38.000 Euro Strafe für Union Berlin

38.000 Euro Strafe für Union Berlin
38.000 Euro Strafe für Union Berlin

Bundesligist Union Berlin ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes zu einer Geldstrafe von 38.000 Euro verurteilt worden. Das gab der Verband am Freitag bekannt. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Grund für die Strafe sei "unsportliches Verhalten" der Union-Anhänger im Rahmen des Auswärtsspiels beim 1. FC Köln am 28. Spieltag der vergangenen Saison. Neben dem Einsatz von Pyrotechnik waren damals Trinkbecher aus dem Berliner Fanblock auf das Spielfeld geflogen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.