Draisaitl fehlt bei Oilers-Kantersieg - Grubauer muss früh raus

Eishockey-Superstar Leon Draisaitl hat erstmals in dieser Saison ein NHL-Spiel der Edmonton Oilers verpasst.

Der gebürtige Kölner fehlte beim 7:2-Triumph der Kanadier bei den Seattle Kraken am Freitag (Ortszeit) aufgrund einer nicht näher angegebenen Verletzung. Die vorherigen 36 Saisonspiele in der nordamerikanischen Profiliga hatte der Ausnahmespieler stets auf dem Eis gestanden.

Seine Teamkollegen vertraten Draisaitl eindrucksvoll und liegen mit 42 Punkten weiter auf Play-off-Kurs.

Aufseiten Seattles kam Philipp Grubauer nur knapp vier Minuten zum Einsatz: Der Nationaltorwart hatte schnell drei Gegentreffer kassiert und musste früh vom Feld.