Schalke-Fans fordert Freiheit für den BVB-Bomber

Tommy Gaber
·Editor Yahoo Sports

Der FC Schalke 04 geht nach der 1:2-Pleite im Derby gegen Borussia Dortmund sportlich am Stock. Noch schlimmer ist aber ein Fan-Plakat einer Schalker Ultra-Gruppierung.

Geschmackloses Plakat von Schalke-Ultras (Bildquelle: bild.de)
Geschmackloses Plakat von Schalke-Ultras (Bildquelle: bild.de)

Erbärmliche Fan-Aktion von Schalker Ultras während des Derbys gegen den BVB. In der Nordkurve wurde ein Hass-Plakat gezeigt mit der Aufschrift: “Tod dem BVB! Freiheit für Sergey W.!” Daneben das Logo der Ultra-Gruppierung “Hugos Gelsenkirchen”.

Die Ultras fordern also Freiheit für den BVB-Attentäter, der im April 2017 einen Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus der Dortmunder verübt hatte, bei dem mehrere Spieler verletzt wurden. Sergej W. war vergangene Woche schuldig gesprochen worden und muss 14 Jahre ins Gefängnis.

Im Gegensatz zu anderen Schalker Ultra-Gruppierungen stehen die “Hugos Gelsenkirchen” nicht mitten in der Nordkurve, sondern mit Blick auf die Tribüne ganz rechts. Dort wurde am Ende der Halbzeit-Pause das Plakat gezeigt.

Schalke 04 teilte mit, Sanktionen gegen die Urheber des schändlichen Plakats zu prüfen.