach einer Ecke volley in die Maschen. Union fehlt ein Tor zur Europa-Quali.

72. Minute: Köln - Schalke 0:0

Köln jubelt! Sebastian Andersson steht nach einer langen Freistoßflanke von Jonas Hector richtig und spitzelt den Ball über die Linie. Aber Schiedsrichter Daniel Siebert bekommt einen Hinweis aus dem Videokeller. Nicht der Schütze, sondern Salih Özcan stand im Abseits. Und weil er den Schalker Salif Sané blockt, wird er aktiv, der Treffer zählt damit nicht.

75. Minute: Köln – Schalke 0:0

Köln reagiert mit wütenden Angriffen auf das aberkannte Führungstor. Hector scheitert zunächst am glänzenden Ralf Fährmann, köpft den zweiten Versuch auf die Latte. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

83. Minute: Bremen - Gladbach 2:4

Milot Rashica und Niclas Füllkrug betreiben mit einem Doppelschlag Ergebniskosmetik, machen die Werder-Niederlage dadurch auch nicht viel erträglicher. Trotzdem ist Bremen zu diesem Zeitpunkt zumindest noch auf Platz 16.

DAZN gratis testen und die Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

86. Minute: Köln – Schalke 1:0

Köln jubelt wieder - und diesmal zählt der Treffer! Jan Thielmann bringt den Ball von rechts in den Strafraum. Bornauw steht am zweiten Pfosten völlig blank und köpft ein. Die Kölner rücken auf Platz 16. Bremen wäre damit abgestiegen.

90. Minute: FC Bayern - FC Augsburg 5:2

Nachdem er zuvor zahllose Möglichkeiten versiebt hat, schlägt Lewandowski doch noch zu. Und ausgerechnet Rafal Gikiewicz, der Bayerns Superstar bis dato zur Verzweiflung brachte, legt ihm jetzt den Treffer auf. Nach Leroy Sanés Schuss lässt der FCA-Keeper die Kugel vor die Füße seines polnischen Landsmanns abprallen, der nur noch einschieben muss. Der 41. Treffer - damit ist Lewandowski alleiniger Rekordhalter.

90.+ 2 Minute: Köln – Schalke 1:0

Köln sehnt den Schlusspfiff herbei. Es gibt noch mal eine Ecke für Schalke. Auch Fährmann mischt im gegnerischen Sechzehner mit - und kommt sogar an den Ball. Sein Kopfball geht aber deutlich vorbei. Köln atmet auf, aber noch ist nicht Schluss.

90. + 2 Minute: Union Berlin - RB Leipzig 2:1

Nicht zu fassen! Nachdem Luthe alles hält, was von RB-Seite auf seinen Kasten fliegt, schlagen die Gastgeber zu. Und ausgerechnet Max Kruse, der sich wenig begeistert über die neu gegründete Conference League gezeigt hatte, bringt die Eisernen nach Europa. (BERICHT: Kruse schießt Union nach Europa)

90.+ 3 Minute: Köln – Schalke 1:0

Hector hat die Entscheidung auf dem Fuß, verstolpert aber allein vor Fährmann. Köln muss weiter zittern.

90.+5 Minute: Köln – Schalke 1:0

Nach einem Befreiungsschlag von Max Meyer pfeift Schiedsrichter Siebert ab. Köln erledigt seine Aufgabe und darf sich beim Erzrivalen aus Gladbach bedanken, der Bremen besiegt.

Spielende

Auf allen Plätzen ist der Schlusspfiff ertönt. Werder steigt direkt ab, Köln geht in die Relegation. Union Berlin qualifiziert sich für Europa und Robert Lewandowski ist neuer Rekordtorschütze der Bundesliga.

Dass "Lewy" den Rekord von Gerd Müller doch noch knacken würde, sah nicht einmal Bayern-Trainer Hansi Flick mehr kommen. "Irgendwann habe ich zu Tapa (Torwarttrainer Toni Tapalovic, Anm. d. Red.) gesagt: 'Ich glaube, heute ist es nicht mehr drinnen'", sagte Flick bei Sky.

Lewandowski selbst verzweifelte fast, wie er zugab: "Ich war ein bisschen enttäuscht, warum ich nicht einfach ein Tor schießen kann. Aber für so einen legendären Rekord muss man kämpfen, geduldig bleiben."

Neben den Bremern schauen vor allem die Gladbacher dumm aus der Wäsche. Mit ihrem Sieg verhelfen sie dem Erzrivalen aus Köln auf Platz 16, während ihr Ex-Spieler Max Kruse sie aus Europa schießt. Und der hat nicht einmal Lust darauf.

"Ich habe meine Meinung zu der Liga gesagt, die ändert sich nicht, ich will glaubwürdig bleiben", sagte der Union-Knipser nach dem Sieg bei Sky. Und deutete augenzwinkernd für den Abend nach einem Abendessen mit seinem Vater eine Mini-Sause "mit einer Shisha und ohne Alkohol" an.