38 Ballverluste! Liverpool-Star sorgt für Rekord

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Trent Alexander-Arnold vom FC Liverpool hat beim 0:1 am Montagabend gegen den FC Southampton einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der Rechtsverteidiger leistete sich sage und schreibe 38 Ballverluste - so viele wie kein anderer Spieler der Premier League in dieser Saison. (Die Tabelle der Premier League)

Zudem war Alexander-Arnold am Gegentor von Danny Ings nach nur 111 Sekunden maßgeblich beteiligt. Jürgen Klopp haderte nach Schlusspfiff: "Wir hatten einen Spieler, der den Ball hätte verteidigen können, doch er schaffte es nicht. All diese Dinge können passieren. Wir sind alles Menschen", sagte er bei Sky Sports.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch der ehemalige Reds-Verteidiger Jamie Carragher kritisierte Alexander-Arnold. "Wie Trent in dieser Aktion seinen Gegenspieler aus den Augen verliert, hat seine Halbzeit gut zusammengefasst. Das war ein grober Fehler. Er sollte das besser machen."

Alexander-Arnold verliert alle zwei Minuten den Ball

Klopp wechselte Alexander-Arnold schließlich nach 77 Minuten aus. Verrückt: Damit verlor er alle zwei Minuten den Ball. (Ergebnisse der Premier League)

In der Vorsaison wurde der englische Nationalspieler noch zum "PFA Young Player of the Year" gewählt, nachdem er 13 Assists zur ersten Meisterschaft nach 30 Jahren beigesteuert hatte.

In dieser Spielzeit läuft der 22-Jährige seiner Form noch hinterher. Alexander-Arnold kam bislang lediglich auf zwei Torvorlagen.